USA

Aber Preis-Komponenten niedriger Wirtschaft USA: BIP deutlich besser als erwartet

US-Wirtschaft wächst im 4.Quartal 3,3%

USA BIP Erstanträge Januar

Frische Daten zur Lage der Wirtschaft in den USA: Vor wenigen Augenblicken erfolgte die erste Veröffentlichung für das BIP der USA im vierten Quartal 2023 annualisiert – es steigt um +3,3 Prozent und damit deutlich stärker als erwartet (Prognose war +2,0%; Vorquartal war +4,9%).

Der Preisindex des US-BIP (BIP-Deflator) legt nur um +1,5 Prozent zu im Quartalsvergleich (Prognose war +2,3 Prozent; Vorquartal war +3,3 Prozent).

Die PCE Kernrate liegt bei +1,7% (Prognose war +2,0%; Vorquartal war +2,0%).

——-

Die US-Erstanträge (jobless claims) auf Arbeitslosenhilfe (für die letzte Woche) – der wohl zuverlässigste Indikator für den Arbeitsmarkt in den USA – steigen um 214.000 und liegen damit höher als erwartet (offizielle Prognose war 200.000, Vorwoche war 187.000, nun auf .000 nach en revidiert).

Die fortgesetzen Anträge (continuing claimes) liegen mit 1,833 Millionen ebenfalls leicht über der Erwartung (Prognose war 1,828 Millionen; Vorwoche war 1,806 Millionen).

Marktreaktion: zunächst US-Futures negativ – aber da die Preiskomonenten des BIP niedriger ausgefallen sind als erwartet geht es aktuell etwas nach oben – Dollar und Renditen spiegelbiddlich..



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert




Meist gelesen 7 Tage