Folgen Sie uns

Indizes

Dax – Crash!

Avatar

Veröffentlicht

am

Von Christoph Lange

Der Donnerstag endete für den DAX mit herben Velusten.
Die lang anhaltenden politischen Spannungen zwischen der EU und Russland wirken sich auf die europäische Wirtschaft zunehmend negativ aus. Dies bestätigte Mario Draghi auf einer Pressekonferenz in Vilnius.
Sein britischer Kollege, der Chef der Bank of England, Mark Carney, sieht die Zeit für Zinserhöhungen näherrucken. Diese Aussage betrifft zwar zuerst Großbritannien, hat aber darüber hinaus eine immense Signalwirkung und beuunruhigt verständlicherweise viele Marktteilnehmer.
In den USA sind die Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe um 12 000 nur geringfügig gestiegen.
Die Aufträge für langlebige Güter sanken sehr stark um 18,2 % (exTransport jedoch +0,7%).
Heute stehen im Fokus: Index der Frühindikatoren in China, GfK-Konsumklima und Importpreise in Deutschland, sowie BIP im 2. Quartal und Konsumklimaindex der Uni Michigan in den USA.

Nach einem starken Start in den Tageshandel hat der DAX versucht die Marke von 9727 zurück zu erobern (mein Bericht von gestern). Nachdem dies nicht gelungen ist, fiel der Kurs und bewegte sich zunächst in Richtung 9624 Punkten. Dieses Level hat nicht gehalten, der DAX unterschritt 9500 Punkte und kam erst bei 9466 zum Stillstand.
Wenn 9466 auch nicht hält, kann 9375 schnell erreicht werden.
Bleibt der Kurs über 9466, kann er bis 9539 steigen.

dax2609

Ein Kommentar

Ein Kommentar

  1. Avatar

    Martin K.

    26. September 2014 07:56 at 07:56

    Also Crash ist das bei weitem nicht! Da kennt jemand die Kurstafel nicht sonderlich gut;) Ist gemessen vom Anstieg seit 2009 nicht mal ein Furz bislang.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Indizes

Dax: Stanzl über die aktuelle Corona-Euphorie

Avatar

Veröffentlicht

am

Jochen Stanzl von CMC Markets bespricht im folgenden aktuellen Video den Dax-Start in den Tag, der im positiven Sinne beeinflusst wird durch eine erneute Hoffnung auf ein wirksames Corona-Medikament.

weiterlesen

Indizes

DAX daily: Der Dax ist ein Paradies für Range-Trader

Avatar

Veröffentlicht

am

Der Dax hat die Korrektur von Montagabend gut verdaut und sich gestern in seiner Range weiter nach oben gearbeitet. Den Handelstag hat er dennoch mit einem Verlust von 102 Punkten (0,80 %) bei 12.697 beendet. Sein Schlusskurs ist zudem das Tageshoch. Das Tagestief wurde bei 12.535 markiert. Der Dax macht zurzeit einen sehr stabilen Eindruck, genauso schnell wie es runter geht, läuft er auch wieder hoch. Seit mehreren Wochen befinden wir uns nun schon im Paradies der Range-Trader.

Wer in den letzten zwei Wochen mehrfach im Bereich der 12.400 long und an der 12.800 short gegangen ist, hat dabei seine Freude gehabt. Solange der Dax das Juni Hoch bei 12.913 nicht rausnimmt und die 13.000 überwindet, kann das Spielchen so weitergehen. Früher oder später kommt es aber zu einem Ausbruch auf der Ober- oder Unterseite der Range. Der Dax wird heute mit einem Gap-Up in den Handel starten, somit könnte ein Test auf der Oberseite erfolgen.

News und fundamentale Situation

Der erste interessante Tag der Berichtssaison ist gestern durchwachsen zu Ende gegangen. Während JP Morgen und Citigroup die niedrigen Erwartungen übertroffen haben, sah es dagegen bei Wells Fargo gar nicht gut aus. Wells Fargo hat demnach das erste Mal seit 2008 einen Verlust ausgewiesen. Außerdem haben Gazprom und Delta Airlines eher mittelprächtige Daten vorgelegt. Bei den ZEW-Konjunkturerwartungen (Jun) gab es zudem einen kleinen Rückschlag – hier nachzulesen.

Heute öffnet United Health das Schwergewicht aus dem Dow die Bücher. Außerdem legen Goldman Sachs, eBay und ASML Holdings Zahlen vor. Im Gegensatz dazu stehen nur wenige Konjunkturdaten auf der Agenda. Für alle Freunde des Öls werden um 16:30 Uhr die US-Rohöllagerbestände veröffentlicht.

Die wichtigen Marken für den Handelstag im Dax

Der heutige Handelstag startet mit einem Aufwärts-Gap. Der Dax handelt eine Dreiviertelstunde vor Eröffnung bereits bei 12.835. Damit hat er eine gute Chance die Oberseite der Range zu testen. Kann er das hohe Niveau bei der Eröffnung halten, dann wäre das erste Ziel das Juni-Hoch bei 12.913. Diesen Bereich muss er überwinden, ansonsten droht hier ein Doppeltop. Darüber liegen dann noch die 12.930, 12.961 und die runde Marke bei 13.000. Im ersten Anlauf könnte es für den Dax schwierig werden, diese Marke zu brechen. Schafft er es dennoch, dann liegt der nächste Widerstand an der 13.100.

Zeigt der Dax bei der Eröffnung schwäche, dann liegt die erste Unterstützung an der 12.800. Danach folgt der Bereich an der 12.745. Unterschreitet der Dax auch diese, dann folgen weitere Unterstützungen bei der 12.693 (Pivot Punkt) und der 12.660. Hier könnte der Dax wieder die Aufwärtsrichtung aufnehmen. Ansonsten geht es runter bis auf die 12.590 und in Richtung des Tagestiefs bei 12.535.

Dax Unterstützungen (US):

12.800 – vormals Widerstand

12.745 – 61,8 % Retracement

12.693 – Pivot Punkt

12.590 – 30-Minutenchart

12.535 – Tagestief 14.7.

12.488 – 76,4 % Erholung

Dax Widerstände (WS):

12.858 – Pivot Punkt R1

12.913 – Juni-Hoch

12.930 – außerbörsliches hoch

12.961 – Pivot Punkt R2

13.000 – psychologische Marke

13.100 – 161,8 % Extension

Disclaimer

Die hier angewandte technische Analyse stellt keine Anlageberatung dar. Es handelt sich auch nicht um Kauf- oder Verkaufsempfehlungen von Wertpapieren und sonstigen Finanzinstrumenten. Die Wertentwicklung der Vergangenheit bietet keine Gewähr für künftige Ergebnisse. Die bereitgestellten Analysen sind ausschließlich zur Information bestimmt und können eine individuelle Anlageberatung nicht ersetzen. Eine Haftung für mittelbare und unmittelbare Folgen aus diesen Vorschlägen ist somit ausgeschlossen.

Dax daily: Der Dax ist ein Paradies für Range-Trader

weiterlesen

Indizes

Rüdiger Born: Weiter bergab im Nasdaq?

Avatar

Veröffentlicht

am

Den seit gestern Abend stattfindenden Rückgang im Nasdaq bespreche ich im folgenden Video direkt am Chart. Was ist nun möglich? Geht es weiter bergab? Wollen Sie meine täglichen Analysen im “Trade des Tages” erhalten? Dieses Angebot ist für Sie völlig kostenfrei! Melden Sie sich dafür einfach hier an.

weiterlesen

Anmeldestatus

Meist gelesen 7 Tage