Finanznews

Aktienmärkte: Pharma-Rausch in Absurdistan! Videoausblick

Die Aktienmärkte heute Nacht mit einer massiven Rally aufgrund einer mehr als vagen Hoffnung auf das Medikament Remdesevir des US-Konzerns Gilead – es herrscht der Pharma-Rausch in Absurdistan! Eines scheint klar: die Hoffnung auf ein Medikament oder einen Impfstoff ist der neue Treiber für substanzlose Hoffnungs-Rallys der Aktienmärkte – das erinnert an die guten alten Zeiten des Handelskriegs von Donald Trump gegen China, als der US-Präsident mit vagen Andeutungen Rallys auslösen konnte. Ebenso vage ist der Plan der Trump-Administration, die USA wieder zu öffnen. Real dagegen sind die katastrophalen Konjunkturdaten Chinas aus dem ersten Quartal. Heute ist kleiner Verfall – vielleicht ist die Rally ja nicht ganz zufällig..

Werbung: Traden Sie smart mit Capital.com: https://bit.ly/316AkWq



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

15 Kommentare

  1. Hier – zur Ergänzung des Fug’schen Videoausblick – die erschütternde Wahrheit über das Corona-Virus: https://youtu.be/U6IITPDCQAs

  2. So giengs mir als ich das erste mal in Amsterdam war 😂😂 das aber schon lange her…

    In Wuhan haben Sie wohl das mio vergessen anzufügen das waren 1.290
    Mio die noch aufgetaucht sind, gut unentdeckte Tote stinken dann halt irgendwann 😂😂 Das passt dann auch eher zu den 21 Mio Handynutzern die irgendwo vom Erdboden verschluckt wurden.

  3. Wunderbarer Kommentar. Es ist tatsächlich eine Farce.

  4. lieber Herr Fugmann,
    als ich vorhin auf die Indizes schaute, dachte ich: da gibt es – einmal mehr – nur einen, der meine bärische und faktengläubige Seele wieder aufrichten und sogar zum Lachen bringen kann – Sie!
    Danke!! :-))

  5. Avatar
    Jürgen Sprenzinger

    Hallo Herr Fugmann,

    wie Sie’s bloß immer wieder schaffen, mich zum Lachen zu bringen, obwohl es eigentlich momentan nix zu Lachen gibt. Sie sind einfach nur super – anders kann man es kaum ausdrücken!

    Liebe Grüße aus Augsburg/Bayern
    Sprenzi

  6. Guten Morgen Herr Fugmann,
    diesen ganzen Irrsinn kann man wirklich nur noch so moderieren, wie Sie es heute getan haben. Klasse! Ein vernünftiger Mensch kann das einfach nicht mehr ernst nehmen, was die Börsen gerade veranstalten.

    Und natürlich bringt Gilead Sciences wieder zuerst ein angebliches Wundermittel in die Schlagzeilen. Welch ein Wunder.

  7. Leute kauft regional ( nicht bei Amazon ), geht zum Markt und kocht selbst ( nicht bei McDonald ), sprecht wieder mehr miteinander statt Netflix zu gucken

    man kann etwas tun

    dieser ganze Wahnsinn an den Märkten dient nur einem Zweck – Blackrock zu schützen

  8. Jeder weiss, dass ungeachtet der Wahrheiten die Kurse vom Geldströmen getrieben werden. Deshalb wäre es schon nicht schlecht frühzeitig über die Geldströme den Überblick zu haben und wesentliche Änderungen frühzeitig mitzubekommen. Wenn die FED praktisch sämtliche Schrottanleihen aufgekauft hat weil schlicht zu wenige Käufer sich dafür finden liessen, ist der steigende Kurs nicht dasselbe wie wenn es eine echte Nachfrage dafür gäbe. Solche Infos wären schon echt was wert, dürfte aber nur den Grossbanken mit ihren Netzwerken zugänglich sein. Der Rest ist ja nur Kleinvieh-Klientel, die es gilt anzubinden und zu melken.

  9. Herr Fugmann, haben Sie das neue Medikament vor der Videoaufzeichnung getestet? Hat aber mächtige Nebenwirkungen……

    Meine Meinung: Die Liquidität muss investiert werden und TINA. Deshalb haben wir die Tiefs der Krise längst gesehen…..

    1. Richtig! Warum soll man sein Vermögen in Cash halten, wenn Inflation droht, weil die ZBen die Anleiherenditen drücken und Im Fall der Fälle ein Goldverbot droht?

      In diesem Kontext macht es auch Sinn, sich in letzter Verzweiflung an noch so hahnebüchene Informationen, wie der scheinbar glorreichen Medikamententestung zu klammern. Es geht ja nicht darum, zu tun was sinnvoll ist, sondern dahin zu gehen, wohin die Geldströme schwappen.
      Analytisch rationales Denken kann dem Erfolg des Investors reziprok entgegenstehen…

  10. Die Uniklinik in Chicago im Lande Absurdistan, an der die Studie mit Remdesivir aktuell durchgeführt wird, wies in einer E-Mail darauf hin, dass Teildaten von einer laufenden Studie nicht genutzt werden sollten, um daraus Ergebnisse herzuleiten. Informationen aus einem internen Forum für Wissenschaftler seien ohne Erlaubnis veröffentlicht worden … Die Aktien des US-Pharmakonzerns Gilead Science stiegen nach US-Börsenschluss um 16 Prozent …

    Jaa, mei, gell, a so ein Glück für Gilead!

  11. Herr Fugmann ist einfach genial und erfrischend , weiter so Meister.

  12. Hallo Herr Fugmann,

    wann bekommen die ersten Amerikaner eigentlich ihre Schecks? Das dürfte sich viel gravierender auf die Märkte auswirken.

    Ist mal wieder typisch. Den ganzen Tag tut sich nichts und wenn die breite Masse nicht handeln kann explodieren die Kurse. Eine Farce.

  13. Alles wirklich lächerlich, aber der Profi ? ? von der Wallstreet ( Markus Koch) findet die schnelle Medikamentenerfindung als eine gute Nachricht. Hat er nicht erst kürzlich ein halbes Vermögen wegen PERMABULLIE verloren. Nach dem Corona- Medikament wäre ein Medikament gegen NAIVITÄT auch ein Marktrenner.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage