Europa

Autozulassungen stark rückläufig – Ukraine-Krieg verschärft die Probleme

Zahlreiche Autos auf großem Parkplatz

Gemäß heute vom europäischen Automobilverband ACEA veröffentlichten Daten sind die Autozulassungen (PkW) in der EU im März 2022 gegenüber März 2021 um 20,5 Prozent zurückgegangen, von 1,063 Millionen auf 844.187 PkW. Addiert man die Monate Januar-März zusammen und vergleicht sie mit dem selben Zeitraum im Vorjahr, dann ist es ein Rückgang bei den Autozulassungen von 12,3 Prozent. Im der Grafik sehen wir den Verlauf der Autozulassungen in der EU pro Monat seit dem Jahr 2003. Der Abwärtstrend begann bereits vor der Coronakrise, und auch jetzt findet keine wirklich große Erholung statt.

Die anhaltenden Unterbrechungen der Lieferketten, die durch den Einmarsch Russlands in der Ukraine noch verschärft wurden, wirkten sich laut ACEA negativ auf die Automobilproduktion aus. Infolgedessen verzeichneten die meisten Länder der Region zweistellige Absatzrückgänge, darunter die vier wichtigsten Märkte: Spanien (-30,2%), Italien (-29,7%), Frankreich (-19,5%) und Deutschland (-17,5%).


source: tradingeconomics.com

Details zu den Autozulassungen in der EU



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage