Aktien

Caterpillar-Quartalszahlen: Deutlich über Vorjahr und besser als erwartet

Die Caterpillar-Quartalszahlen wurden soeben veröffentlicht. Sie gelten als sehr wichtiger Gradmesser für die US-Volkswirtschaft, weil man als Baumaschinen-Hersteller eine Art Frühindikator ist, wie es um die Konjunktur bestellt ist. Hier die wichtigsten Kennzahlen.

Der Umsatz liegt bei 14 Milliarden Dollar (Vorjahresquartal 11,3/erwartet 13,9).

Der Gewinn liegt bei 2,97 Dollar pro Aktie (Vorjahresquartal 1,49/erwartet 2,70). Das ist das beste jemals erzielte CAT-Ergebnis in einem zweiten Quartal.

Die Aktie notiert vorbörslich mit +3,3%.

Man erhöht aktuell den Ausblick für den Jahresgewinn von bislang 10,25-11,25 Dollar auf jetzt 11-12 Dollar. Es gebe derzeit starke Nachfrage nach CAT-Produkten, vor allem aus der Öl- und Gas-Industrie (dem hohen Ölpreis und Trump´s Abschaffung von Umweltgesetzen sei dank).

Sales and revenues – Most end markets continue to improve, order rates are healthy, and the backlog remained solid in the quarter. For certain applications, particularly in oil and gas and mining, the company is seeing strong demand and taking orders for delivery well into 2019. Operating profit – The company is raising the outlook range primarily due to the continued strength in many end markets. Recently imposed tariffs are expected to impact material costs in the second half of the year by approximately $100 million to $200 million, and the company expects supply chain challenges to continue to pressure freight costs. However, the company intends to largely offset these impacts through announced mid-year price increases and using the Operating & Execution Model to further drive operational excellence and structural cost discipline.

Caterpillar-Quartalszahlen
Zum Vergrößern bitte anklicken.



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

4 Kommentare

  1. Der Wind hat gedreht: Hatten doch längere Zeit gute u.schlechte Zahlen die Aktien immer nur in eine Richtung getrieben.
    Jetzt nützen anscheinend die besten Zahlen Nichts mehr.
    Z.B. Caterpillar gestern: Gute Zahlen, gute Aussichten u. die Kurse fielen am Abend.
    @ Wolfgang M. .
    Mein Schluss daraus, NUR DIE Aktienrückkäufe können den Markt nicht alleine hochhalten.
    Es könnte auch gewiefte Manager geben, die privat sogar shorten, oder ihre eigenen Aktien jetzt verkaufen.

    1. @Beobachter. Klar sind die Aktienrückkäufe nicht das alleinige Kriterium. Ich schrieb: „Rückkäufe stützen den Markt (sowie gute Unternehmenszahlen), Zinssteigerungen bremsen ihn“. Da haben wir einen Schwebezustand, der bei weiteren Zinsanhebungen mehr und mehr kippen wird. Auch klar ist, dass die US-Manager eigene Aktien dann bereits verkaufen, wenn sie in der Öffentlichkeit noch empfohlen werden. Ich achte deshalb bei meinen Indikatoren auch auf die „Director Dealings“. Aktuelles umgekehrtes Beispiel: Das neue Aufsichtsratsmitglied der Deutschen Bank, John Thain, ein langjähriger Goldman Sachs-Banker, kaufte in den letzten Tagen für 1 Mio € Aktien der Bank. Die Aktie ist seit ihrem Tief von unter 9 € vor knapp 4 Wochen bis heute um über 25% gestiegen. Immer wieder Goldman Sachs.
      Gruß

      1. Danke, Wolfgang. Wer Zahlen über Insider Transaktionen sucht, der guckt hier:
        https://www.insidertracking.com/
        Ausser tw – der hat einen Bloomberg ;-)

  2. Ergänzung :
    Caterpillar hat noch ein Riesenrückkaufprogramm das in den nächsten Monaten noch erfüllt werden sollte.
    Schon eingepreist ? Schlaue Anleger schauen 2 Schritte voraus.
    Wie könnte es nächstes Jahr aussehen?
    Schlechtere Konjunktur, Handelskrieg, keine Steuersenkung, keine Aktienrückäufe mehr ( man hat die Aktien
    teuer gekauft, ) höhere Zinsen.
    So wie früher immer steigende Aktien auf den ersten Blick nicht logisch waren, so ist jetzt das Gegenteil der Fall.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage