Allgemein

Warum die Investorin der US-Notenbank Vorwürfe macht Cathie Wood: Fed treibt USA tief in die Rezession

Carthie Wood Fed Rezession

Die Investorin Cathie Wood beschuldigt die Fed, die USA tief in eine Rezession zu treiben. Hat sie Recht?

Cathie Wood: Fed treibt US-Wirtschaft tief in die Rezession

Die US-Notenbank Fed verlasse sich in Gestalt der US-Verbraucherpreise (CPI) und der US-Erzeugerpreise (PPI) auf faktisch veraltete Daten und richte danach ihre Geldpolitik aus, so Cathie Wood in einem Interview.

Dabei sei die USA, so Cathie Wood, bereits in einer Rezession nach zwei negativen Quartalen in Folge. Anders als im Jahr 2008 nach dem Platzen der US-Immobilienblase habe es diesmal jedoch keine Exzesse gegeben, die dann den Abschwung noch weiter verstärken.

Keine Exzesse? Böse Zungen behaupten ja, dass die Kursentwicklung von Cathie Woods ARK Innovation geradezu das Paradebeispiel für Exzess sei – mit Beginn der ultralaxen Geldpolitik der Fed in Reaktion auf die die Corona-Krise im Frühjahr 2020 schoss ARK Innovation um mehrere 100% nach oben:

Cathie Wood Fed ARK

Aber irgendwie hat Cathie Wood dann das Glück verlassen – oder genauer gesagt die Geldpolitik der Fed, die nach Liquiditäts-Flutung aufgrund der zu hohen Inflation nun mit Zinsanhebungen auf die Bremse tritt. Und das ist nicht förderlich für jene Aktien, die Cathie Wood so gerne im Depot hat, weil sie ja ungemein viel „Innovation“ bieten würden (nur leider dabei gelgentlich das Geschäftsmodell vermissen lassen).

Lesen Sie auch

In Zeiten steigender Zinsen, in denen dann das Geld bei den Investoren nicht mehr so locker sitzt, will man aber Fakten sehen und nicht nur an schöne Innovations-Träume glauben. Die Folge: Stand ARK Innovation zu Jahresbeginn noch bei 137 Dollar, so hat sich der ETF nach einem Absturz nun wieder leicht auf 50 Dollar erholen können. Das ist immer noch ein ziemlich herber Abverkauf, der viele Investoren viel Geld gekostet haben dürfte – erfahrungsgemäß steigen aufgrund des Hypes viele in der Nähe der Hochs ein.

Warum Cathie Wood der Fed Vorwürfe macht

Aber weiter mit den Aussagen von Cathie Wood: dass die Fed überreagiere auf veraltete Daten zur Inflation zeige sich besonders bei dem Konjunktur-Baromter Kupfer, das bereis massiv gefallen sei von seinen Hochs. Auch würden die starken US-Arbeitsmarktdaten vom letzten Freitag über den Zustand der US-Wirtschaft hinwegtäuschen – besser seien laut Cathie Wood Indikatoren wie household employment, challenger layoffs oder auch die US-Erstanträge, aus denen man keinen „Boom“ der Wirtschaft entnehmen könne.

Sieht die Fed die ökonomische Lage also total falsch? Cathie Wood scheint das zu glauben. Aber sie hat ein Motiv für diesen Glauben: denn die Zinsanhebungen verderben ihr faktisch das Geschäft und lassen ihre Aktien abstürzen. Also hält sie die Fed de facto für inkompetent – aber da ist wohl auch viel Eigen-Interesse dabei. Denn würde die US-Notenbank wieder zu ultralaxen Geldpolitik zurück kehren, würden auch Woods „Innovations-Aktien“ wieder besser laufen. Man könnte es also so sagen: Cathie Wood argumentiert für ihr eigenes Handels-Buch!

Und bei dieser Argumentation ist ihr jedes Argument willkommen: etwa dass die Anleihemärkte klar zeigen würden, dass die Inflation doch bald vorbei sei, weswegen es doch weiterhin gut sei, weiter in Innovation investiert zu bleiben.

Eines aber scheint klar: Innovation läuft nur dann gut, wenn das Geld locker sitzt. Und das dürfte noch einige Zeit dauern – bis dahin bleiben Investments in Cathie Woods ARK Innovation und andere ihrer Produkte eine ziemlich riskante Sache..



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

1 Kommentar

  1. Hallo Markus, lass doch bitte die arme Cathie in Ruhe. Ich sehe schon das Video, wo ihr deformierter Körper auf dem Bürgersteig liegt, weil sie aus dem Fenster ihres teuren New Yorker Apartments gesprungen ist. Es scheint wirklich ernst zu werden mit ihr, wenn sie offensichtlich schon am Frisör spart.
    Nee lass mal, wir hatten damals 9/11 und den Neuen Makt zum dazulernen, die Hipster heute haben die gute Cathie, Tesla und snap.
    Grüße aus dem Märchenland

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage