Allgemein

Sorge vor neuen Lockdowns Peking: Panikkäufe und Sperrungen wegen steigenden Covid-Fällen

China: Panikkäufe und Abriegelungen in Peking

Die Zahl der täglichen Covid-Infektionen in China stieg am Mittwoch auf neue Rekordstände von 29.754 Covid-Fällen, also mehr als die 28.973 Infektionen, die auf dem bisherigen Hochpunkt Mitte April verzeichnet wurden. Aufgrund der rasanten Zunahme der Fälle hat die Staatsführung bereits Maßnahmen zur Eindämmung beschlossen, die aktuell zu Panikkäufen führen. Während im April der wirtschaftliche Knotenpunkt Chinas, Shanghai, betroffen war, trifft es diesmal vor allem die Hauptstadt Peking. Die Kontrollen wurden wieder verstärkt, ganze Wohnblöcke abgesperrt und Anwohner wurden aufgefordert, Peking nur im Notfall zu verlassen.

Viele Bewohner in der Hauptstadt haben sicherlich noch die Bilder vom Shanghai-Lockdown im Kopf. Die Straßen waren leer, die Menschen eingesperrte und die Versorgung mit Lebensmittel war gestört. Aus Angst vor weiteren Abriegelungen und einer unzureichenden Versorgung mit Lebensmitteln kommt es aktuell zu Panikkäufen. Die Liefer-Apps der Supermärkte in Peking sind überlastet, da die steigende Zahl der Covid-Fällen weiten Teilen der Hauptstadt zu Sperrungen geführt hat.

Zahl der Covid-Fälle nimmt zu

Wie Bloomberg aktuell berichtet, wurden in Peking am Donnerstag 1.854 Neuinfektionen gezählt, gegenüber 1.611 am Mittwoch, womit der Ausbruch der Krankheit in China ein Rekordniveau erreicht. Liefer-Apps wie Freshippo der Alibaba Group Holding – in China als Hema bekannt – und Sam’s Club von Walmart hatten am Donnerstag keine Kapazitäten mehr für weitere Auslieferung. Andere Lebensmittelgeschäfte in Chaoyang, dem größten Bezirk Pekings, nahmen indessen keine Bestellungen mehr an.

Die Zunahme der Fälle, die von weniger als 100 Infektionen pro Tag vor zwei Wochen eskaliert ist, führt zu verstärkten Kontrollen in der 22-Millionen-Stadt, wobei Wohnblocks in Chaoyang abgesperrt und die Bewohner aufgefordert wurden, Peking nur im Notfall zu verlassen.

Im Gegensatz zu dem Lockdown in Shanghai gehen die Behörden mit den Beschränkungen diesmal auf eine ruhigere Art und Weise um, indem sie eher über Nachbarschaftskomitees und WeChat-Gruppen kommunizieren als mit offiziellen Ankündigungen. Möglicherweise möchte man die Störungen herunterzuspielen, die verursacht wurden, nachdem Chinas oberste Führung vor zwei Wochen ein gezielteres Vorgehen zur Eindämmung von Covid angeordnet hatte. Ein neues 20-Punkte-Virus-Handbuch für Beamte riet unter anderem von stadtweiten Abriegelungen und Massentests ab, erwies sich aber angesichts der steigenden Zahl von Fällen als schwer umsetzbar.

Covid-Maßnahmen: Neues Vorgehen, gleiches Resultat?

In einer Reihe von Bezirken in Peking wurden die Schulen geschlossen, sodass die Schüler von zu Hause aus lernen müssen, und jeder, der in die Hauptstadt einreist, muss einen negativen PCR-Test vorweisen, der in den letzten 48 Stunden durchgeführt wurde, bevor er öffentliche Einrichtungen betreten oder in Busse steigen darf, so Bloomberg.

Die Hauptstadt scheint sich in eine Geisterstadt zu verwandeln. Selbst zur Hauptverkehrszeit waren die Straßen in den normalerweise verkehrsreichsten Regionen menschenleer. Laut einer Bloomberg-Analyse von Verkehrsdaten sind die Fahrgastzahlen der U-Bahn in der Woche bis Mittwoch im Vergleich zum gleichen Zeitraum 2019 um mehr als 64 % gesunken.

Metro-Nutzung in Peking - deutlicher Rückgang

Peking scheint eher Wohnblock für Wohnblock abzuriegeln, als eine pauschale Anordnung zu erlassen, ein Ansatz, der sich auch in einigen anderen Großstädten widerspiegelt. In Chongqing, einer strategisch wichtigen Stadt im Südwesten Chinas, wurde die Metropole weitgehend abgeriegelt, obwohl es keine pauschale Anordnung oder Richtlinie gibt.

Andere Städte mussten auf die alten Regeln zurückgreifen, als sich die Fälle in den Gemeinden ausbreiteten. Zhengzhou, wo sich die größte iPhone-Fabrik der Welt befindet, wird ab Freitag für fünf Tage geschlossen. Shijiazhuang, eine Stadt in der Nähe von Peking, die testweise eine Reihe von Maßnahmen im Zuge der neuen Richtlinien lockerte, musste innerhalb weniger Tage einen Rückzieher machen und die Menschen bitten, zu Hause zu bleiben.

Die lokalen Beamten müssen doppelten Aufwand betreiben, mit ihren Beschränkungen weniger störend zu sein und gleichzeitig das Virus im Einklang mit Chinas Null-Covid-Politik weiter zu unterdrücken, was sie teilweise überfordert. Während die Gesundheitsbehörden und die staatlichen Medien weiterhin die Notwendigkeit betonen, die Null-Covid-Strategie einzuhalten, haben die Behörden Schwierigkeiten, Ausbrüche ohne ihr übliches Instrumentarium unter Kontrolle zu bringen, da die kalte Witterung zunimmt und ansteckendere Virusvarianten im Umlauf sind.

FMW/Bloomberg

China: Panikkäufe in Peking wegen Covid-Maßnahmen
BEIJING, CHINA – NOVEMBER


Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

30 Kommentare

  1. Covid: 60% der Asiaten haben doppeltes Risiko zu sterben

    „Covid: 60% der Asiaten haben doppeltes Risiko zu sterben“ https://www.futura-sciences.com/de/covid-asiaten-haben-doppeltes-risiko-zu-sterben_7327/

    1. An solchen Viren die auf die Genetik abgestimmt sind forschen ja die USA in der Ukraine und auch anderswo, nachdem es 2014 in den USA durch Obama verboten wurde.
      Wie auch das waffenfähige Anthrax bewiesen hat, das kurz nach 9/11 tödlich im Umlauf war , man natürlich zuerst einen Araber vehaftete, aber dann nach 2 Jahren die Aufdeckung, daß es im Fort Detrick entwickelt wurde und „entfleucht“ ist. Der zuständige Verantwortliche hatte dann Selbstmord begangen.
      Jetzt kann man sich die Puzzleteile zusammensetzen – erstmal für eine Spekulation, mit der vorangestellten Frage : „Warum machen die überhaupt so etwas?“
      Interessant dabei war, daß der erste Tote durch Anthrax ein Journalist eines Magazins war der unbotmäßig die Tochter von W.Bush fotografietrt hatte, als diese sich im Kreise ihrer Freunde unter Drogen oder besoffen lustvoll am Boden wälzte. Sah schon heiß aus die Fotoreihe. Also vollkommen entwürdigend für einen Präsidenten.

  2. Sie verimpfen hauptsächlich selbst entwickelte klassische Totimpfstoffe und die wirken leider nicht so gut wie unsere mRNA-Impfstoffe. Warum sie die nicht verwenden, ist mir ein Rätsel.
    Dazu wird noch Traditionelle Chinesische Medizin (Kräutermedizin und Akupunktur) angewandt.
    Die ist genauso wenig evidenzbasiert, wie bei uns die Homöopathie und ähnliche „alternative“ Heilmethoden.
    Aber man kann ja an Märchen glauben…

  3. Ich denke, es wird kein halbes Jahr mehr dauern, dann werden sie zugeben müssen, woran es liegt.

    Exzessive Todesfälle auf den Balearen um 400 % im Jahr 2022 gestiegen – Nachrichten.es

    https://nachrichten.es/exzessive-todesfaelle-auf-den-balearen-um-400-im-jahr-2022-gestiegen/

    1. Ursachen einer erhöhten Sterblichkeitsrate auf den Balearen werden in der übermäßigen Hitze, einem überlasteten Gesundheitssystem, oftmals fehlender Primärversorgung und mangelhafter Nachsorge chronischer Patienten gesehen.
      Krebspatienten, HIV-Infizierte oder chronisch Kranke hätten als Patienten nicht dieselbe ärztliche Betreuung wie vor der Pandemie.
      Verschwörungstheoretiker sehen die Ursachen natürlich in der Covid-Impfung und nicht am teilweise mangelhaftem spanischen Gesundheitssystem.

      1. @Columbo
        Selten habe ich in so wenigen Zeilen soviel Wahrheit gelesen. 1a Kommentar, kurz, knackig und voll ins Schwarze!

    2. Freiherr Graf von Schwurbelstein

      @Helmut
      alleine schon die Ausdrucksweise „dann werden SIE zugeben müssen“… Dieses WIR (die Guten) und SIE (die Bösen) weist schon darauf hin, dass Sie auch so ein Spaltpilz der Gesellschaft sind, der nichts anderes als Unfrieden und Aufstachelung zum Ziel hat. Wer soll „SIE“ überhaupt sein? Die Verschwörer vom Deep State, eine satanische Elite, irgendwelche Freimaurer und Illuminaten auf Abwegen?

  4. Ich mache mir um meine liebe Frau und um mich keine besonderen Gedanken, denn wir haben uns nicht impfen lassen. Aber mein Sohn, Ehefrau und Kinder liegen nun schon das 3x in 2 Monaten mit bis zu 39 Fieber im Bett, alle Corona.
    Meine Tochter ist auch nicht geimpft und hat auch noch nicht einmal eine Erkältung gehabt, in den letzten 2 Jahren.
    Der Schwiegervater von meinem Sohn ist mit 84 gestorben, und konnte 5 Wochen nicht beerdigt werden, weil die Bestattungsinstitut überlastet sind. Was bei etwa 20 % Übersterblichkeit in Deutschland auch kein Wunder ist. Das ist wie im Krieg, da gibt es auch 20 % Übersterblichkeit.
    Mal sehen, was in ein paar Monaten zugegeben werden muss.

    Viele Grüße aus Andalusien Helmut

    1. Hallo Helmut,
      das deutet darauf hin, dass deine Kinder und Enkel noch so etwas wie ein Sozialleben führen. Während du den ganzen Tag in deiner Einöde sitzt und über einen Bildschirm als virtuelles Wesen in der FMW herumgeisterst. So kann man sich natürlich schwerlich anstecken.
      Dass die komplette Familie deines Sohnes innerhalb von zwei Monaten zum dritten Mal an Covid-19 erkrankt sein soll, klingt lächerlich und absurd. So etwas höre ich zum ersten Mal, und ich kenne sehr viele Menschen, geimpfte und ungeimpfte.

    2. Dazu kommen dann noch die von Ihnen prognostizierten Hunderttausende von Erfrierungstoten dieses Winters in Deutschlands Wohnungen.
      Das könnte die Wohnungsnot etwas abmildern.

  5. Pingback: Peking: Panikkäufe und Sperrungen wegen steigenden Covid-Fällen – bie-rocket-mobe.instawp.xyz

  6. Hallo Freiherr Graf von Schwurbelstein.
    Natürlich weiß ich, dass auch solchen nachfolgenden Meldungen von den Impffanatikern auf die verschiedenste Art und Weise schön geredet werden, oder mit mit weiteren kindlich naiven Äußerungen, wie von Columbo oder Helix 52 beantwortet werden.
    Was für mich aber wichtig war, ist, dass wir in einem Land Leben, wo ich nicht einem Impfzwang unterlegen war, nie dumm angegangen wurden als Ungeimpfte, und schon gar nicht mit den schlimmsten Nazivergleichen belegt wurden.
    Ich muss mind. 1x im Monat zur Blutuntersuchung, oft auch 2x. Dabei sitze ich mit meiner lieben Frau in voll besetzten Wartezimmern.
    Zusammenfassend: Für mich war wichtig, dass wir uns diesen experimentellen Impfstoff nicht verabreichen lassen mussten, um am öffentlichen Leben teilhaben zu können. Und gegen Coronaviren, die die Menschheit schon ewig begleiten, habe ich ein Immunsystem, was auch nachweislich gut funktioniert hat.
    Ich trainiere es mit fasst täglichen langen Saunagängen, unterbrochen mit viel Schwimmen im jetzt schon kalten Poolwasser.
    Ist Ihnen eigentlich vollkommen entgangen was Frau von der Leyen nun am Bein hat.
    Das meine ich, wenn ich „SIE“ schreibe.

    Die Zahl der Herztodesfälle steigt während der Einführung des „Boosters“ sprunghaft an! Zahlen aus Großbritannien bereiten Sorgen. – uncut-news.ch

    https://uncutnews.ch/die-zahl-der-herztodesfaelle-steigt-waehrend-der-einfuehrung-des-boosters-sprunghaft-an-zahlen-aus-grossbritannien-bereiten-sorgen/

    Viele Grüße aus Andalusien Helmut

    1. Freiherr Graf von Schwurbelstein

      Hallo Helmut,
      mit „SIE“ meinen Sie also die Beine von Frau von der Leyen?
      Oder die Coronaviren, die gegen Ihr Immunsystem keine Chance haben?

    2. @Helmut

      „…Die Zahl der Herztodesfälle steigt während der Einführung des „Boosters“ sprunghaft an! Zahlen aus Großbritannien bereiten Sorgen…“

      Ein Riesenquatsch!

      „Immunsystem mit langen Saunagängen trainieren“

      Ein noch größerer Quatsch!
      (Passen Sie auf, dass Ihr Immunsystem keinen Hitzschlag bekommt, nachdem es schon die extremen sommerlichen andalusischen Temperaturen ertragen musste).

  7. Freiherr Graf von Schwurbelstein

    Von der Leyen nervös: EU-Staatsanwaltschaft ermittelt wegen Pfizer-Deal
    https://www.berliner-zeitung.de/wirtschaft-verantwortung/von-der-leyen-nervoes-eu-staatsanwalt-ermittelt-wegen-pfizer-deal-li.281403

    Auf das andere substanzlose Gelaber von Columbo möchte ich hier nicht eingehen.

    1. corona hin oder her impf mich niemals quer.

      also, corona hat auch seine positiven effekte.
      im juni hatte ich corona vom feinsten. ich glaube mir habrn alle einzelnen knochen geschmerzt, dann noch dieses zittern – als würde ich frieren :))), wirklich abartig.

      aber, der murat hat sich sofort ne zwiebel zu sich genommen, 3-4 tabletten ibu und viel wasser, 4 oder 5 tage und gesund war ich.
      aber mit dem vorteil habe 4-5 kilo’s abgegeben, hab mich besser und stärker gefühlt und hab mit dem rauchen aufgehört gehabt ( rauche leider wieder )

      ich kann nur sagen, man muss das positive mitnehmen. nach corona gings mir besser als vor corona. :)

      und seither habe ich wieder paar kilos zugenommen und jetzt noch weihnachtszeit ( gebäck usw. ) kommen bestimmt noch paar drauf. hoffe mal das ich im januar corona bekomme, damit ich wieder meine corona-kur machen kann.

      wie sagt man: was mich nicht tötet macht mich nur stärker :)) 👍

      positive energie streuen ist wuchtig.

      falls ihr ein positiven tip wollt sagt bescheid und der onkel murat sagts euch. mit einem kleinen trick ändert sich euer leben :)

      vg md

      1. Die mehr Kilos stärken und vergrößern natürlich die Fettzellen und in denen lagern sich vorzüglich Viren an. Deswegen ist auch eine Diät, bzw. Teildiät gut geeignet sein Immunsystem zu unterstützen. Nur 8 Std. am Tag essen. Heißt Frühstück ausfallen lassen. Das entspricht einer Reinigung der Zellen von unnützem Ballast. Stichwort ist hier „Autophagie“

        1. Also ich esse maximal 1,5 Stunden am Tag. Bei 8 wird mir immer schlecht 🤢🤮

        2. autophagie – danke ottonorma, wieder ein wort dazu gelernt und bin voll bei dir.

          die fastenzeit beginnt im märz, da freue ich mich naturlich auch drauf. mal den körper richtig entgiften. und nach dem fastenbrexhen gehen wir eine volle stunde beten. sehr gute dehnübungen fur den körper.

          *aber, der murat hat sich sofort ne zwiebel zu sich genommen, 3-4 tabletten ibu und viel wasser, 4 oder 5 tage und gesund war ich

          die 4-5 ibu’s nehme ich natürlich nicht auf einmal :) – das ich nicht falsch verstanden werde.

          vg md

          1. Lieber Murat,
            warum winden Sie sich ständig um die Wahrheit herum?
            Sie schlemmen die ganze Zeit zu viel, Sie bewegen sich zu wenig.
            Das wirkt sich auch auf Ihre Denkzellen aus.

            Und was tun Sie dagegen?
            In einer kurzen Phase religiöser Selbstkasteiung suchen Sie nach Absolution, wie ein Katholik im Beichtstuhl, der gerade wieder einmal zu sehr an der ihm anvertrauten Frucht Minderjähriger gekostet hat.

            Die Türken und der deutsche Fasching passen irgendwie perfekt zusammen. Fressen, Schlemmen, Übertreiben, und am Ende eine Pseudo-Fastenzeit, deren Höhepunkt das tägliche Fastenbrechen darstellt.

            Die Z-Generation ist total neben der Spur.
            Ihre Generation ist voll auf Spur: Zwiebeln, Ibuprofen und Wasser befreien uns von allen Sünden. Amen.

  8. Für Nebenwirkungen lesen sie die Packungsbeilage die es nicht gibt.

    @ Helmut, gerade wieder von vielen Nebenwirkungen der Impfung am Radio gehört. Es ist auch bekannt,dass viele junge Männer an Herzmuskelstörungen erkrankten.Könnte es sein ,dass dies auch bei älteren Leuten passierte, die dann einfach normal gestorben sind ?
    Eines ist ist sicher, es wurde nie ehrlich und offen informiert, und wenn’s ums Schönreden eines Themas geht ist der Medizinmann immer zur Stelle.

    1. @Packungsbeilage

      Auch meine Oma hörte immer gerne Radio…und hat alles geglaubt und nachgeplappert.
      Irgendwie lieb…
      Herzmuskelerkrankungen sind als Komplikation der Coviderkrankung evidenzbasiert, nicht aber als Impfnebenwirkung.

  9. Für Nebenwirkungen lesen sie die Packungsbeilage die es nicht gibt.
    Ich meine, es muss ja jeder selber wissen, gegen was geimpft werden soll. Ich bin auch gegen einige Krankheiten geimpft. Habe mich aber nie gegen Grippe impfen lassen, und habe auch noch nie eine gehabt.
    Nur, bei der experimentellen Impfung war ja alles gelogen. Das einzige Narrativ was noch bleibt ist, dass angeblich der Verlauf nicht so schwer sein soll. Aber wer sein Impfabo haben möchte, bitte; ich habe nichts dagegen.
    Nur, ich lasse mich mit diesem Zeug nicht impfen.
    Natürlich sehen das Menschen, die den Fehlinformationen auf den Leim gegangen sind komplett anders. Auch dagegen habe ich nichts.
    Und was ganz wichtig ist, dass man mich in Spanien in Ruhe lässt. Selbst der Zahnarzt hat mich während des Lockdowns ohne Test behandelt, und hat noch nicht einmal gefragt, ob ich geimpft bin.
    So eine Hetzkampange wie in Deutschland abgelaufen ist, ist in Spanien unvorstellbar.
    Die Übersterblichkeit von 20% im Oktober in Deutschland mit dem warmen Wetter zu begründen, ist ja auch schon interessant.
    Aber es wird rauskommen. Und sicherlich nicht, dass ich nun Langzeitschäden habe, weil ich mich nicht habe impfen lassen

    Viele Grüße aus Andalusien Helmut

    1. Helmut,
      das ist bei der Aufarbeitung der hohen Übersterblichkeit – die es aber in Schweden nicht gibt – auch in anderen Ländern so. Der Elefant im Raum wird nicht erkannt und umgangen. Man rätselt rum bringt alle Möglichkeiten für die Übersterblichkeit ins Gerede aber übers Genimpfen spricht man nicht. Reitschuster hat es ja in seinem Artikel über die Übersterblichkeit auch gut aufgeführt für Deutschland Und er saugt es sich ja nicht aus den Fingern, wie die ganzen Verschwörungstheoretiker der Impfanhänger immer suggerieren wollen um zu diffamieren.
      Aber ich denke mal den wirst du auch kennen.
      https://reitschuster.de/post/alarmierende-tendenz-geht-weiter-hohe-uebersterblichkeit-im-oktober/

      1. Hallo Ottonorma,
        ja, es kommt immer mehr an den Tag.
        Das wird auch noch viele Jahrzehnte die Medizin beschäftigen, denn Herzentzündungen führen erst nach vielen Jahren zu einer Herzschwäche.
        Aber auch dann wird es schön geredet werden, wie z. B. mit der Überblichkeit im Oktober, die dann auf warme Temperaturen geschoben wird.
        Ich denke, dass die Menschen sich da auch besser dabei fühlen, wenn sie nicht erkennen.müssen, was die Impfung alles angerichtet hat, wenn sie selber geimpft sind.
        Wichtig für meine liebe Frau und für mich war und ist, dass wir uns nicht mit dieser experimentellen Substanz haben impfen lassen.
        Und das ging ja auch in Spanien ganz gut. Wir haben nichts vermisst.

        Viele Grüße aus Andalusien Helmut

      2. Ach ja, sorry, den Oberschwurbler überhaupt, den Reitschuster hatte ich vorhin an anderer Stelle bei meiner Auflistung seriöser Quellen ganz vergessen. Blasphemie, Asche auf mein Haupt!

        1. Ob eine Schwurblerin wie Sie erkennt wer objektiv und offen berichtet ?

  10. https://de.statista.com/statistik/daten/studie/1365/umfrage/bevoelkerung-deutschlands-nach-altersgruppen/

    das die todesraten steigen ist normal, wenn ich mir die altersstruktur von de ansehe und wird in zukunft auf hohem niveau verharren. wir haben eine sehr alte de – gesellschaft.
    und die politik macht alles dafür das junge leute weder ehe noch kinder wollen. familie ist nicht mehr heilig, daß ist der hauptgrund meiner ansicht nach.
    und es kommt noch schlechter mMn.

    die z generation ist total neben der spur. ich sehe die zukunft der deutschen mit trüben aussichten.
    falls jetzt kein umdenken kommt, die jungen menschen aus den grünen fängen gerettet wird und wieder auf die richtige spur gelenkt wird dann, ja dann……

    hier noch die jährliche todesrate in de.
    https://de.statista.com/statistik/daten/studie/156902/umfrage/sterbefaelle-in-deutschland/

    ist der jährliche zuwachs jetzt auf krankheiten zuruck zuführen oder eher dem alter. also ganz normale kreislauf des lebens.
    und genau in diesem kreislauf des lebens ist bei uns deutschen ein virus drinnen, ohne das ich den virus am namen nenne.

    vg md

    1. @md
      Die erhöhte Todesrate auf das Alter zurückzuführen ist eine Ausrede.Man muss stärker in die Zahlen einsteigen. Die 80+ sind natürlich am stärksten betroffen. Sie hatten auch einen Einfluss 2020 auf die Sterblichkeit, wo allerdings alles auf den Virus geschoben wurde. Man weiß seit 10, 12 Jahren das die Sterblichkeit bei 80+ bei gut 10% manchmal 10,3% liegt. Es gibt keine Ausreißer. Gibt es also 200 tsd. mehr über 80+ so kann man davon ausgehen, daß der Zuwachs an Gestorbenen bei 20.000 liegt. Haben wir mehr, liegt der Grund woanders. Und bei den jetzigen zusätzlich Gestorbenen wahrhaftig nicht an Covid, vor allem nicht an Gestorbenen mit oder an Covid, wie es immer noch nach Richtlinie der WHO gezählt wird.
      Der Anteil der Gestorbenen über 60 macht 96% aller Toten aus. Und diese 60+ repräsentieren 28% der Bevölkerung.
      In der Altersklasse 30-39 sterben im Strassenverkehr mehr wie an Covid. Man kann sich dies alles aus den Tabellen im Netz ziehen. Natürlich muss man selbst rechnen, wen man den Bevölkerungsanteil wissen will. Beim googln gibt es mehrere Linkseiten. Nicht alle bieten eine befriedigende Auskunft.
      Altersklasse 0 – 9 : 60 Sterbefälle (9,15% Bev. Anteil)
      Altersklasse 10-19 : 48 Sterbefälle (9,25% Bev. Anteil)
      Zu Grippezeiten sind mehr Kinder gestorben.
      Also hier zu impfen ist sinnlos. Die Gefahren sind höher wie jetzt Studien zeigen.

      Auflistung aller an und mit Covid Verstorbenen
      https://de.statista.com/statistik/daten/studie/1104173/umfrage/todesfaelle-aufgrund-des-coronavirus-in-deutschland-nach-geschlecht/

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage