Allgemein

China überholt die USA

China hat die USA überholt – nein, (noch) nicht beim Wirtschaftswachstum, wohl aber im Volumen des Marktes für Unternehmensanleihen. Das berichtet Reuters.com unter Berufung auf Zahlen der Ratingagentur S&P. Demnach beläuft sich der Markt für Unternehmensanleihen Ende 2013 in China auf 14,2 Billionen US-Dollar, die USA brachten es auf 13,1 Billionen Dollar.

Faktisch zeigen sich hier die exemplarisch die Auswirkungen der extrem kreditgehebelten Wirtschaft in China – S&P warnt daher vor steigenden Risiken für die globale Wirtschaft, wenn sich die Ökonomie im Reich der Mitte signifikant abschwächt. Besonders problematisch: ein Viertel bis ein Drittel des Volumens entfällt auf den Schattenbanken-Sektor. Sollte China nun seine Politik gegen die Schattenbanken intensivieren, wären 10% aller in Anleihen verpackten Schulden der Unternehmen auf dem Globus direkt betroffen, warnt S&P.

Gleichzeitig hat sich der Cash Flow wie die Kredithebelung der Unternehmen Chinas zwischen 2009 und 2013 dramatisch verschlechtert: Besonders betroffen sind die Stahlindustrie und der Immobiliensektor – in beiden Bereichen erwartet S&P zeitnah weitere Pleiten.

Die größte Gefahr dürfte jedoch im Bankensektor liegen. Die Bilanzsummen von Chinas Banken haben sich zwischen 2009 und 2013 mehr als verdoppelt (Chart von zerohedge.com):

 

US vs China Bank Assets_0

 

Dagegen fallen selbst die durch das QE der Fed gepäppelten Bilanzen amerikanischer Banken deutlich ab:

 

 

China Bank Assets Change_0



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage