Aktien

CMC Markets, IG Markets und FlatexDegiro – Brokeraktien in der Pandemie

Trading vor dem Laptop

Einer der großen CFD-Broker ist CMC Markets. Heute haben die Briten ihre Zahlen für das Geschäftsjahr bekanntgegeben, das am 31. März endete. Und wie es zu erwarten war, die Zahlen sind richtig gut. Die Erträge steigen im Jahresvergleich um 63 Prozent, der Gewinn um 127 Prozent, die Dividende um 104 Prozent, und das CFD-Handelsvolumen stieg um 63 Prozent.

Wer auf die Börse schaut, der sah es die letzten 12 Monate. Die Volatilität war hoch, es war viel los. Und vor allem sind dank Lockdowns unzählige neue Kunden bei den Brokern aufgetaucht. Und die Leute scheinen auf den Geschmack gekommen zu sein, wie die seit Jahresanfang anhaltende Action bei den Meme-Stocks beweist. Was war in der Coronakrise mit Broker-Aktien zu erzielen? Nun, schauen wir auf den folgenden Chart, wo wir die Performance in Prozent verglichen haben.

Lesen Sie auch

Die Aktien von CMC Markets sind seit Mitte Februar 2020 um 217 Prozent gestiegen. Gleichzeitig konnte die Aktie des UK-Konkurrenten IG nur um 29 Prozent zulegen. Der deutsche Broker Flatexdegiro legte aber gigantische 266 Prozent Kursgewinn hin. Warum gerade Flatexdegiro so glänzt? Das Wachstum ist schon enorm. Zuletzt veröffentlichte der Broker am 16. April seine Quartalszahlen. Sie zeigten im Jahresvergleich ein Umsatzwachstum von 176 Prozent, ein Gewinnwachstum (Adjusted EBITDA) von 209 Prozent und ein Transaktionswachstum von 94 Prozent.

Chart vergleicht CMC Markets mit IG und Flatexdegiro
TradingView Chart zeigt drei Broker-Aktien im Vergleich.



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage