Der Aktien-Schröder

DAX – 10.000 Punkte sind abgearbeitet! Und nun?

Von Robert Schröder, www.Elliott-Waves.com

Da war sie also die viel beschriebene und erwartete 10.000er Marke beim DAX! Im Juni und Juli wurde der 5-stellige Bereich ein paar Mal touchiert und per Tagesschlusskurs knapp gehalten. Großartig darüber hinaus kam der DAX jedoch bis heute nicht. Was bedeutet das nun für den Verlauf der nächsten Wochen?

Die Charttechnik spricht aktuell eine deutliche Sprache. Knapp über 10.000 Punkte verläuft jetzt ein harter Widerstand, der zuletzt Anfang Juli abgelehnt wurde. Bis zum 10. Juli folgte ein Test der 9.600er Marke auf dem Niveau der dort verlaufenden Ausbruchsunterstützung. Der an dieser Stelle einsetzende Pullback ließ den DAX bis zum Mittwoch auf 9.872 steigen. Das dort verlaufende 62er Retracement sowie eine diagonal verlaufende Widerstandslinie bremsten den Anstieg deutlich. Gestern wurde die positive Tageskerze nahezu vollständig negiert!

Das sieht nun meiner Einschätzung nach nicht mehr rosig für den DAX aus. Sofern 9.872 jetzt nicht mehr überschritten werden, gehe ich von weiter fallenden Kursen aus. Das Kursziel auf dieser Zeitebene liegt bei ca. 8.900 Punkten und damit auf den Jahrestiefs aus dem März!

SchröderDax1

Zur Abwechslung auch einmal der Blick auf den „echten“ DAX, den DAX Kursindex ohne Dividendeneinberechnung. Der Chart sieht naturgemäß etwas anders aus. Er stützt jedoch die eben getroffene Aussage.

Auf neue Jahreshochs warten wir hier seit Monaten vergebens. Diese wurden im Bereich der 5.160 mehrfach verhindert. Dort verläuft ein wichtiger Kreuzwiderstand, an dem der DAX Kursindex Anfang Juli deutlich gescheitert und zusätzlich aus dem steigenden Keil seit Februar nach unten ausgebrochen ist.

SchröderDax2

An die untere Keillinie hat sich der DAX Kursindex nun von „unten“ „herangemacht“ und ist kläglich gescheitert. Auch hier wurde die positive Tageskerze vom Mittwoch gestern komplett aufgehoben. Die genannten 8.900 als Kursziel sind hier mit den 4.700 Punkten als Kursziel gleichzusetzen.

Offenlegung gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten derzeit investiert.

Viele Grüße,

Ihr Robert Schröder



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

2 Kommentare

  1. DAX mit negativen Wochenreversal!

    http://s14.directupload.net/images/140718/hyxug36e.png

    … nach der Entwicklung in der Woche zuvor (lange rote Kerze) kein gutes Omen für die kommende Handelswoche …

  2. nun, es knallt bald nach unten und dann wieder nach oben …
    alles im umfeld ist im preis enthalten
    keine sorge, es weiss niemand besser wie der chart -))
    und keine angst (ein merkmal der deutschen) es geht alles wie bisher
    im hamsterrad -)) nur schneller -))

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage