Indizes

Dax – Bärenmarkt

Von Christoph Lange

Am Montag hat der DAX keinen guten Start in die neue Woche hinterlegt. Mäßige Kursverluste vom Handelsbeginn wurden sukzessiv ausgebaut.
Geopolitische Risiken stehen auch in der neuen Woche im Vordergrund. Die USA und die EU haben nach dem mutmaßlichen Abschuss einer Passagiermaschine über der umkämpften Ostukraine Russland mit neuen drastischen Sanktionen gedroht. Die russische Börse war aufgrund der bereits bestehenden Sanktionen bereits in der letzten Woche deutlich eingebrochen.
Nach dem gestern von der Bundesbank veröffentlichten Monatsbericht verliert die deutsche Wirtschaft deutlich an Schwung.
Die Erzeugerpreise sind im letzten Monat in Deutschland um 0,7 % gefallen (im Vergleich zum Vorjahresmonat). Analysten hatten diesen Rückgang erwartet.
Heute stehen auf der Agenda: Verbraucherpreise und die Verkäufe bestehender Häuser in den USA.

In den ersten Handelsstunden hat der DAX gestern die Marke von 9727 getestet, konnte sie aber nicht überwinden. Von dort aus fiel der Kurs unter 9600 Punkte zurück. Das war sein niedrigster Stand seit Mitte Mai.
Wenn der Kurs 9642 zurückerobert, kann er bis 9727 steigen.
Unter 9642 ist 9580 ist das nächste Ziel. Sollte diese Marke ohne Mühen unterschritten werden, dürfte die Abwärtsbewegung an Dynamik gewinnen.

 

dax2207



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage