Indizes

Dax – bald 9200?

Von Christoph Lange

Zur Wochenmitte schloss der DAX tiefrot.
Die Aufragseingänge in der Maschinenindustrie in Deutschland stagnieren. Zwar stiegen die Bestellungen aus dem Inland um 19 %, das Auslandsgeschäft ging jedoch um 9 % zurück.
Die Stimmung in der Industrie der Eurozone hat sich mehr als erwartet eingetrübt. Der Einkaufsmanagerindes fiel um 0,4 auf 50,3 Punkte.
Der US-Arbeitsmarkt erholt sich immer mehr. Die Zahl der Beschäftigten im Privatsektor ist nach dem privaten Arbeitsmarktdienstleister ADP um 213.000 Stellen gestiegen.
Die Stimmung in der US-Industrie hat sich dagegen überraschend eingetrübt. Der Markit-Einkaufsmanagerindex fiel um 0,4 auf 57,5 Punkte. Der ISM-Einaufsmanagerindex fiel von 59,0 auf 56,6 Zähler.
Auch die Bauausgaben sind gesunken. Im Vergleich zum Vormonat sind sie um 0,8 % gefallen.
Wichtige Wirtschaftsdaten heute: Erzeugerpreise, ifo-Konjunkturprognose und vor allem EZB-Zinsentscheid in der Eurozone, sowie Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe und Auftragseingänge für die Industrie in den USA.

Nach dem positiven Handelsstart hat der DAX versucht, die Marke von 9466 zu überwinden. Der Kurs hat zeitweise sogar 9500 überschritten. Dieses Level konnte allerdings nur kurz gehalten werden. Der DAX fiel dann bis unter 9375 zurück.
Wenn der DAX 9375 nicht zurückerobert, wird er weiter fallen. 9205 kann das nächste Ziel sein.
Über 9375 kann der Kurs bis 9466 steigen.

dax0210



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage