Indizes

Dax daily: Hopp oder top? – Fokus auf die US-Notenbank Fed

Dax daily: Hopp oder top? - Fokus auf die US-Notenbank Fed

Der Dax hält sich weiterhin stabil auf hohem Niveau und blickt positiv auf das heutige Fed-Event. Die Spannung vor der Fed ist fast genauso groß wie die Überzeugung der Investoren, dass die US-Notenbank der Europäischen Zentralbank in nichts nachsteht und eine Fortsetzung der expansiven Geldpolitik verkündet. Im Vorfeld des Fed-Events griffen Dax-Anleger deshalb weiter bei Aktien zu. Die Hoffnung auf billiges Geld überwiegt den Sorgen vor einer anziehenden Inflation. Die EZB hat es in der vergangenen Woche vorgemacht, nun soll auch die Fed das Signal für eine Fortsetzung des ultralockeren Kurses geben, lautet das Motto. Folglich zeigen sich Investoren zuversichtlich, dass die Inflation nicht zu einer baldigen Straffung der Geldpolitik führt, im Gegenteil, die Geldschleusen sollen weit geöffnet bleiben, trotz Konjunkturaufschwung.

Diese Überzeugung birgt natürlich auch Enttäuschungspotenzial. Denn bereits die kleinsten Hinweise auf Tapering oder zukünftige Zinsschritte würden die Märkte durchwirbeln. Die Fed dürfte demnach behutsam vorgehen und etwaige Schritte erst auf der Sitzung im August ankündigen. Der Preisdruck lässt indessen nicht nach, auch die gestern veröffentlichten US-Erzeugerpreise sind mit einem Anstieg von 6,6% zum Vorjahresmonat erneut höher als erwartet ausgefallen. Entweder die Unternehmen geben die gestiegenen Preise an die Kunden weiter, dann steigen die Verbraucherpreise oder sie tun es nicht, dann sinken die Margen, wodurch die Unternehmensbewertungen in noch astronomischere Höhen ansteigen.

Der Dax lässt sich von dem ganzen Rummel bisher nicht beeindrucken und behält die 16.000er Marke im Visier. Zwar fiel der Deutsche Aktienindex am gestrigen Nachmittag von seinem Tageshoch bei 15.792 Punkten zurück, konnte aber vor Handelsschluss die 15.700er Marke verteidigen. Die Ziellinie überquerte der Dax schließlich mit einem Plus von 55 Punkten (0,36%) bei 15.729 Zählern.

News und Fundamentaldaten

Mit dem FOMC-Protokoll und der anschließenden Pressekonferenz von Fed-Chef Powell stehen heute die Highlights der Woche auf der Agenda. Zudem erscheinen um 9:00 Uhr die wichtige Industrieproduktion und die Einzelhandelsumsätze aus China. Analysten erwarten einen Anstieg der Produktionsleistung von 9% (Vormonat 9,8). Die Wachstumsrate im Land der Mitte flacht im Vergleich zu den Vormonaten zwar stetig ab, weist aber immer noch beachtliche Werte auf.

Bevor die Fed die Ergebnisse ihrer Sitzung vorlegt, sehen wir um 14:30 Uhr noch die Baugenehmigungen für den Mai sowie die Rohöllagerbestände um 16:30 Uhr. Um 20:00 Uhr ist es dann so weit, zuerst veröffentlicht die US-Notenbank sowohl das FOMC-Protokoll und -Statement als auch die Zinsentscheidung. Danach folgt um 20:30 Uhr die Pressekonferenz von Jerome Powell. Das Fed-Event sorgt häufig für eine erhöhte Volatilität in den US-Indizes und dem Dax, demnach stellt es ein interessantes Trading-Event für alle kurzfristig orientierten Händler dar.

Lesen Sie auch

Die wichtigen Marken für den Handelstag im Dax

Der Dax notiert vorbörslich kaum verändert. Die abwartende Haltung könnte noch bis in die Abendstunden andauern. Typisch wäre es, wenn der Index in einer Range zwischen 15.670 und 15.800 hin und her pendelt, bevor um 20:00 Uhr die Vola anzieht. Auf der Unterseite liegen Unterstützungen bei 15.714, 15.669 und 15.652/640. Auf der Oberseite bremsen die Marken bei 15.788, 15.802 und 15.818.

Am Abend könnten wir dann mit zunehmender Volatiltät einen Ausbruch aus der Range sehen. Oberhalb des Rekordhochs bei 15.802 liegen die nächsten Auffächerungsmarken bei 15.818, 15.870 und 15.915.

Rutscht der Dax unter die Marke von 15.652, dann könnten die Unterstützung bei 15.620/602 und das Ausbruchslevel bei 15.542 angelaufen werden. Unterhalb des Doppeltiefs bei 15.513 und 15.505 würde sich die Lage deutlich eintrüben.

Der Börsen Jäger

Haben Sie Interesse an konkreten Trading-Ideen, dann werfen Sie doch einen Blick auf unseren Service „Der Börsen Jäger“. In dem kostenlosen Börsenbrief nehme ich Sie mit auf die Jagd und vermittle interessante Anregungen zu fundierten Handelsmöglichkeiten sowohl für die bekannten Indizes und Aktien, als auch für die Devisen- und Rohstoffmärkte.

Dax daily: Ausblick 16.06. (H1) - Fed-Event als Impulsgeber

Dax Unterstützungen (US)

15.717/707 – vorher WS

15.673 – Gap 14.06.

15.652 – US-Zone

15.620 – 61,8% Retracement

15.602 – vormals WS

15.542 – Ausbruchslevel

15.505/513 – Tagestief 09.06. / 10.06.

15.477 – Tagestief 03.06.

15.414 – Tagestief 31.05.

15.338 – 423,8% Ext. (Hoch 15.802)

Dax Widerstände (WS):

15.788 – 261,8% Ext. (Tief 15.501)

15.802 – Allzeithoch

15.818 – 261,8% Ext. (Boden 14.960; H1)

15.870 – 261,8% Ext. (Tief 15.669)

15.915 – 161,8% Ext. (15.101-15.604)

15.938 – 261,8% Ext. (Boden 14.960; H4)

15.998 – 161,8% Ext. (14.960-15.604)

Disclaimer

Die hier angewandte fundamentale und technische Analyse stellt keine Anlageberatung dar. Es handelt sich auch nicht um Kauf- oder Verkaufsempfehlungen von Wertpapieren und sonstige Finanzinstrumenten. Die Wertentwicklung der Vergangenheit bietet keine Gewähr für künftige Ergebnisse. Die bereitgestellten Analysen sind ausschließlich zur Information bestimmt und können eine individuelle Anlageberatung nicht ersetzen. Eine Haftung für mittelbare und unmittelbare Folgen aus diesen Vorschlägen ist somit ausgeschlossen.



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage