Indizes

Vorbörslich höher Dax: Die Bullen lassen nicht locker – Weiter aufwärts?

Dax: Die Bullen lassen nicht locker - Weiter aufwärts?

Der Dax marschiert im außerbörslichen Handel wieder gen Norden, befindet sich aber derzeit in einer Pattsituation. Einerseits will auf dem hohen Niveau niemand mehr so wirklich einsteigen, andererseits sind Anleger bisher nicht bereit ihre Gewinne mitzunehmen. Zwar fiel der Index im gestrigen Handel zeitweise unter die runde Marke von 15.000 Punkten, doch die einsetzenden Käufe hievten das Börsenbarometer schnell wieder darüber. Die Dax-Bullen stemmen sich bisher gegen größere Rücksetzer, weshalb der Dax erneut die psychologisch wichtige Marke von 15.000 Punkten verteidigen konnte. Der Handelstag ging schließlich mit einem kleinen Minus von 11 Punkten (0,08%) bei 15.081 Zählern zu Ende.

Es heißt also weiter warten auf einen klaren Richtungsimpuls. Von den Unternehmenszahlen gehen indessen nur wenige Impulse aus. Während die Berichtssaison in den USA bisher eher durchwachsen verläuft, geht es hierzulande erst in der kommenden Woche so richtig los. Einen Vorgeschmack auf die kommenden Berichte der Dax-Unternehmen liefern die heutigen Zahlen von SAP und Sartorius. In den USA konnten nachbörslich die Quartalszahlen von Tesla die Anleger überzeugen, nachdem Microsoft tags zuvor noch mit einer Umsatzwarnung die Stimmung gedrückt hatte.

Konjunkturdaten – Berichtssaison

Frische Konjunkturdaten kommen heute nur aus den USA. Dort stehen um 14:30 Uhr neben den Auftragseingängen für langlebige Güter ebenfalls die BIP-Zahlen für das vierte Quartal im Fokus. Zeitgleich erscheinen zusätzlich noch die wöchentlichen Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe.

Unternehmensseitig richtet sich das Augenmerk auf die Bilanzen der Kreditkartenanbieter Visa und Mastercard. Zudem legt der Halbleiterhersteller Intel seine Quartalszahlen vor. Hierzulande schauen Dax-Anleger auf die Berichte von SAP und Sartorius.

Dax: Range zwischen zwei Trigger-Marken

Im außerbörslichen Handel gelingt dem Dax der Ausbruch nach oben über den Widerstand bei 15.150. Der Index dürfte folglich mit einem Aufwärts-Gap (15.081) in den Handel starten. Hält er sich über 15.150, so könnte er zuerst das Gap bei 15.181 schließen, um anschließend das Nachthoch bei 15.217 anzuvisieren.

Oberhalb von 15.217 rücken das Retracement bei 15.245 und das Januar-Hoch bei 15.267 ins Visier. Es ist durchaus möglich, dass der Index im Bereich von 15.250 nach unten abprallt und damit eine größere Range zwischen 14.906 und 15.250 ausbildet. Ein Ausbruch über das Januar-Hoch bei 15.269 würde hingegen neue Zielmarken bei 15.317 und 15.455 freisetzen.

Sollten zum Börsenstart Gewinnmitnahmen einsetzen, so ist mit einem Rücklauf bis 15.114 zu rechnen. Fällt der Index darunter, dann dürfte er das Gap bei 15.081 schließen und den Pivot Punkt bei 15.055 anpeilen. Unterhalb von 15.055 rücken die Marken 15.022, 14.996 und das gestrige TT bei 14.969 in den Fokus. Aber erst ein Bruch des Tiefs bei 14.906 würde die Topbildung bestätigen und tiefere Kurse mit sich bringen.

Dax-Prognose: Der Index bildet auf hohem Niveau eine Range aus

Dax-Chart von TradingView

Dax Unterstützungen (US)

15.114 – Tageshoch 25.01.

15.055 – Pivot Punkt

15.022 – Tagestief 23.01. / 24.01.

14.969 – Tagestief 25.01.

14.940 – Tagestief 20.01.

14.906 – Tagestieg 19.01.

14.816 – Tief Mai/Oktober 2021

14.795 – Tagestief 11.01.

14.774 – Gap 10.01.

14.692 – Tagestief 10.01.

14.675 – Dezember-Hoch (13.12.)

Dax Widerstände (WS):

15.145/147 – Tageshoch 23.01. /24.01.

15.181 – Gap 18.01.

15.217 – Nachthoch

15.245 – 76,4 % Retracement (11.862 – 16.290)

15.269 – Tageshoch 17.01.

15.285 – Pivot R3

15.317 – Hoch 18.02.22 / 127,2% Extension

15.455 – 161,8 % Extension (Ziel Welle 3)

15.665 -423,60 % Extension

Die hier angewandte fundamentale und technische Analyse stellt keine Anlageberatung dar. Es handelt sich auch nicht um Kauf- oder Verkaufsempfehlungen von Wertpapieren und sonstige Finanzinstrumenten. Die Wertentwicklung der Vergangenheit bietet keine Gewähr für künftige Ergebnisse. Die bereitgestellten Analysen sind ausschließlich zur Information bestimmt und können eine individuelle Anlageberatung nicht ersetzen. Eine Haftung für mittelbare und unmittelbare Folgen aus diesen Vorschlägen ist somit ausgeschlossen.



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage