Aktien

Tesla-Quartalszahlen: Leicht über Erwartung

Tesla hat soeben seine Quartalszahlen veröffentlicht. Hier die wichtigsten Kennzahlen wie Umsatz, Gewinn, Marge etc.

Tesla-Elektroauto

Tesla hat soeben seine Quartalszahlen veröffentlicht. Hier die wichtigsten Kennzahlen.

Der Umsatz liegt bei 24,32 Milliarden Dollar (Vorjahresquartal 17,72 / für heute erwartet 24).

Der Gewinn pro Aktie liegt bei 1,19 Dollar (Vorjahresquartal 0,85 / für heute erwartet 1,12).

Die Automotive Gross Margin sinkt im Jahresvergleich von 30,6 % auf 25,9 %.

Die operative Marge steigt im Jahresvergleich von 14,7 % auf 16,0 %.

Die Aktie reagiert nachbörslich mit +0,2 %.

Für 2023 erwarten wir, dass die langfristige jährliche Wachstumsrate von 50 % mit rund 1,8 Millionen Autos weiterhin übertroffen wird, so Tesla.

In der aktuellen Veröffentlichung räumt Tesla ein, dass sich die durchschnittlichen Verkaufspreise seit vielen Jahren auf einem Abwärtstrend befinden, und dass „Erschwinglichkeit“ für Tesla notwendig sei, um zu einem Unternehmen zu werden, das jährlich mehrere Millionen Autos verkauft.

Tesla sagt man hat genug Liquidität um die Roadmap an Produkten umzusetzen.

Man glaube weiterhin daran, dass die operative Marge bei Tesla einer der höchsten in der Branche bleibt.

Cybertruck: Das Projekt bleibe im Zeitplan für einen Produktionsstart im Werk in Texas später in diesem Jahr.

Negativer Währungseinfluss auf den Umsatz im letzten Quartal 1,4 Milliarden Dollar – der Gewinn wurde mit 300 Millionen Dollar negativ beeinflusst.



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

11 Kommentare

  1. Gut Q4 lief noch. Ich bin gespannt auf Q1 23 :-D

  2. Also zukünftig niedriger Gewinn und schlechter Ausblick wenn man das zusammenfasst.

  3. Nanü…der langersehnte Tesla-Crash blieb also aus.
    So langsam gehen der FMW die Strohhalme aus !!!
    Da bleibt wohl nur die Zinsanhebung…

  4. Elon Musk hat es selbst gesagt ….“ohne autonomes fahren ist Tesla wertlos. Nur brauchbare E Autos das ist kein Burggraben! Das können Chinesen auch!

    1. Autonom fahren ? Ans Steuer setzen und dann Zeitung lesen ? Neeee, niemals, außerdem möchte ich Auto fahren, bei mir käme nicht mal ein Chauffeur in Frage.
      Höchstens würde autonom fahren Sinn machen um jede Feier und Party so richtig mitzumachen – ohne Promillegrenze, die müsste dann folgerichtig abgeschafft werden, oder ? Nach dem Motto : „Tragt mich ins Auto, ich fahr euch alle nach Hause.“

  5. Man beachte die Profits und Gross Margins von Energy und Services&Others.
    Lathrop,CA als Megapack Factory – das könnte immer interessanter werden.

  6. Um zu einem anständigen KGV zu kommen braucht Tesla leidensfähige Aktionäre denen Kursverluste von 70-80% eine Freude bereiten. Erst dann wird der Titel für ein Investment interessant. Mit Wachstum kann das in diesem wirtschaftlichen Umfeld nicht passieren. Derzeit ist Tesla was es ist, ein Schneeballsystem.

  7. Bei Tesla in Bremen stapeln sich die Fahrzeuge. Früher gab es das nur vor Quartalsende. Mit Beginn des neuen Quartals war der Hof leer. Heute haben die keinen Platz mehr für die Model 3, X, Y, usw. Wo man hinschaut, Teslas, Teslas, Teslas… Willkommen in der Realität.

    1. Hben die reichen Deutschen etwa kein Geld mehr die Autos aufzukaufen ? vielleicht kann man die E-Autos jetzt zu Ramschpreisen kaufen ? Um Platz für neue Steh-Auitos zu schaffen.

    2. Das gleiche in Dortmund und Essen… dort stapelt man schon übereinander und mietet fremde Parklpätze an. Selber gesehen, also Fakt.

  8. Der Gewinn pro Aktie liegt bei 1,19 Dollar (Vorjahresquartal 0,85 / für heute erwartet 1,12).

    stimmt nicht (Vorjahresquartal war 2,54 EPS

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage