Folgen Sie uns

Indizes

Dax – jetzt wieder aufwärts?

Markus Fugmann

Veröffentlicht

am

Von Christoph Lange

Der DAX konnte sich gestern gut behaupten. Der Kurs stieg über 9900 Punkte.
Die Zahl der Arbeitslosen ist in Deutschland um 49.000 Stellen leicht zurückgegangen. Damit sind nun 2,833 Millionen Menschen ohne Beschäftigung. Die Arbeitslosenquote verringerte sich um 0,1 auf 6,5 %.
Die Konjunkturstimmung im Euroraum hat sich im Juni etwas eingetrübt. Der Einkaufsmanagerindex fiel auf 51,8 Punkte von 52,2 Punkten im Vormonat.
Auch in den USA fielen die Einkaufsmanagerindizes schwächer aus als erwartet. Der vom Forschungsinstitut Markit erhobene Einkaufsmanagerindex stieg zum Vormonat nur um 0,9 Punkte auf 57,3. Der ISM-Einkaufsmanagerindex (Institute for Supply Management) fiel sogar von 55,4 auf 55,3 Zähler. Analysten hatten einen Anstieg auf 55,9 Punkte erwartet.
Auch die Bauausgaben in den USA sind im Mai nur schwach gestiegen.
Die chinesische Wirtschaft entwickelt sich dagegen erstaunlich gut. Der Einkaufsmanagerindex des Nationalen Statistikamtes und Logistikverbandes stieg im Juni auf den höchsten Stand seit sechs Monaten.
Heute stehen im Fokus: Veröffentlichung des BIP in der Eurozone, die ADP Non-farm Arbeitsplätze sowie die Industrieaufträge in den USA.

Der DAX hat den Tag im Plus begonnen und konnte im Laufe des Handels seine Gewinne deutlich ausbauen. 9861 und 9882 konnten überwunden werden. Der Kurs hat auch die 9000-Punkte-Marke durchbrochen und lief bis zum 23%-Fibonacci-Retracement der Aufwärtsbewegung. Auch die Innenstäbe sind nach oben verlassen worden.
Wenn 9900 bzw. 9859 halten, stehen die Chancen für einen weiteren Anstieg gut. 9967 wäre dann das nächste Ziel.
Sollte 9859 nicht halten, kann der DAX bis zunächst 9812 fallen.

 

dax0207

Hier klicken und kommentieren

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Indizes

Rüdiger Born: Dax, Dow und S&P 500 im Absturz

Rüdiger Born

Veröffentlicht

am

Dax, Dow und S&P 500 fallen derzeit deutlich. Die aktuelle charttechnische Lage und mögliche Tradingchancen schaue ich mir im folgenden Video genauer an.

Wollen Sie meine täglichen Analysen im „Trade des Tages“ erhalten? Dieses Angebot ist für Sie völlig kostenfrei! Melden Sie sich dafür einfach hier an.

BORN-4-Trading – Trading-Ideen kostenfrei aufs Smartphone! Aktuelle Trading-News, Handelsideen und Trader-Know-how, Rüdiger Born sendet seine Einschätzungen direkt auf Dein Smartphone, entweder als Video- oder Voice-Nachricht oder einfach als schneller Text mit Bild. Welche Märkte kann man handeln, wo gibt es interessante aktuelle Trading-Setups, wo wären Einstiege möglich oder aber Stopps sinnvoll? Brandaktuell, überall und in gewohnt professioneller und spritziger Art. Klicke dazu einfach an dieser Stelle.

weiterlesen

Aktien

Markus Koch LIVE vor dem Handelsstart in New York – Corona und SAP

Redaktion

Veröffentlicht

am

Von

Markus Koch meldet sich im folgenden Video LIVE vor dem Handelsstart in New York. Die Corona-Anstiege in den USA und Europa sind heute ein Thema. Aber auch die aktuelle Revision der Aussichten von SAP sind in New York aktuell Thema.

weiterlesen

Indizes

Dax: Unterschreitet der Dax dieses Niveau droht Abverkauf!

Avatar

Veröffentlicht

am

In Bezug auf die jüngste Prognose hat sich der deutsche Leitindex, Dax 30, durch die Weiterführung der Korrektur, nahezu mustergültig verhalten. Auch wenn die Performance vom letzten Handelstag (Freitag letzter Woche) einen positiven Eindruck hinterlassen könnte, konnte auch diese Minirallye noch keine richtungsweisende Entscheidung bewirken. Das Einhalten des Fahrplanes konnte einer Umstellung des Szenarios entgegenwirken, wie der Chart es zeigt. Nach wie vor sehe ich relativ optimistisch in die nähere Zukunft, erwarte ich übergeordnet auch künftig schönes Wetter, für den Dax.

Ausblick für den Dax:

Mit der Fortführung der Korrektur (c) konnte der Dax Welle (c) nahezu mustergültig ausbilden. Aktuell liegt noch kein regelkonformer Abschluss dieser Welle noch nicht vor, doch deutet der Verlauf vom Freitag darauf hin, dass der Dax diesen Schritt begehen möchte. Ein Schlusskurs über dem Widerstand bei 12.704 Punkten (0.62-Retracement) würde Welle (c) abschließen und einen neuen, zunächst sehr begrenzten, Aufwärtstrend ins Leben rufen.

Der Dax und seine entscheidende Unterstützung bei 12290 Punkten

Eine größere Aufwärtsbewegung würde sich indes erst durch ein nachhaltiges Überschreiten der 0.76-Linie (13.096 Punkte) einstellen.
Dieser Schritt würde den Dax mindestens bis zur 1.38-Linie bei 13.914 Punkten steigen lassen. Auf der anderen Seite würde sich die Situation signifikant eintrüben, sollte sich der Aktienindex zum nachhaltigen Bruch der 1.00-Unterstützung (12.290 Punkte) entscheiden. Gesetzt den Fall, schließt sich eine größere Korrektur an, deren erste Anlaufstelle durch das große 0.50 Retracement (11.694 Punkte) gebildet wird.

Fazit:

Momentan befindet sich der Dax noch im Korrekturmodus, sodass ein erneutes auf längere Sicht angelegtes Engagement (noch) nicht zu empfehlen ist.

weiterlesen

Anmeldestatus

Meist gelesen 7 Tage

Wenn Sie diese Webseite weiter verwenden, stimmen Sie automatisch der Verwendung von Cookies zu. Zur Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um Ihnen das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen