Indizes

Dax – jetzt wieder nach unten?

Von Christoph Lange

Der deutsche Leitindex DAX beendete die Woche im Minus.
In der Eurozone ist die Industrieproduktion mit 1,0 % stärker als erwartet gestiegen. Die Beschäftigungslage erholt sich nach den Zahlen des europäischen Statistikamts Eurostat mäßig, aber konstant.
In den USA sind die Einzelhandelsumsätze wie erwartet gestiegen. Die Importpreise sanken mit 0,9 % etwas weniger als vermutet.
Das Verbrauchervertrauen hat sich im September weiter aufgehellt. Der Konsumklimaindex der Uni Michigan stieg von 82,5 auf 84,6 Punkte.
Diese auf den ersten Blick positive Daten lassen die Marktteilnehmer erzittern, weil sie eine frühere Zinsanhebung seitens der Fed als Folge haben können.
Heute stehen im Fokus: Handelsbilanzsaldo in der Eurozone und Empire State Manufacturing Index, sowie Industrieproduktion in den USA.

Trotz des guten Starts in den Freitagshandel konnte der DAX die Marke von 9721 Punkten nicht erreichen. Der Kurs ging nach unten und unterschritt sein Vortagestief.
Solange der DAX über 9590 bleibt, hat er noch Chancen sich zu erholen. Dazu müsste auch 9721 überwunden werden.
Fällt der Kurs unter 9590, bietet 9466 eine solide Unterstützung (Kurse des DAX-Futures).

dax1509



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage