Folgen Sie uns
  • Club der Trader
  • Börsenseminar
  • marketsx

Indizes

Dax – kein Durchbruch

Veröffentlicht

am

Von Christoph Lange

Der DAX ist geschwächt in das Wochenende gestartet.
Die Exportzahlen in Deutschland haben sich überraschend erholt. Sie stiegen um 5,5 %.
Die Gesamtproduktion stieg allerdings nicht so stark wie erwartet. Sie hat sich lediglich um 1,4 % zum Vormonat erholt.
In den USA fiel die Arbeitslosenquote auf erfreuliche 5,8 %.
Die Stundenlöhne in der größten Volkswirtschaft der Welt blieb stabil. Die Verdienste stiegen um 0,1 %.
Heute stehen im Fokus: Verbraucher- und Erzeugerpreise in China, sowie Sentix-Konjunkturindex in der Eurozone.

In den ersten Handelsstunden hat der DAX versucht, die rote Preiszone nach oben zu verlassen und in Richtung des Widerstands 9466 zu gehen. Da es nicht gelungen ist, sackte der Kurs ein und fiel unter 9300 Punkte.
Wenn der DAX über 9206 bleibt, sind die Chancen gut, dass er die rot markierte Zone erneut angreift und ggf. überwindet (Vorsicht: Indikatorendivergenzen!).
Unter 9206 kann der Kurs bis zunächst 9140 fallen.

Dax10.11

Hier klicken und kommentieren

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Finanznews

Grabesruhe hier, Turbulenzen dort! Marktgeflüster (Video)

Veröffentlicht

am

Jerome Powell hat gestern nach der „hawkishen Zinssenkung“ die Märkte gerettet mit der eigentlich selbstverständlichen Aussage, dass man – wenn nötig – wieder QE betreiben könnte. Das gibt den Aktienmärkte heute eine Art Sicherheits-Gefühl, der Leitindex S&P wieder an der neuralgischen Marke von 3020 Punkten: unter dünnen Umsätzen bewegen sich die Kurse langsam aber stetig nach oben (das erinnert an das Jahr 2017). Aber am US-Geldmarkt nach wie vor Turbulenzen – und das obwohl die New York-Fed heute das dritte Mal nacheinander Liquidität zur Verfügung stellte, die Nachfrage war jedoch größer als das Angebot (sodass die Zinsen deutlich über den sonst üblichen Niveaus liegen). Sind diese Turbulenzen harmlos, wie gestern Powell suggerierte?

Werbung: Traden Sie smart mit Capital.com: https://bit.ly/316AkWq

weiterlesen

Indizes

Rüdiger Born: Nervöser Dax, US-Indizes sehen besser aus

Veröffentlicht

am

Der deutsche Markt ist derzeit extrem nervös. Die Richtungsentscheidung ist noch nicht gefallen. Nach der Korrektivphase könnte es nach oben gehen. Die US-Indizes sehen besser aus als der Dax. Mehr dazu im Video. Meine täglichen Detailanalysen im „Trade des Tages“ können Sie einsehen, wenn Sie sich kostenlos registriert haben. Dazu bitte einfach an dieser Stelle klicken.

Renditekiller Kosten Quirion

Werbung

weiterlesen

Indizes

Markus Koch zur gestrigen Fed-Entscheidung und zum heutigen Start an der Wall Street

Veröffentlicht

am

Von

Markus Koch meldet sich heute nicht direkt von der Wall Street. In seinem aktuellen Video bespricht er die gestrige Zinssenkung der Fed und den heutigen Start an den US-Märkten. Verwundert zeigt er sich, dass Jerome Powell die Turbulenzen am Geldmarkt überhaupt nicht erwähnt hat.

Negativzinsen Inflation Quirion

Werbung

weiterlesen
Bitte abonnieren Sie unseren Newsletter.


Anmeldestatus

Meist gelesen 30 Tage

Wenn Sie diese Webseite weiter verwenden, stimmen Sie automatisch der Verwendung von Cookies zu. Zur Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen