Indizes

Dax – Kurseinbruch

Von Christoph Lange

Wie erwartet ging der DAX auch gestern nach unten. Nach dem freundlichen Start in den Tag hat der Kurs schon kurz darauf nachgegeben und lag klar in der Verlustzone.
Nach enttäuschenden Zahlen vom Einzelhandel und aus der Industrie in Deutschland zeigt sich auch der Außenhandel von seiner schwachen Seite. Nach Angaben des Statistischen Bundesamts gingen die Einfuhren im Mai unerwartet deutlich um 3,4 % zurück. Es ist der stärkste Rückgang seit 2012.
Gut behaupten kann sich dagegen die deutsche Elektroindustrie. Nach dem Branchenverband ZVEI lagen die Bestellungen um 19,5 % über dem Wert aus dem gleichen Vorjahresmonat.
Erwartet werden in den nächsten Tagen neue Quartalszahlen börsennotierter Unternehmen. In den USA läutet traditionell der Aluminiumkonzern Alcoa die Berichtssaison ein.
Heute stehen im Fokus: Verbraucher- und Erzeugerpreise in China, sowie MBA-Hypothekenanträge und Veröffentlichung vom Protokoll der letzten Fed-Sitzung in den USA.

Der DAX startete freundlich in den Handel und konnte die 23%-Fibonacci-Linie von 9926 Punkten erreichen. Diese Marke konnte allerdings nicht überwunden werden. Der Kurs fiel deutlich nach unten bis 9754 (61%-Fibonacci-Retracement). Sollte diese Marke nicht halten, wird der Kurs bis zunächst 9727 fallen. Darunter bietet 9642 eine solide Unterstützung.

 

dax0907



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage