Indizes

Dax – Ruhe vor dem Sturm?

Von Christoph Lange

Der deutsche Leitindex DAX startete unentschlossen in die neue Woche. Den anfänglichen Gewinnen folgten Verluste. Ob der Anstieg von Montag Morgen fundamental begründet war, sei dahingestellt. Wahrscheinlicher ist das „Window-Dressing“, d.h. den Versuch von Fondsmanagern und institutionellen Großinvestoren, das arithmetische Erscheinungsbild ihres Fonds bzw. Investments zu verbessern.
Der Einzelhandelsumsatz in Deutschland fiel enttäuschend aus. Die Erlöse lagen real 0,6 % niedriger als im April. Analysten hatten mit einem Anstieg gerechnet.
Die Inflation im Euroraum stand im Juni wie erwartet auf ungewöhnlich niedrigem Niveau bei 0,5%, wie die europäische Statistikbehörde Eurostat in Brüssel mitteilte.
In den USA in der Region Chicago hat sich die Stimmung von Einkaufsmanagern stärker eingetrübt als erwartet. Der Indikator fiel von 65,5 auf 62,6 Punkte.
Heute stehen auf der Agenda: Einkaufsmanagerindex und Arbeitsmarktbericht in Deutschland und der EU sowie der ISM-Einkaufsmanagerindex und die Bauausgaben in den USA.

Der DAX startete positiv in den Handel, konnte aber 9900 nicht erreichen. Dann fiel der Kurs bis zeitweise 9800 zurück. In der zweiten Tageshälfte wurden die Verluste wieder abgebaut und der Kurs schloss auf dem Niveau von Freitag.
Ein neuer Anstieg ist unwahrscheinlich, aber nicht ausgeschlossen. Dazu muss der DAX über 9753 bleiben.
Wahrscheinlicher ist tendenziell die Abwärtsbewegung bis zunächst 9753, wobei der Kurs kurzzeitig nach oben bis um 9882 gehen kann.
Seit Donnerstag bewegt sich der DAX in Innenstäben, was Intradaybewegungen nur schwer prognostizieren lässt.

 

dax0107



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

1 Kommentar

  1. Sorry, welcher Sturm?
    Was soll denn noch passieren?
    Staatspleite in Argentinien steht bevor , Banken Run in Bulgarien, Israel- Hamas, Irak, Iran,Ukraine usw.
    3-4 % Inflation in Japan Nikkei plus 1,8%, und und und.
    Keinerlei Reaktion der Märkte.

    Die US Indizies steigen, Dow wieder bei 17000 der Dax und MDax reagieren kaum, es geht weiter aufwärts solange die Märkte manipuliert werden,Statistiken gefälscht werden und die Notenbanken Geld bis zum abwinken drucken und die Märkte hochkaufen, haben wir eine Vollkasko Versicherung zum Kauf von Aktien.

    Bis zum grossen Knall , das kann noch Jahre dauern!

    Gruß Helgas

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage