Indizes

Dax – Trendwende?

Von Christoph Lange

Mit einem klaren Verlust verabschiedete sich der deutsche Leitindex DAX in das Wochenende. Im Laufe des Handels notierte er zeitweise sogar unterhalb der 9.900-Punkte-Marke.
Vor allem die eskalierende Krise im Irak belastete die Aktienmärkte: Die Islamisten-Kämpfer der Gruppe Isis sind nach Eroberung von Mosul auf dem Vormarsch Richtung Bagdad. Die Irakkrise droht in einen internationalen Konflikt auszuarten, die USA schließen eine militärische Reaktion nicht aus.
Auf der Wirtschaftsseite konnten positive Vorgaben aus den USA stützend auf die Märkte einwirken.
Die Wirtschaft der USA wird nach Einschätzung der OECD deutlich an Schwung gewinnen. Noch für dieses Jahre rechnet die Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung mit einer Steigerung des BIP um 2,5 %.
Allerdings hat sich im Juni laut der Universität Michigan das Verbrauchervertrauen in den USA überraschend eingetrübt.
Heute stehen im Fokus: Verbraucherpreise in der Eurozone sowie Industrieproduktion, NAHB-Hausmarktindex und Empire State Manufacturing Index in den USA.

Der DAX ist mit einem Up-Gap in den Freitag, den Dreizehnten, gestartet. Nach einem kurzen Anstieg bis fast 9950 fiel der Kurs stark bis 9828 zurück.
Dann konnte er sich erholen und schloss knapp über der 9900-Marke.
Bis jetzt haben wir es mit einer Korrektur zu tun. Wenn der DAX über 9850 bleibt, hat er gute Chancen zu steigen.
Sollte er doch unter 9850 fallen, kann sein nächstes Ziel bei 9728 liegen.

dax1606



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage