Indizes

Der Dax nach der EZB-Sitzung

Von Christoph Lange

Der Donnerstag hatte dem Dax nach robusten Konjunkturdaten aus Deutschland und der Eurozone zeitweise kräftige Gewinne beschert. Stützend wirkten auch die „taubenhaften“ Kommentare von Mario Draghi: Obwohl keine geldpolitischen Maßnahmen in der gestrigen Sitzung beschlossen wurden, sind sie explizit nicht ausgeschlossen (QE, negativer Einlagezins, Einengung des Zinskorridors etc.).
Die Kommentare Draghis haben den Dax zunächst nach oben katapultiert, bis er dann zum Vortagsniveau zurückkehrte.

Der deutsche Leitindex hat die enge Tradingrange von Montag zeitweise nach oben verlassen (blaues Rechteck) und hat das Kursziel an der Marke von 9700 punktgenau getroffen (vgl. meine früheren Kommentare – gelbe Linie).
Zudem hat der Kurs die Abwärtstrendlinie von seinem Allzeithoch verletzt, was einen weiteren Anstieg möglich machen würde, allerdings nur nach einer nachhaltigen Überwindung.
Nächste Ziele wären dann 9728 und 9749 (Allzeithoch).
Nun gilt es die Tradingrange zu beobachten. Der Kurs kann bis 9591 konsolidieren.
Wenn er darunter fällt, wäre dies ein Anzeichen für die Schwäche der Aufwärtsbewegung.

DaxFreitag



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage