Devisen

Der Euro fällt nicht mehr..

Vor wenigen Minuten hat Mersch von der EZB einmal mehr klar gemacht, dass im Juni mit Maßnahmen der EZB zu rechnen ist. Die Wahrscheinlichkeit hierfür, so Mersch, sei „substantiell“ gestiegen“. Und, na klar, man sehe derzeit keine Deflation, aber müsse vorbereitet sein etc.

Dass Euro-Dollar nach unten fertig „hat“, wird nun immer wahrscheinlicher. Wenn der Markt auf derartige Drohungen nicht mehr reagiert, sind Maßnahmen der EZB offenkundig eingepreist. Was aber passieren würde, wenn die EZB auf der Juni-Sitzung doch nichts macht, kann man sich ausmalen…

eurusd1905



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

1 Kommentar

  1. Der Euro fällt nicht mehr..

    Muss auch nicht vor der Europawahl..Aber was ist danach?
    Es gibt nichts was die EZB an Massnahmen treffen kann, das ist pure Ohnmachtsgeschwafel. Der Euro ist zu Teuer fuer den Export, millionen Autos stehen auf Halde und warten darauf gekauft zu werden. Kein Arbeiter kann sich ein neues Auto leisten und auf Kredit schon gar nicht. Negativeinlagezins ist genauso wirkungslos wie Zwangssteuern auf Sparguthaben. Die Menschen auf der weiten Welt sind arm und habe gerade das zum Leben zur Verfuegung. Die Krise ist vor der Wahl und wird auch nach der Wahl bleiben und der Euro ist viel zu Hoch bewertet….

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage