Aktien

flatexDEGIRO Aktie ist der Verlierer des Tages – aber warum?

Aktienhandel am Smartphone und PC

Der deutsche Onlinebroker flatexDEGIRO hat heute seine Halbjahreszahlen veröffentlicht. Mit einem heutigen Verlust von 13 Prozent ist die Aktie der Verlierer des Tages. Aber warum? Schauen wir erstmal auf die Zahlen. Der Umsatz im ersten Halbjahr steigt im Jahresvergleich von 99,8 auf 226,1 Millionen Euro. Die Anzahl der Transaktionen stieg von 37,7 auf 53 Millionen. Die Anzahl der Brokerage-Kunden stieg von 1,01 auf 1,75 Millionen. Der Gewinn (Adjusted EBITDA) klettert von 45,4 auf 107,7 Millionen Euro!

flatexDEGIRO mit tollem Wachstum und glänzenden Aussagen über seine Zukunft

Das sind tolle Wachstumszahlen, die hier von flatexDEGIRO präsentiert werden. Das Unternehmen hebt hervor, dass man in nur sechs Monaten mehr als 500.000 Neukunden gewonnen hat, womit man bereits nach sechs Monaten den Wachstumsrekord des Gesamtjahres 2020 übertroffen habe. Mit zusätzlichen Wachstumsinitiativen in den „unterentwickelten G7-Märkten“, die in der zweiten Jahreshälfte 2021 anlaufen würden, strebt
flatexDEGIRO nach eigener Aussage „signifikante Marktanteilsgewinne“ in allen kontinentaleuropäischen Märkten an.

Die exzellente operative Performance bestätige die eigenen Prognosen und Visionen. Die enorme Neukundengewinnung bei flatexDEGIRO gehe über reine Saisonalität und Marktschwankungen hinaus. In den kommenden Monaten werde man wichtige neue Produktangebote und Dienstleistungen für seine Kunden in ganz Europa einführen, die das Handeln und Investieren für alle noch attraktiver machen würden. Damit erhöhe man weiter seine Schlagkraft auf dem Weg zur Marktführerschaft in jedem seiner Wachstumsländer in Kontinentaleuropa, insbesondere in Frankreich, Spanien, Portugal, Italien und der Schweiz, so flatexDEGIRO heute. Man gewinne in ganz Europa die „richtigen“ Kunden im Alter von 25 bis 55 Jahren, mit überdurchschnittlichem Bildungshintergrund und immer mehr weiblichen Anlegerinnen, die sparen und investieren. In seinen Kernmärkten sei man in fast allen Belangen führend.

Ausblick

Auch beim Ausblick lässt man sich nicht mit zurückhaltenden Aussagen lumpen. Für das Gesamtjahr 2021 rechnet flatexDEGIRO mit einem Anstieg seiner Kundenbasis um 750.000 bis 950.000 auf 2,0 bis 2,2 Millionen Kunden, die durchschnittlich etwa 55 bis 65 Transaktionen pro Jahr durchführen sollen. Die Zahl der durchgeführten Transaktionen werde somit für 2021 auf 90 bis 110 Millionen geschätzt. Die Vision von flatexDEGIRO sei es bis zum Jahr 2026 7 bis 8 Millionen Kunden zu bedienen. Als europäisches Brokerage Powerhouse würde flatexDEGIRO dann mindestens 250-350 Millionen Transaktionen pro Jahr abwickeln – auch in Jahren mit geringer Volatilität.

Warum fällt die Aktie?

Die Aussagen des Unternehmens klingen phantastisch. Nur warum fällt die Aktie? Nun, der angepasste Gewinn pro Aktie stieg zwar im Jahresvergleich von 1,34 Euro auf 2,40 Euro. Aber der Gewinn ohne Anpassungen fiel von 1,14 Euro auf 1,03 Euro. Dazu flatexDEGIRO im Wortlaut: „Das bereinigte Ergebnis je Aktie stieg um 79,1 Prozent auf 2,40 EUR (H1 2020: 1,34 EUR), trotz gestiegener Abschreibungen auf identifizierte immaterielle Vermögenswerte aus der DEGIROKaufpreisallokation, die erst nach Abschluss der Akquisition im Juli 2020 verbucht wurden und daher nicht im (bereinigten) Ergebnis je Aktie für H1 2020 enthalten sind. Auf berichteter Basis erreichte das EPS 1,03 EUR (H1 2020: 1,14 EUR).“

Lesen Sie auch

Reicht das aus um die Aktie heute so sehr in den Keller zu schicken? Schauen wir auf den folgenden Chart, der den Kursverlauf der Aktie seit Februar 2020 zeigt. Die Aktie von flatexDEGIRO stieg seitdem von 30 Euro auf 118 Euro im Juli 2021 an. Nach diesem kräftigen Anstieg kann man es als gesunde Korrektur ansehen, wenn die Aktie in den letzten vier Wochen zurückkommt. Wurde sehr viel der Euphorie in den letzten Monaten schon in den Kurs eingepreist? Das ist gut denkbar. Mit dem heutigen Kursrückgang sehen wir aktuell einen Kurs von 87,21 Euro. Für das Gesamtjahr 2021 liegt das erwartete KGV bei 19. Ob das jetzt eine Kaufchance ist, sollte jeder Anleger für sich selbst entscheiden.

Chart zeigt Kursverlauf der Aktie von flatexDEGIRO seit Februar 2020
TradingView Chart zeigt Kursverlauf der Aktie von flatexDEGIRO seit Februar 2020.



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage