Gold/Silber

Chartanalyse Gold oder Bitcoin: Sind das Einstiegskurse?

Märkte im Krisenmodus lassen Gedanken zu sicheren Häfen aufkommen, der Blick geht also auf Gold und neuerdings auch Bitcoin. Doch ist jetzt wirklich die richtige Zeit für Einstiege dort? Günstig scheinen die Notierungen, die ja nochmals deutlich runter gekommen waren. Wie sinnvoll aber ein Einstieg jetzt ist, schauen wir uns gemeinsam an.

Wollen Sie meine Analysen im „Trade des Tages“ erhalten? Dieses Angebot ist für Sie völlig kostenfrei! Melden Sie sich dafür einfach hier an.

BORN-4-Trading – Trading-Ideen kostenfrei aufs Smartphone! Aktuelle Trading-News, Handelsideen und Trader-Know-how, Rüdiger Born sendet seine Einschätzungen direkt auf Dein Smartphone, entweder als Video- oder Voice-Nachricht oder einfach als schneller Text mit Bild. Welche Märkte kann man handeln, wo gibt es interessante aktuelle Trading-Setups, wo wären Einstiege möglich oder aber Stopps sinnvoll? Brandaktuell, überall und in gewohnt professioneller und spritziger Art. Klicke dazu einfach an dieser Stelle.

Crude Oil & Natural Gas: Next Price Hike?

Crude oil saw some price weakness in the last weeks but reached a support level which might turn the table again for higher prices from now. At the same time, natural gas was shooting, however, is in a breather now. So what is coming next? Do we get any support from the current situation? Let’s have a closer look.



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

1 Kommentar

  1. Wer Bitcoin versteht, kann sicherlich das x fache an Rendite gegenüber Papiergold machen, aber auch Verluste.
    Bei physischen Gold wird es laufen wie immer.
    Als ich 2000 physiches Gold kaufen wollte, habe ich mir angesehen, wie es die letzten 30 Jahre war. Da hatte Gold von etwa 35 Dollar auf etwa 280 Dollar zugelegt. Also etwa verachtfacht.
    Von 2000 bis heute (in fasst 22 Jahren) hat sich Gold mehr als versechsfacht. Ich bin ziemlich sicher, dass es sich bis 2030 auch wieder herachtfachen wird, also auf 2240 Dollar.
    Zusätzlich, falls vorhanden, einer dauernd hohen Inflation.
    Gold kann dann auch Millionen die Unze kosten, was aber natürlich auch nicht die Kaufkraft erhöht. Man wird immer 300 bis 400 Brote für eine Unze bekommen, auch wenn das Brot Millionen kostet.
    Für Spekulanten ist physisches Gold nicht gerade der Renner.
    Es ist auch nicht genug vorhanden.

    Viele Grüße aus Andalusien Helmut

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage