Devisen

„In einer Sackgasse“: Theresa May mit Brexit-Rede – Britisches Pfund fällt

UK-Premierministerin Theresa May hat vorhin eine offizielle Rede zum Brexit gehalten. Hier bringen wir die wichtigsten Aussagen und die Reaktion des Marktes.

Man sei jetzt in einer Sackgasse angekommen (in den Brexit-Verhandlungen).

Sie habe immer gesagt, dass die Brexit-Verhandlungen mit der EU-Kommission hart würden, und dass sie gegen Ende noch schwieriger werden würden.

Die EU habe UK zwei Möglichkeiten angeboten. Da wäre die norwegische Option, was laut May eine Verhöhnung der Brexit-Abstimmung bedeuten würde. Und da wäre die Möglichkeit einer Grenze durch die irische See (zollrechtliche Abspaltung Nordirlands von England). Dies habe das Parlament in London längst abgelehnt. Kein britischer Premier würde dem je zustimmen, so May.

Gar keinen Deal zu schließen, sei immer noch besser als einen schlechten Deal zu machen, so May (das hat sie in den letzten Monaten schon öfters gesagt).

Laut May habe die EU gar keinen Gegenvorschlag gemacht, nachdem sie nun die Londoner Position kenne.

Man könne nichts akzeptieren, was das Referendum der eigenen Bürger nicht respektiere.

Man könne nichts akzeptieren, was die Integrität Großbritanniens gefährde (die Nordirland-Problematik).

Man müsse sich nun weiter vorbereiten auf einen harten Brexit.

Während der ganzen Verhandlungen habe sie die EU immer nur respektvoll behandelt. Großbritannien erwarte das selbe von der EU.

FMW-Kommentar: Tja, Frau May geht auf Konfrontationskurs. Ihre Aussagen von heute wirken wie ein kopierter Text von vorangegangenen Reden. Das sieht doch sehr stark nach verhärteten Positionen aus, nach einem harten Brexit mit Zöllen zwischen EU und UK. Das britische Pfund hatte schon direkt vom dem Beginn der May-Rede negativ tendiert, und setzte dann während ihrer Rede weiter zur Talfahrt an. Insgesamt hat die Rede das Pfund gut 110 Pips gekostet (roter Kreis im Chart). Pfund vs US-Dollar notiert jetzt bei 1,3080. Der Chart zeigt GBPUSD seit Januar 2018. Schwenkt das Pfund nach einer Erholung in den letzten Tagen jetzt wieder auf seine Abwärtslinie ein?

Pfund



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage