Aktien

Infineon mit gigantischer Übernahme – aktuelles Szenario Long und Short

Infineon hat bekanntgegeben für 9 Milliarden Euro den US-Hersteller Cypress Semiconductor zu übernehmen. Der volle Betrag soll in bar bezahlt werden. Pro Aktie ist dies ein Kaufpreis von 23,85 Dollar. Man habe mit Cypress einen dementsprechenden Vertrag unterzeichnet, so Infineon.

Werbung: Gratis in Aktien und ETFs investieren. Null-Provision, Null-Aufwand! Erhalten Sie eine Gratisaktie im Wert von bis zu 100€

Aus den weiteren Ausführungen zu dem Deal geht klar hervor, dass diese ein freundliche Übernahme ist! Bis 2022 sollen Kostensynergien in Höhe von jährlich 180 Millionen Euro und langfristig mehr als 1,5 Milliarden Euro pro Jahr an Umsatzsynergien erreicht werden, so die Erwartung. Das künftige Zielgeschäftsmodell nach der Integration sieht vor, dass der Umsatzwachstum bei 9% liegen soll, die Segmentergebnismarge bei 19%, und die Investitionsquote bei 13%.

Trade-Szenario bei Infineon und Cypress-Aktien

Also: Die Aktie von Cypress ging Freitag Abend in New York mit 17,82 Dollar aus dem Handel. Das ist eine satte Differenz zum Übernahmepreis von 23,85 Dollar. Wenn die Aktie zur Eröffnung in New York noch nicht sofort auf diesen Preis steigt, sind dann hier noch Käufe denkbar? Oder will der geneigte deutsche Trader die Aktie schon heute tagsüber in Deutschland handeln?

Andersrum sieht die Lage natürlich für die Infineon-Aktie aus. 9 Milliarden Euro in bar, das bedeutet eine kräftige Belastung für das Unternehmen. Daher notiert die Aktie aktuell mit -3,2% in der Vorbörse. Weiter fallende Kurse im Tagesverlauf sind denkbar.

Hier noch Aussagen von beiden Seiten im Wortlaut:

Reinhard Ploss, Vorstandsvorsitzender von Infineon, sagt: „Die geplante Übernahme von Cypress ist ein großer und richtungsweisender Schritt bei der strategischen Weiterentwicklung von Infineon. Wir stärken und beschleunigen unser profitables Wachstum und stellen unser Geschäft auf eine breitere Basis. Mit der Transaktion können wir unseren Kunden das umfassendste Portfolio für die Verbindung der realen mit der digitalen Welt anbieten. Damit erschließen wir große zusätzliche Wachstumspotenziale in den Bereichen Automobil, Industrie und Internet der Dinge. Außerdem macht diese Transaktion unser Geschäftsmodell noch robuster. Wir freuen uns darauf, unsere neuen Kolleginnen und Kollegen von Cypress bei Infineon zu begrüßen. Mit gebündelter Kraft werden wir Innovationen vorantreiben und durch fokussierte Investitionen in Forschung und Entwicklung den technischen Fortschritt beschleunigen.“

Hassane El-Khoury, CEO von Cypress, sagt: „Das Team von Cypress freut sich sehr auf die Zusammenarbeit mit Infineon. Gemeinsam werden wir von den Möglichkeiten des milliardenschweren Marktes profitieren, der durch die nächste Technologiewelle mit ihrem rasant steigenden Bedarf an Connectivity und Computing entsteht. Die heutige Ankündigung verdeutlicht die Stärke unseres Teams, weltweit führende Lösungen anzubieten. Und sie zeigt, welches Potenzial die Verbindung unserer beiden großartigen Unternehmen birgt. Gemeinsam werden wir die Welt noch nahtloser und sicherer vernetzen und noch umfassendere Hard- und Software-Lösungen anbieten, um die Produkte und Technologien unserer Kunden in ihren Endmärkten weiter zu verbessern. Unsere beiden Unternehmen passen sehr gut zusammen. Neben unseren Kunden bringt dies auch Vorteile für unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.“

Infineon Zentrale
Infineon-Zentrale. Foto: Rufus46 CC BY-SA 3.0



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage