Rüdiger Born

Chartanalyse Marktreaktion nach Erzeugerpreisen – und nun?

Nach den US-Erzeugerpreisen von 14:30 gab es den Abrutsch bei den Aktienindizes, und jetzt die wacklige Erholung. Sehen wir also in Kürze einen weiteren Abrutsch?

Wollen Sie meine Analysen im „Trade des Tages“ erhalten? Dieses Angebot ist für Sie völlig kostenfrei! Melden Sie sich dafür einfach hier an.

BORN-4-Trading – Trading-Ideen kostenfrei aufs Smartphone! Aktuelle Trading-News, Handelsideen und Trader-Know-how, Rüdiger Born sendet seine Einschätzungen direkt auf Dein Smartphone, entweder als Video- oder Voice-Nachricht oder einfach als schneller Text mit Bild. Welche Märkte kann man handeln, wo gibt es interessante aktuelle Trading-Setups, wo wären Einstiege möglich oder aber Stopps sinnvoll? Brandaktuell, überall und in gewohnt professioneller und spritziger Art. Klicke dazu einfach an dieser Stelle.

 



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

3 Kommentare

  1. Wie üblich. Sobald neue Daten von Arbeitsmarkt, Erzeugerpreise etc. aus den USA kommen knallen die Indizes incl. Währung und Edelmetalle erst mal innerhalb von wenigen Minuten runter um dann wieder zu steigen. Der Dax mehr wie die anderen, hat der was damit zu tun ?

  2. Hallo Ottonorma,
    ich denke, das ist mehr Psychologie. Seit Jahrzehnten wird auch verbreitet, dass Zinsen schlecht für Gold sind.
    Aber, als es noch Zinsen gab, die im Schnitt höher langen als die Inflationsrate (z. B. von 1970 bis 2000) hat sich der Goldpreis etwa verachtfacht. Und von 2000 bis heute hat Gold sich auch nicht um die Zinsen gekümmert, sondern hat sich etwa versechsfacht.
    Aber jedes Mal, wenn die FED die Zinsen erhöht, ist die einhellige Meinung: Schlecht für Gold.
    Selbst als die FED 1980 die Zinsen auf etwa 18% erhöhte, hat sich der Goldpreis schlagartig verdoppelt.
    Aber wenn das einmal in den Köpfen drin ist, dann ist das wie:
    Spinat hat viel Eisen und ist gesund;
    der Klimawandel ist menschengemacht;
    die Ge-Spitze schützt vor Ansteckung und hat keine Nebenwirkungen;
    und Zinsen sind schlecht für Gold.
    Nun glaube ich gar nichts davon, und bin auch gut damit gefahren.

    Viele Grüße aus Andalusien Helmut

    1. ja Helmut
      und ergänzend, die Sportreporter sprechen beim Fußball immer bei den Brasilianern von Ballzauberern und Ballartisten, Ballkünstler etc. und das unisono seit Jahrzehnten. Und trotzdem scheiden die Zauberer aus.Ich sehe bei deren Spielweise keinen besseren Unterschied zu dem anderer Spitzenmannschaften. (ich bin allerdings auch kein Fußballfan, schaue nur alle 4 Jahre zur WM, aber z.B. das Spiel DE-Jpn habe ich nicht gesehen)
      Mir kommt das immer so vor, daß es zu viele Leute gibt die was schreiben wollen und die Seiten voll werden müssen. Es gibt für jeden Vorgang und sei er noch so schlecht und hanebüchen eine Begründung eine Ausrede eine Verharmlosung. Am besten kann man das bei Schwerverbrechern ja sogar Mördern sehen, wenn dann im TV mal eine Sendung über so einen Menschen kam und sein Leben nachvollzogen wurde, dann kann einem der dann fast leid tun. Die Opfer werden dabei größtenteils ausgeblendet oder nur Alibihalber kurz erwähnt. So lässt sich jeder Vorgang wie auch Krieg aufblasen oder verharmlosen.
      Derjenige muss dann nur noch einen Prof.Dr. vor dem Namen haben dann ist seine Meinung maßgebend.
      Mein Vater sagte mit 50 (da war ich 20) schon – er diskutierte gern und auch provokant um eine richtige Diskussion herauszufordern – das die meisten dumm sind. Ich in meinem Alter protestierte natürlich, aber jetzt gebe ich ihm recht

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage