Aktien

Michael Lewis über die manipulierten Märkte (Video)

Soll doch niemand sagen, dass Literatur nicht die Welt verändern kann. Michael Lewis, einflussreichster Finanz-Autor in den USA, hat mit seinem Buch „Flash Boys“ eine breite Diskussion über high-freuquency-trading ausgelöst. Und es gibt bereits erste Konsequenzen: so hat das auf Hochfrequenz-Handel spezialisierte Unternehmen Virtu Financial Inc. sein geplantes IPO bis auf weiteres verschoben. Grund ist eben die öffentliche Diskussion über die Frage, ob die Märkte manipuliert sind – ein erster Triumpf für Michael Lewis.

In einem Interview bei Bloomberg.com erklärt Lewis, warum der Hochfrequenzhandel die Märkte manipuliert:



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

1 Kommentar

  1. …und warum braucht das alles so lange?

    Nachdem die Thematik doch gründlich und eindrucksvoll u.a. auch von Marije Meerman / Gerko Wessel in Szene gesetzt wurde?

    Bzw. öffentlich aufgeklärt wurde …während die Schafe schliefen.

    http://www.youtube.com/watch?v=GEAGdwHXfLQ

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage