Aktien

Nikola greift Tesla frontal an – Aktie im Höhenrausch – Werbung

Werbung

Lieber Börsianer,

in den USA rüsten sich derzeit das Startup Nikola Corp. und der Autobauer Tesla zum letzten Gefecht. Dabei geht es nicht nur um Marktanteile im Markt für Nutzfahrzeuge, sondern um nicht weniger als die Antriebstechnologie der Zukunft. Die Gegensätze könnten nicht größer sein. Auf der einen Seite der schillernde und laute Tesla-Chef Elon Musk, auf der anderen Seite der streng gläubige Mormone Trevor Milton, der das Startup Nikola führt.

Der Mormone schwört dabei auf die Brennstoffzelle und sieht in dieser Technologie den „heiligen Grahl der Lkw-Branche“. Musk dagegen hält von diesem Antrieb gar nichts und bezeichnete die Wasserstoff-Technologie einst als „umwerfend dumm“.

Inzwischen sieht der Tesla-Macher den Sachverhalt wahrscheinlich etwas differenzierter, denn in diesem Jahr bläst Nikola zum Frontalangriff auf den ungeliebten Konkurrenten. Noch in diesem Jahr sollen die ersten schweren Zugmaschinen des Typs Nikola One ausgeliefert werden. Angeblich hat die Brauerei Anheuser-Busch bereits 800 dieser Frontlenker-Sattelschlepper bestellt. In einem optimistischen Szenario will Nikola bis 2023 50.000 Einheiten des Nikola One auf die Straßen bringen. Das nennt man dann Serienproduktion.

Der Nikola-Sattelschlepper ist ein wahres Monster und soll unter günstigen Bedingungen eine Reichweite von knapp 2.000 Kilometern schaffen. Der Fahrer dieses Sattelschleppers sitzt dabei auf einem 1.000 PS-Brennstoffzellen-Aggregat. Damit übertrifft der Nikola-Schlepper quasi aus dem Stand die Leistungsdaten des Tesla Semi Truck deutlich. Der Tesla-Truck schafft bisher selbst in seiner starken Variante nur eine Reichweite von rund 800 Kilometern.

Noch wichtiger: Nikola genießt gegenwärtig einen mehrmonatigen Zeitvorsprung. So wird der Nikola One wahrscheinlich deutlich vor dem Tesla Semi Truck auf den Straßen Nordamerikas rollen. Elon Musk hatte aufgrund der Corona-Krise den Produktionsstart des Semi-Modells auf 2021 verschoben. Angeblich macht Musk jetzt…..

Den gesamten Artikel können Sie lesen, wenn Sie sich für den Newsletter „Profit Alarm“ anmelden. Sie erhalten dann täglich per Email eine exklusive Analyse. Der Service ist für Sie völlig kostenfrei!



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage