Aktien

Tesla aus charttechnischer Sicht – Korrektur vorbei?

Die Aktie von Tesla - wie geht es weiter?

Mit einem Preisabschlag von deutlich über 30 Prozent konnte die seit Jahresanfang laufende Korrektur bei der Aktie von Tesla sich schon massiv in den Vordergrund schieben. Diese Entwicklung hatte ich in den letzten Betrachtungen auch so aufgezeigt, lediglich die zwischenzeitliche Performance hat sich in einer anderen Form dargestellt. Die noch laufende Korrekturphase bildet sich als Teil der immer noch aktiven Aufwärtsbewegung bei Tesla aus und wird sich in geraumer Zeit auch in Wohlgefallen auflösen. Ungeachtet dessen werden die Bäume vorerst nicht in den Himmel wachsen, denn der Aufwärtstrend bildet sich in Gestalt einer Korrektur aus!

Gesponserter Inhalt

Wollen Sie aktiv Devisen oder Rohstoffe handeln? bietet ein besonders hochwertiges Trading-Tool für Sie! Je enger die Spreads sind, also je geringer der Abstand zwischen Kauf- und Verkaufskurs, desto schneller kommen Sie bei einem positiven Trade in die Gewinnzone. Sichern Sie sich für bestimmte Märkte besonders günstige Sonderkonditionen für ihren aktiven Börsenhandel, . Eröffnen Sie hier ein Konto und starten Sie Ihr Trading. Viel Erfolg!

Ausblick für Tesla:

Aktuell bildet sich Welle (B) der übergeordneten Welle (x) aus. Wie für eine „B“ sehr häufig anzutreffen, bedient sich auch diese Welle eines Triangles (a-b-c-d-e) zur Ausbildung der internen Struktur. Die auf (B) folgende (C) setzt die Aktie der Tesla Inc. wieder deutlichem Druck aus, infolgedessen sich ein Abverkauf bis zur 1.00-Unterstützung bei 477 Euro einstellen wird. Ein signifikant tieferes Abgleiten kann ich dem Chart aktuell nicht able-sen. Nach Abschluss von Welle (x) wird sich ein neuer Aufwärtstrend einstellen.

Tesla - Korrekur abgeschlossen?
Diese sich offenbar als Impulswelle ausbildende Rallye lässt die Notierungen von Tesla noch einmal steigen, versteht sich aber im Grund als der abschließende Part des großen Aufwärtstrends. Mögliche Ziele dieses Trends sind erst nach Abschluss der Korrektur zu benennen. Als Anhaltspunkte können die dargestellten Retracements herangezogen werden. Größere Gefahren stellen sich erst durch einen eventuellen Bruch der 1.00-Supportlinie (477 Euro), mittels Schlusskurses, ein.

Fazit:

Tesla bewegt sich, innerhalb eines Aufwärtstrends, in einer Korrektur. Die Korrektur wird sich noch geraume Zeit fortsetzen, weshalb eine Positionierung nicht anzuraten ist.



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

4 Kommentare

  1. Was ist das für ein Chart??? Die Kurse sind in dem Chart komplett falsch!!! Bitte um Berichtigung!!! Absolut inkompetent!!!

    1. bitte selber überprüfen und dann entschuldigen
      https://www.finanzen.net/aktien/tesla-aktie

      1. @susiklatt, für was entschuldigen? Herr Becker stellt uns seine Analysen explizit zur Verfügung – allerdings haben wir darauf kein Exklusivrecht, er kann seine Analysen auch auf anderen Plattformen veröffentlichen

  2. Ach der Chart ist in EUR!!! 😂 wer macht den bitte sowas??? Wer chartet US aktie in EUR??? Kann man doch nicht ernst nehmen!!! Wenn der Eur/Usd nicht 1,20 ist sonder auf 1,10 fällt, dann idt doch auch Tesla Kurs IN EURO anders…. also chartet gefälligst Us Aktien in USD!!! Dann hätte man auch die Bärenflagge im Chart gesehen und den Abflug grosses C der ABC vorhergesehen… und auch die Fibo nach Bruch richtig angesetzt… von wegen Korrektur vorbei… man will wieder Lemminge reinlocken!!!

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage