Devisen

Ukraines Hrywnia auf neuem Allzeittief

Die ukrainische Hrywnia hat erneut ein Allzeittief zum US-Dollar erreicht und fällt auf 13,55 – mehr als 1% teifer als noch am Freitag. Der Absturz wurde beschleunigt durch die Aussagen der NATO am Freitag, wonach Russland vom eigenen Territorium ukrainische Stellungen angreife.

Die Hrywnia hat damit seit Anfang des Jahres 60% (!) an Wert verloren. Damit verschlechtert sich die ökonomische Lage des Landes weiter: Energieimporte werden teurer, ebenso steigen die Lasten der Verschuldung. Möglicherweise ist das Land gezwungen, erneut die Kosten für Strom zu erhöhen. Derzeit liegt das Defizit des Landes bei 10% des BIP. Die Ukraine hat derzeit keine andere Chance, als sich von einer Hilfstranche des IWF zur nächsten zu hangeln. So oder so wird der Westen das Land „ausbailen“ müssen..



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage