Konjunkturdaten

US-Arbeitsmarktdaten in der Detailanalyse: Industrie fällt als Wachstumsmotor aus

Die US-Arbeitsmarktdaten wurden vorhin veröffentlicht mit 201.000 neuen Stellen im August, was leicht besser war als erwartet (+191.000). Im Staatssektor wurden 3.000 Stellen gestrichen. Somit gibt es also 204.000 neu geschaffene Stellen im US-Privatsektor. 26.000 neue Stellen stammen aus dem Verarbeitenden Gewerbe. Im Untersektor Bergbau wurden 6000 Stellen geschaffen, und auf dem Bau wurden 23.000 neue Stellen geschaffen. Überraschenderweise gehen im August in der Industrieproduktion 3000 Stellen verloren! Das ist wirklich ein Hammer, wo die Industrie doch in den letzten Monaten immer kräftig am Zuwachs neuer Stellen in den USA beteiligt war.


Zum Vergrößern bitte anklicken.

Verbleiben 178.000 neue Stellen, die im Sektor Dienstleistungen geschaffen wurden. Der Großhandel schafft 22.400 neue Stellen. Der Einzelhandel verliert insgesamt 5900 Stellen. Auffällig: Bekleidungsgeschäfte haben alleine im August 20.800 Stellen abgebaut. Der Untersektor Transport und Lagerhäuser schafft 20.200 neue Stellen… was für offensichtliche Zeichen für den Amazon Effekt (Umstellung von Stationär auf Onlineshopping).

US-Arbeitsmarktdaten
Zum Vergrößern bitte anklicken.

Der Bereich Bildung und Pflege schafft insgesamt 53.000 neue Stellen, und ist damit wie üblich stark vertreten. „Professional and business services“ schafft ebenfalls 53.000 neue Stellen. Hier stammen alleine 10.000 neue Jobs aus einfachen Hilfstätigkeiten und 9000 Jobs von Hausmeister-Tätigkeiten. Der für die Schaffung neuer einfacher Jobs extremst wichtige Sektor „Freizeit und Bewirtung“ schaffte nur 17.000 neue Stellen. Das ist eine eher schwache Zahl.


Zum Vergrößern bitte anklicken.



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage