Konjunkturdaten

Verkäufe neuer US-Häuser stark, Preise fallen – Inflationserwartungen der Amerikaner sinken – Aktien mit Rally

Die Verkäufe neuer US-Häuser (New Homes Sales; Mai) sind mit +10,7% auf eine Jahresrate von 696.000 deutlich besser ausgefallen als erwartet (Prognose war eine Jahresrate von 588.000; Vormonat war eine Jahresrate von 591.000, nun auf 629.000 nach oben revidert).

Der Medianpreis liegt bei 449.000 Dollar). Die durchschnittlichen Verkaufspreise liegen bei 511.400 Dollar, tiefster Stand seit Januar – im Vormonat hatten die Durchschnitts-Preise noch bei 569.500 Dollar gelegen! Darüber freut sich die Fed..

————-

Das US-Verbrauchervertrauen (Conference Board; 2.Veröffentlichung Juni) ist mit 50,0 etwas schwächer ausgefallen als erwartet (Prognose war 108,0; Vormonat war 107,2, nun auf 107,6 nach oben revidiert).

Die Erwartung liegt bei 47,5 (Vormonat war 55,2)

Die Einschätzung der aktuellen Lage liegt bei 53,8 (Vormonat war 63,3)

Entscheidend: die Inflationserwartungen der Amerikaner sinken: 5-10 year inflation expectations drop from 3.3% to 3.1%, Exp. 3.3% – darauf achtet die Fed – daher die Rally der Aktienmärkte!



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage