Devisen

Videoausblick: Sand im Getriebe

Von Markus Fugmann

Es ist viel Sand im Getriebe an den Märkten derzeit: gestern der herbe Abverkauf an den US-Märkten – nachdem der Ölpreis nach anfänglicher Rally wieder stark abverkauft wurde, krachten auch die Aktienmärkte nach unten. Nach dem freien Fall der Rohstoffe kommt nun auch der Dollar unter Druck, die neue Euro-Stärke aber ist Gift für den Dax. Der deutsche Leitindex ist ohnehin schwach auf der Brust derzeit, Anstiege an den US-Aktienmärkten macht er kaum mit, wenn es nach unten geht, ist er allerdings mit dabei. Heute dürfte der X-Dax immerhin über der 10500er-Marke eröffnen, nachdem sich die Verluste in Asien in Grenzen halten. Aber eine starke Rally ist eher nicht zu erwarten, übergeordnet sieht es so aus, als wäre der Weg nach unten noch nicht zu Ende..



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

2 Kommentare

  1. Das nenne ich Motivation und Durchhalte Willen, trotz Erkältung immer dabei! Danke und gute Besserung!

    1. @martin,

      herzlichen Dank! Das sind Kollateralschäden eine Weihnachtsmarkt-Abends gestern :)

      Viele Grüsse!

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage