Allgemein

„War das die Zeitenwende am Aktienmarkt?“ Boom und Bust, heute ab 19Uhr Live-Link

Markus Fugmann diskutiert mit zwei Bullen..

War das die Zeitenwende am Aktienmarkt? Seit Jahresbeginn geht es tendentiell nach unten am Aktienmarkt – also seitdem vor allem die Fed klar gemacht hat, dass sie die Zinsen aufgrund der zu hohen Inflation. Sehen wir derzeit den perfekten Sturm? Also eine sich abkühlende Weltwirtschaft bei gleichzeitigem monetären Klimawandel, sprich Straffung der Geld-Politik.

Alleine: einige glauben nicht daran – sondern halten am Mantra „stocks will go up“ fest. Dazu gehören Stefan Riße und unser Gast Daniel Saurenz (er betreibt mit seinem Team das Börsenportal „Feingold Research„).

Sehen Sie unter folgendem Link die Diskussion zwischen den beiden Bullen Stefan Riße und Daniel Laurenz mit Markus Fugmann (bitte auf den Link klicken):

https://www.youtube.com/watch?v=xzYQfQ26JSU



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

2 Kommentare

  1. Flasche noch nicht leer

    Herr Fugmann lag doch schon seit langer Zeit richtig und war viel zu anständig ( Kuschelbär).Die zwei auf dem falschen Fuss erwischten sollten einmal ihre Performace offenlegen. Der sonst gemässigte Daniel machte ein wirtschaftstechnisch gesehen katastrophale Aussage. Er findet gut ,dass reiche Rentner durch Inflation bestraftt werden, vergisst aber,dass durch den gleichen Effekt die Unterschicht und der Mittelstand einen grossen Teil der Altersvorsorge verliert und dadurch den Konsum schwächen oder staatlich unterstützt werden müssen.Dass Herr Risse die Erholung wie nach Corona erwartet ist lächerlich.Die Notenbanken haben damals einen künstlichen Aufschwung erzwungen, die genau die heutige Problemlage bewirkte und diesmal genau gegenteilig agiert.Die Zwei haben auch nicht kapiert,dass es schon bei viel tieferen Kursen jahrelange Querphasen gegeben hat.Jens Erhardt sieht z.B. in 2järigen Bonds mit ca.2,5% Rendite eine gute Alternative um den Boden bei Aktien abzuwarten, denn auch er sieht die Sache anderst als vor einigen Monaten.

  2. Herr Fugmann liegt in diesem Jahr BESONDERS richtig. Ihm habe ich es zu verdanken, dass ich rechtzeitig aus den sog. FANG-Aktien (außer Facebook da früher korrigiert) ausgestiegen bin und jetzt locker an der
    Seitenlinie geduldig auf neue Chancen warten kann. Es genügt m.E. jeden Tag und damit langfristig sich
    seine täglichen Video-Botschaften (am besten zum Frühstück) anzuhören. Dies ersetzt jeden Börsenbrief
    und sonstige Wichtigtuer.
    Gut, dass die täglichen Video-Botschaften ohne den nach meiner subjektiven Einschätzung ökonomischen
    Leichtmatrosen Stefan Risse über die Bühne gehen. Es lohnt sich Herrn Fugmann geduldig zuzuhören.
    Neben der Sachlichkeit hat es auch noch einen hohen Unterhaltungswert. Und dies auch noch ohne
    Kosten (ich bin noch sparsamer als Onkel Dagobert).

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage