Folgen Sie uns

Indizes

Warum steigen Europas Aktienmärkte nicht nach den starken China-Zahlen?

Redaktion

Veröffentlicht

am

Von Naeem Aslam, chief market strategist bei ThinkMarkets

 

Gute Nachrichten sind nicht mehr gut, besonders heute. Die europäischen Märkte haben beschlossen, die starken Wirtschaftsdaten aus China nicht zu feiern. Die chinesische BIP-Zahl war robust (6,4%,  Prognose war 6,3%), selbst die Industrieproduktion war stark: tatsächlich 8,5 Prozent, während die Prognose 5,6 Prozent betrug. Das ist das Beste, was es geben kann.

Dennoch haben die Anleger hier eine andere Meinung. Die Sorge ist, dass die Peoples Bank of China ihre Haltung in Bezug auf ihre Geldpolitik ändern könnte – wir sehen vielleicht nicht so viel geldpolitische Unterstützung durch die PBOC. Die Wahrheit ist, dass der Übergang von schwachen Wirtschaftszahlen zu starken Wirtschaftszahlen eine wirklich gute Nachricht ist. Vergessen wir nicht, dass die Verbesserung der wirtschaftlichen Bedingungen in China eine bessere wirtschaftliche Gesundheit der Weltwirtschaft bedeutet.

Im Hinblick auf die Marktperformance von Jahr zu Jahr ist die Performance des Shanghai Composite bemerkenswert, wir sind um über 30% gestiegen. Keiner der wichtigsten Benchmark-Indizes in Europa und den USA weist eine ähnliche Performance auf. Dies geschieht trotz der Tatsache, dass wir während dieses Jahres ernsthafte Warnungen über die wirtschaftliche Verlangsamung in China erhielten.

Ich sage nicht, dass die Performance der US-Indizes und der europäischen Indizes nicht lobenswert ist, der Nasdaq-Index ist seit Jahresbeginn um 20% gestiegen – der führende Index in den USA. Der CAC 40-Index ist um 16,87 Prozent zum Vorjahr und der Dax-Index um 14,61 Prozent gestiegen.

Bei den Rohstoffen, dem schwarzen Gold, ist WTI wieder im positiven Bereich, da die gestern veröffentlichten API-Daten überraschend gesunken sind. Dies war der erste Rückgang seit fast 4 Wochen. Dieser überraschende Rückgang hat die Preisdynamik unterstützt. WTI notiert bei 64,46 und die aktuelle Dynamik zeigt, dass es wahrscheinlich ist, dass der Preis über den am 10. April gebildeten vorherigen Widerstand von 64,70 hinausgehen könnte. Betrachtet man den Tages-Chart, so liegt der nächste Widerstand bei 66,42, während der Trigger auf der Unterseite bei 62,99 liegt.

 

Naeem Aslam

 

Hier klicken und kommentieren

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Finanznews

Aktienmärkte: „Dreifaltigkeit“ Stimulus, Corona, US-Wahlen! Marktgefüster (Video)

Markus Fugmann

Veröffentlicht

am

Für die Aktienmärkte ist derzeit die „Dreifaltigkeit“ entscheidend: die Frage Stumlus ja oder nein bzw. wann und in welcher Größe, die Lage vor allem in Europa um das Coronavirus – und schließlich die immer näher rückenden US-Wahlen mit der Debatte heute Nacht zwischen Trump und Biden. Immer wieder wiederholt sich in den letzten Tagen ein Muster: die Aktienmärkte der Wall Street starten aufgrund von Stimulus-Hoffnugnen stark, um dann aber deutlich nachzulassen – weil dann doch wieder klar wird, dass die optimistischen Aussagen etwa von Pelosi noch lange nicht bedueten, dass man sich wirklich einigt. Noch jedenfalls handeln die Indizes in einem kurzfristigen Abwärtstrend..

Werbung: Traden Sie smart mit Capital.com: https://bit.ly/316AkWq

weiterlesen

Devisen

Freudige Nachricht für Gold-Anleger, Robert Halver über Aktienmärkte, Ideen zu Pfund und Facebook

Redaktion

Veröffentlicht

am

Von

Eine freudige Nachricht für Anleger, die in Gold-Produkte wie ETCs investieren. Bisher waren nämlich Gewinne auf physisches Gold nach 12 Monaten steuerfrei. Jetzt gibt es ein Gerichtsurteil, wonach ein Goldprodukt dem physischen Gold gleichgestellt wurde. Auch hier sind die Gewinne nach 12 Monaten steuerfrei. Dies liegt daran, dass man sich als Anleger bei diesem Produkt (ETC) das Gold auch physisch ausliefern lassen kann. Möglicherweise können Sie sich sogar gezahlte Steuern erstatten lassen. Fragen Sie hierzu Ihren Steuerberater. Manuel Koch geht im folgenden Video auf diesen Sachverhalt ein.

Auch bespricht er mit Robert Halver die aktuelle Lage am Aktienmarkt. Seine Empfehlung: Trotz aktueller Unsicherheiten sollte der Anleger am Ball bleiben und über Aktiensparpläne investieren. Auch bespricht Manuel Koch im Video zwei Handelsempfehlungen der trading house-Börsenakademie. Euro gegen Pfund sei eine Kaufidee über das Vehikel einer Stop-Buy-Order. Die Aktie von Facebook könne man shorten über eine Stop-Sell-Order. Beide Ideen werden im Detail erläutert.

weiterlesen

Indizes

Rüdiger Born: Aktuelle Lage und Chancen bei Dax und Dow

Rüdiger Born

Veröffentlicht

am

Im folgenden Video bespreche ich direkt am Chart die aktuelle Lage bei Dax und Dow Jones, und welche Chancen für Trader vorhanden sind.

Wollen Sie meine täglichen Analysen im „Trade des Tages“ erhalten? Dieses Angebot ist für Sie völlig kostenfrei! Melden Sie sich dafür einfach hier an.

BORN-4-Trading – Trading-Ideen kostenfrei aufs Smartphone! Aktuelle Trading-News, Handelsideen und Trader-Know-how, Rüdiger Born sendet seine Einschätzungen direkt auf Dein Smartphone, entweder als Video- oder Voice-Nachricht oder einfach als schneller Text mit Bild. Welche Märkte kann man handeln, wo gibt es interessante aktuelle Trading-Setups, wo wären Einstiege möglich oder aber Stopps sinnvoll? Brandaktuell, überall und in gewohnt professioneller und spritziger Art. Klicke dazu einfach an dieser Stelle.

weiterlesen

Anmeldestatus

Meist gelesen 7 Tage

Wenn Sie diese Webseite weiter verwenden, stimmen Sie automatisch der Verwendung von Cookies zu. Zur Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um Ihnen das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen