Aktien

Aktien Daily: Rocket Companies und Nanorepro im Fokus, dazu Zoom und Hellofresh

Trading am Laptop

Aktuell steht die Aktie von Rocket Companies im Fokus der US-Trader. Gestern war sie die meist gehandelte Aktie in den USA! Aber wir schauen in diesem Artikel auch auf die Aktien von Nanorepro, Zoom und Hellofresh

Rocket Companies

Gestern wurde die Aktie von Rocket Companies (Börsenkürzel RKT) extrem hoch gepusht. Der US-Kreditanbieter ist die Muttergesellschaft von „Quicken Loans“. Laut WSBTrackers wuchs im Reddit-Forum Wallstreetbets die Gesprächsaktivität für diese Aktie etwas an am letzten Freitag und auch am Anfang dieser Woche. Gestern dann explodierte sie, und mit 34,8 Prozent Anteil wurde gestern in dem gigantischen Zocker-Forum mehr über die Rocket Companies-Aktie gesprochen als über „die alten Hasen“ Gamestop oder AMC.

Im Laufe des gestrigen Börsenhandels in den USA stiegen die Aktien von Rocket Companies an und zeigten eine kräftige Volatilität, so dass der Handel kurzzeitig ausgesetzt wurde. Ab 18:40 deutscher Zeit sah man einen kräftigen Anstieg, der dann unterm Strich in einem Tagesplus für die Aktie von 71 Prozent auf 41,60 Dollar mündete. Warum die Aktie so interessant ist? Laut Berichten gibt es ein Short-Volumen (Wetten auf fallende Kurse) von 1,2 Milliarden Dollar in der Aktie, was 45,8 Prozent des Free Floats entspricht. Dies sei die fünftgrößte Shortposition bei Finanzwerten in den USA.

Also, ist die Meute der wilden Reddit-Zocker gestern auf Rocket Companies aufgesprungen, um den Hedgefonds und anderen Shorties erneut eins auszuwischen, wie Ende Januar bei Gamestop und AMC? So sieht es aus. Nachbörslich fiel die Aktie um 8 Prozent auf 38,20 Dollar. Aber der Tagesgewinn gestern war dennoch beachtlich. Dies zeigt der folgende Chart der Rocket Companies-Aktie, der bis August 2020 zurückreicht. Heute könnte sich eine extreme Aktivität in der Aktie fortsetzen. Weiterer Anstieg? Oder Absturz? Gestern war die Aktie immerhin die am aktivsten gehandelte in den USA. Das kann heute ein wilder Ritt werden. Achtung, hochspekulativ!

Aktienchart von Rocket Companies seit August 2020

Nanorepro

Die Aktien der deutschen Firma Nanorepro konnten gestern 38,8 Prozent auf 18,60 Euro zulegen. Noch am 25. Februar stand die Aktie bei 9,30 Euro. Und noch im letzten Jahr dümpelte die Aktie lange unter Kursen von 2 Euro herum. Nanorepro ist ein Unternehmen aus Marburg und ist Spezialist für medizinische Schnelltests. Erst letzte Woche meldete das Unternehmen einen Großauftrag für Corona-Antigen-Schnelltests. Das Auftragsvolumen liegt bei gut 30 Millionen Euro.

Für die Bestellung liege eine Abnahmeverpflichtung des Auftraggebers innerhalb eines Zeitraums von 12 Wochen vor. Und am 11. Februar vermeldete das Unternehmen Finanzdaten für 2020 mit einer Umsatzverzehnfachung. Verständlich, bei dem Produkt und der Coronakrise! Nanorepro scheint also das goldrichtige Produkt in diese Coronakrise zu haben. Das Interesse der deutschen Anleger an der Aktie ist groß. Bei L&S war die Aktie gestern bereits heiß begehrt, und heute ist sie auch auf Platz 3 der meist gesuchten Aktien, und auf Platz 1 bei der Anzahl der Trades. Heute früh läuft die Aktie weiter auf aktuell 20,70 Euro.

Chart zeigt Kursverlauf der Nanorepro-Aktie seit zwölf Monaten

Zoom

Die Aktien vom Zoom hatten wir gestern früh besprochen. Nach super Quartalszahlen Montag Nacht sah die Aktie nachbörslich sehr gut aus. Im gestrigen offiziellen Handel an der Wall Street brach die Aktie aber unterm Strich um 9 Prozent ein. Die Euphorie in der Aktie scheint kurzfristig verflogen zu sein.

Hellofresh

Der Kochbox-Versender Hellofresh lieferte zwar gute Zahlen, aber die Aktie verlor gestern 6,5 Prozent. Heute früh scheint sie sich leicht stabilisieren zu können mit einem kleinen Plus.



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage