Indizes

Das Jahr 2022 für Tech-Aktien Gefallene FAANG-Aktien, Nasdaq Wipeout, Value Rally

Ein Blick auf Tech-Aktien im Jahr 2022. Die Trends hießen "Gefallene FAANG-Aktien, Nasdaq Wipeout, Value Rally". Hier eine Analyse.

Das Jahr 2022 wird den Anlegern als das Jahr in Erinnerung bleiben, in dem das Narrativ rund um Big Tech-Aktien endgültig zerbrach und eine jahrelange Phase der Marktführerschaft beendete. Nächstes Jahr gibt es kaum Anzeichen für eine Entspannung. Bloomberg hat die Trends der der jahrelangen Highflyer-Aktien in 2022 analysiert. Spitzenwerte wie Amazon, Alphabet, Tesla, Nvidia und Meta Platforms haben in diesem Jahr ein Drittel ihres Wertes oder mehr verloren, und der technologielastige Nasdaq 100 Index ist um 29 % gefallen, was einen Marktwert von etwa 5,6 Billionen Dollar ausmacht.

Steigende Inflation und Zinssätze haben die günstigen Bedingungen, die zum jahrelangen Aufstieg der Technologiebranche beigetragen haben, ausgehöhlt und die Aussicht auf eine Rezession im Jahr 2023 erhöht. Das hat zwar den gesamten Aktienmarkt getroffen, doch die hoch bewerteten Tech-Aktien mussten weiter fallen. „Zum ersten Mal seit fünf bis zehn Jahren haben sich die Fundamentaldaten von Big Tech deutlich verschlechtert“, sagte Justin Kelly, Chief Executive Officer bei Winslow Capital Management. „Das ist eine wesentliche Veränderung der langfristigen Aussichten für diese Unternehmen und der Grund, warum sie nicht mehr führend sind.“ Hier ein Blick darauf, wie sich Tech-Aktien im Jahr 2022 entwickelt haben.

Nasdaq vs Anleiherenditen

Schwieriger Hintergrund für Tech-Aktien

Die wirtschaftlichen Rahmenbedingungen sind Ende 2022 schwieriger als noch vor einem Jahr. Die hohe Inflation war das beherrschende Thema des Jahres, ebenso wie die Versuche der Federal Reserve, sie durch aggressive Zinserhöhungen zu bekämpfen. Die Rendite der 10-jährigen US-Staatsanleihe hat sich 2022 mehr als verdoppelt, während der US-Dollar-Index auf dem besten Weg ist, den größten Anstieg innerhalb eines Jahres seit 2015 zu verzeichnen. Beides ist Gift für die wachstumsstarken, hoch bewerteten Unternehmen, deren Aktien den Nasdaq 100 dominieren.

Jüngste Berichte zeigen zwar, dass sich der Preisdruck allmählich abkühlt, doch der Vorsitzende der US-Notenbank, Jerome Powell, sagte am Mittwoch, die Zentralbank stehe nicht kurz davor, ihre Anti-Inflationskampagne zu beenden. Unter diesen Bedingungen ist der Tech-Trend des Jahres 2022 nicht nur wegen seines Ausmaßes, sondern auch wegen ihrer Länge bemerkenswert. Der Nasdaq 100 hat seit April nicht mehr oberhalb seines gleitenden 200-Tage-Durchschnitts geschlossen, was der längste Zeitraum seit 20 Jahren ist.

Big Tech verliert an Einfluss

Dieser Ausverkauf verringerte die Bedeutung der sogenannten FAANG-Gruppe von Unternehmen, die den Markt dominiert hatte. Diese Gruppe von Aktien – Facebook-Eigentümer Meta, Amazon, Apple Inc., Netflix Inc. und die Google-Muttergesellschaft Alphabet – macht jetzt etwa 13 % der Gewichtung des S&P 500 Index aus, den niedrigsten Wert seit mehr als zwei Jahren. Das ist ein Rückgang gegenüber dem Rekordwert von 19 % im Jahr 2020. Auch wenn diese Gruppe von Aktien an der Wall Street nach wie vor sehr beliebt ist, zeigt die Geschichte, dass die Marktführer einer Ära die nächste fast nie dominieren.

„Wir haben ein Jahrzehnt der Outperformance hinter uns“, sagt Keith Lerner, Co-Chief Investment Officer bei Truist Advisory Services. „Jedes Mal, wenn die Tech-Aktien fielen, kauften die Anleger die Delle und wurden bestätigt. Es wird einige Zeit dauern, bis die Menschen akzeptieren, dass sich die Dinge geändert haben“. Als Gründe für seine Untergewichtung des Sektors nannte er „überdurchschnittliche Bewertungen und eine schwache Gewinndynamik“.

Das Gewicht der FAANG-Aktien im S&P 500 sinkt

Größte Verlierer

Eine Rekordzahl von 13 im S&P 500 enthaltenen Aktien hat in diesem Jahr mindestens 100 Milliarden Dollar an Marktwert verloren, und 12 davon sind Unternehmen aus dem Technologiesektor. Bemerkenswerte Auslöschungen: Amazon.com Inc. hat 756,7 Mrd. USD verloren, Alphabet 689,7 Mrd. USD und Meta hat 616,8 Mrd. USD an Wert eingebüßt. Die Liste umfasst auch Apple, Tesla, Microsoft, Nvidia und Netflix. Je nachdem, wie sich die letzten beiden Dezemberwochen entwickeln, könnten sich dieser Gruppe noch einige andere Tech-Aktien anschließen: Die Verluste von Intel Corp. und Accenture Plc belaufen sich auf rund 90 Milliarden Dollar.

Viele Aktien haben 2022 mehr als 100 Milliarden Dollar an Wert verloren

Gewinner-Aktien

Innerhalb des Sektors gab es einige Lichtblicke. Die „Value“-Technologie erlebte ein Comeback, da die Anleger Aktien von dividendenzahlenden Unternehmen bevorzugten, die zu niedrigen Gewinnmultiplikatoren verkauft werden. International Business Machines Corp., jahrelang ein Underperformer, ist in diesem Jahr einschließlich Dividenden um 18 % gestiegen, während Hewlett Packard Enterprise Co. auf Basis der Gesamtrendite um 6,1 % zugelegt hat.

Gutes Jahr für hochwertige Tech-Aktien

FMW/Bloomberg



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage