Finanznews

Aktien, Währungen: Droht schwarzer Montag wie bei 1987-Crash? Marktgeflüster (Video)

Aktien stürzen ab, Währungen stürzen ab, Dollar und Renditen steigen immer weiter und verstärken damit den Stress im Finanzsystem: droht nun ein Schwarzer Montag wie beim 1987-Crash, als der Dow Jones mehr als 22% verlor? Keine Frage: die Lage ist angespannt. Wenn Währungen wie das britische Pfund an einem Tag mit 3% crashen (was im Währungsbereich extrem selten vorkommt!), weil die neue britische Regierung die Steuern senken will, dann ist Sand im Getriebe. Bei den allermeisten der elf Sektoren im S&P 500 ist keine der jeweiligen Aktien im Plus – der Abverkauf ist also breitgefächert. Die Fed hat die Märkte in eine Lage gebracht, die extrem fragil ist – wird Fed-Chef Powell heute Abend beruhigende Worte finden (siehe Link unten)?

Hinweise aus Video:

1. EZB auf Crashkurs – ist der Euro noch zu retten? Interview mit Markus Fugmann

2. Mercedes legt wegen drohender Gasrationierung Teilevorräte an

3. Fed-Chef Powell Live-Feed (ab 20Uhr)

4. Twitter-Kanal von finanzmarktwelt.de



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

32 Kommentare

  1. Ich erinnere an die mehrfach angedeutete Aussage:

    Der 24.09.22 wird ein Tag sein an den wir alle noch genau wissen,was wir da gemacht haben,
    ähnlich dem 11.September.
    Merkwürdige Aussage,wobei es ja für den 11.September mehrere „Erklärungsmodelle“ gibt,
    wobei die Aussage zum 24.09 nicht nur aus dem „esotherischen Bereich“ kam.

  2. Guten Tag alle miteinander!

    Also ich sehe das einfach so:
    Die USA haben 3 große Probleme, Russland, China und die Inflation. Dabei geht es nur um Geopolitik. Wie Anna Lena richtig gesagt hat ist es gleich wer was in der BRD sagt, niemand von uns entscheidet mit was geschieht!
    Das ist schon entschieden!
    RUS und CH beenden die US-Hegemonie ( trauert irgendjemand diesen Massenmördern wirklich nach?), es sei den, ja was den? Sie statuieren ein Exempel!
    Allerdings funktioniert USA contra RUS und CH nicht da das ein Zweifrontenkrieg wäre. Lösung? Europa gibt den Russen (haben aus der Zarenzeit wie aus der roten Äre offensichtlich wenig gelernt) kontra, dann haben die USA freie Hand im Pazifik und Eurasien ist im Zweifrontenkrieg. Jetzt ist CH halt etwas groß um direkt loszuschlagen, wir sind ja die Guten!, also muss man das Land mürbe machen. Und das geht durch Zinserhöhungen welche Chinas Wirtschaft zerstören sollen und auch werden.
    Das „Gute“ daran, aus Sicht der USA, ist, dass man dadurch die Inflation in den Rest der Welt exportiert. Man also 2 Fliegen mit einer Klappe schlägt, praktisch.
    Das bedeutet, dass wir hier nun tatsächlich eine Inflation haben, bisher hatten wir ja „nur“ eine Teuerung.
    Wird also CH zusehen wie ihr Land von den USA zerstört wird? Was ja das Ende der Kommunisten in Peking bedeuten würde (würde denen wer nachtrauern?). Eher nicht. Daher werden die Kommunisten wohl nach dem Parteitag in Taiwan einmarschieren, schließlich können sie sonst nicht mehr viel tun, um von ihren blutigen Händen abzulenken. Bin auf die Reaktion von Indien gespannt!
    Kurzum, es ist völlig egal ob irgendetwas chrash oder in die Rezession fällt! Alles was zählt ist, dass die Kapitalisten (welche die Welt nicht von Hunger und Armut befreit haben sondern die Wissenschaft, die Kapitalisten verdienen sich damit nur dumm und dämlich) oben bleiben und RUS und CH unten. ALLES andere ist zweitrangig!
    Und von der Warte aus macht alles Sinn was die letzten Jahre gelaufen ist.
    Trotzdem,
    ein schönes Wochenende!

  3. die grünen sind der teufel in person bzw partei.
    ich habe letztes jahr für 4000 liter heizöl 2600 euro bezahlt, da war der barrel preis bei 77 usd. nun liegt der barrel preis bei 78 usd und ich soll 8000 euro für 4000 liter bezahlen.
    warum kostet der stromprei in frankreich1/3 soviel als bei uns. warum kostet in frankreich der diesel 1.60 eur und bei uns 2.10 eur.
    jetzt sehe ich ein video von dirk müller ( über twitter hannes zipfel gesehen ) wo ich geschockt bin wie der strompreis wissentlich und gewollt hoch gehalten wird.

    es kommt mir immer das video von franz josef strauß vor augen, wenn ich diese grünenpolitik sehe.

    alle radikalen sind schlimm egal ob im rechten spektrum oder idelogisten wie grünen.
    wenn einer vin beiden regiert, gehts immer schlimm aus fürs volk.
    vg md

    1. Moin !

      Ja, die Grünen sind schuld ! Ganz Klar.
      Die Grünen sind in der Ukraine einmarschiert, und habe Europa bedroht.
      Die Grünen habe jahrelang versäumt, die erneuerbaren Energien auszubauen. Deshalb sind wir heute so abhängig von Russlands Gasvorräten
      Die Grünen haben Russland umgarnt mit Ihrer Politik und haben Gerd Schröder geholfen bei der Bereicherung.
      Nordstrem 2 wollte die Grünen auch unbedigt haben……
      Grüne sind sowieso ganz übele Personen die ständig über unser Unvermögen meckern, das wir zu blöd sind zusammenhänge zu erkennen und Wissenschaftlern zu glauben.

      Wie schön waren doch die guten alten Zeiten mit Franz Josef Strauss ! Alles war so klar und einfach. Man brauchte nicht einmal eine „Bild“ Zeitung um die Welt zu erklären.
      Wer an der Macht ist konnte sich bereichern, besonders in Bayern. Das waren die Grundprinzipien vom Franz.
      Waffenhändler waren willkommen und Geschäfte zum Wohle der Partei und zum Schaden der Republik wurden getätigt. Erinnern konnte man sich nicht mehr an genaue zusammenhänge. In der CDU hat man sich in der Kriese der Pandemie auch an der Not der Bevölkerung bereichert mit dem „Maskendeal“.
      Strafe musste niemand befürchten, hat man die Gesetze doch selber verabschiedet.

      Warum, warum, warum…….die Banane ist auch nicht ganz unschuldig. Besonders die grünen.
      Dirk Müller, von alters her eine Koryphäe in Wirtschaftsfragen, erklärt gekonnt die Zusammenhänge. Der muss es wissen, hat er doch seinen Stand direkt unter der DAX Anzeigetafel. Da kommen schließlich nur die ganz schlauen hin.

      Alle Radikalen sind schlimm…ja das stimmt. Aber die Dummen sind gefährlicher.
      Ich habe Angst vor dummen Menschen die glauben, das die Welt einfach ist. Heizöl und Strom unterliegen der gelobten Marktwirtschaft. Nicht der bösen sozialen Marktwirtschaft, weil das ist grüner Mist.

      Marktwirtschaft ist das einzige, was bei CDU und besonders der FDP Gültigkeit hat. Anscheinend nur, wenn es einem in den Kram passt.

      Ich habe Angst vor Dummheit in Deutschland. Ich habe Angst vor Ihnen, Herr oder Frau „md“.
      Die Welt ist komplizierter als „Bild“ Zeitung…….

      Grüße
      Carsten

      1. verstehe ich das richtig, also der ölpreis könnte dürfte auch auf zb 50 usd den barrel fallen, egal.
        wir halten uns an den krieg rus/ukr, und deshalb kann der benzinpreis auch 3 eur den liter kosten, egal welches nachfrage angebot auf dem weltmarkt herrscht. wir bauen dann einen „entlastumgspaket sprit“ ein.
        hauptsache wir bekommen endlich einige grünen milliardäre in die forbes liste.
        vom politbüro vorgegebene umfragewerte, die bevölkerung ist für höhere spritpreise etc, damit könnt ihr 90% der bevolkerung hinters licht führen aber keine menschen die sich über youtube neutrale wirtschaftsnachrichtensender ansehen.

        ich bitte euch, für wie doof hält man das deutsche volk.

        strom, wird auch mit gas erzeugt ( teuer ), 1 akw und das thema hätte sich erledigt. ist aber nicht im sinne des grünen polibüros.

        dumm bin ich nicht, ich schaue fmw.
        dumm bleibt der der den örr schaut und einer ideologie radikal oder sehr extremistisch seine ideologie verfolgt.

        aber im endeffekt glaube ich gehts nicht so eher um ideologie, es geht vielmehr um geld schöffeln für seine herren, zur zeit muss doch für die oberen 10 % der rubel in vollem gange rollen.

        vg md

        1. md, alter Spezl und Youtuber, schön mal wieder von dir zu hören 😀
          1 AKW und das Thema hätte sich erledigt … wir haben drei am Laufen, letztes Jahr waren es sechs. Am Preis ändert das gar nichts, weil du damit die Gaskraftwerke noch lange nicht verdrängst. Aber das weißt du sicher selber, du schaust ja schließlich FMW. Ich glaube eher, du willst das einfach nicht wahrhaben, weil sonst dein wackliges Kartenhaus zusammenkracht, das du dir über Jahre so mühsam aufgebaut hast 🥺

          @ottonorma als Forenfrischling: md und ich sind alte Freunde, wir reden so seit vielen Jahren miteinander. Das ist also keine versteckte Diskreditierung, Diskriminierung, Pöbelei oder Unsachlichkeit.

          1. @leftutti mein freund ;),

            schau mal dieses merit-order system. da wird strom das die mwh 20 euro kostet auf bis zu 600 euro hoch gepusht. und das macht nicht der putin oder sonstwer. das macht das kartell um energieerzeuger samt den ganzen ideologisten in der politik. schämen sich aber nicht im fernsehen zu lügen, „energikosten steigen wegen putin`s krieg.

            warum sagt man nicht, zumindest nicht einmal die wahrheit. warum sagt man nicht egal wieviel der barrel kosten wird in zukunft, sprit muss teuer bleiben weil wir es so wollen. und wenn wir lust haben bringen wir einen entlastungspaket sprit auf den weg, damit die menschen meinen wir kümmern uns um ihre sorgen.

            warum sagen sie nicht der strompreis wird von uns manipuliert, weil wir wollen das jeder eine solaranlage oder andere grüne energieanlagen sich anschafft. und wen wir wollen bringen wir einen entlastungspaket strom auf den weg.

            die gelder die als entlastungspaket ausgezahlt werden wird eh vom steuerzahler durch steuererhöhungen zurück gefordert.

            etc etc.

            diese verlogenheit ist es was mich in rage bringt.

            verstehst du mein freund :)

          2. @md, alter Bazi 😉
            Die Merit-Order gibt es schon ewig, und die hat bei „normalen“ Marktpreisen soweit einigermaßen funktioniert, auch wenn sie 10 Jahre lang die EEG-Umlage nach oben getrieben hat. Das ist ein Marktinstrument, das sich auch anderswo findet, nicht nur auf dem Strommarkt. Und die macht weder Putin, noch das Kartell, noch die Ideologen. Da manipuliert auch niemand. Hätten wir mehr Wind- und Solarkraftwerke, würde die Gaskraft als teuerstes Grenzkraftwerk aus der Order fallen, und die Strompreise würden sich an Atom- oder Kohlekraftwerken als die nächstteuersten orientieren. Man könnte den Schmarrn aber auch abschaffen und die Preise bezahlen, wie sie von den Energieproduzenten auch angeboten werden.
            Als alter CDU-Freund solltest du dir einmal Gedanken machen, wem wir das zu verdanken haben…

        2. ja, ja….und auch immer die seriösen Seiten bei TikTok schauen. Aber aufpassen, die sind nicht alle neutral.
          Strom wird auch mit Windkraft erzeugt (Sehr billig) oder mit Photovoltaik (auch noch billig).
          Wurde aber von CDU / CSU nicht gewollt. Die deutsche Marktführerschaft bei PV- Strom wurde leichtfertig an die Chinesen verschenkt. In Bayern will Herr Söder, das wir in Norddeutschland Gas fracken und Windräder aufstellen. Es wird Zeit das wir einen Stromtarif „Nord“ und einen für „Süd“ einführen. Kosten müssen schließlich umgelegt werden. So funktioniert Marktwirtschaft halt.
          Vielleicht denkt man dann dort noch einmal über die „10H Regel“ nach
          Über die Kosten von Atomstrom will ich gar nicht mehr reden. Ich erkläre den Mensche seit 30 Jahren das eine hoch subventionierte Technologie nicht billig ist. Dagegen ist der Strom aus einem Gaskraftwerk ein echter Aldi Schnapper.
          „neutral“ und „Youtube“ klingt genauso schräg wie „TikTok und „seriös“

          Die Angst ist nicht geringer geworden…….eher…

          1. Warum ist der Strom in den Ländern in denen Kernkraft verstärkt eingesetzt wird so günstig ? In Deutschland wird propagandistisch verbreitet Kernkraftstrom sei zu teuer. Wir sind natürlich die teuersten. Auf wiki kann man noch die alten Strompreise vom Sept. 21 einsehen. In Iran kostet Strom 1 ct/kwh. In Südkorea mit seinen 24 KKW (in Betrieb) und 4 im Bau befindlichen kostet Strom 10 ct/kwh, in Frankreich sind wir bei 20 ct.
            Also, wer verdient bei uns zu viel daran, ist das Abzocke oder Mißmanagement.

  4. damit will ich aagen, diese preiserhöhungrn sind inszeniert, inszeniert und gepusht.
    wenn man die medien verfolgt, sehe ich bei maischberger – alice weidell vs strack-zimmermann. und denke mir danach wer ist für frieden und wer für vollen krieg. die für friedensverhandlungen ist bestimmt von mitte links partei, und die für krieg bestimmt von der radikal rechten seite. krass die afd’lerin ist für friedensverhandlungen und die strack-zimmermann für krieg.
    ich sehe lafontaine vs hofreiter, lafontaine für frieden und hofreiter für krieg.
    ich sehe eine wagenknecht gegen grünen partei, wagenknecht für frieden und eine grünenpartei für krieg.
    der witz ist, das die waffenlieferungen gerechtfertigt werden mit den vergwaltigungen an frauen usw.

    die grünen, die seit 1997 alles normale auf den kopf gestellt haben, alles normale anormal gemacht haben, die in ihren slogans mit worten wie “ frieden “ um wählerstimmen geworben haben. die das volk in zwei geteilt haben. aber bei jedem amtsantritt einen krieg unterstützt haben. was soll man da noch dazu sagen.

    diese regierung macht mit dieser energiepolitik keine klimapolitik, das einzigate ist das von reichen superreiche werden, damit endlich mehr deutsche milliardäre in der forbes liste auftauchen.
    ansonsten verstehe ich diese ganze energiepolitik nicht. der ölpreis liegt unter kriegsbeginn. der strompreis ist mit freundlicher unterstützung der grünen manipuliert.
    gas okay, hat viel mit russland zu tun. aber öl kann man überall kaufen und er liegt bei 78 usd der barrel. klar können die grünen noch ein zwei unterhändlwr einbauen und wir kaufen den öl für 150 oder 200 usd den barrel.

    wie denn auch sei, dieses miese spiel gegen die bevölkerung kann nicht lange gut gehen.
    hoffentlich gehts glimpflich aus und es kommt ohne grossen schaden zu neuwahlen.
    zwite variante wäre ein bürgerkrieg in deutschland. unglaublich aber wenn die regierung so weitermacht gaube ich daran.

    aber auch hier hat man schon vorgarbeitet,
    der lauterbach, steht schon in den startlöchern für ein hausarrest dank corona.

    ich weiss viel verachwörungstheorie.

    vg md

    1. @md
      Das klingt fast schon so, als hätten die Grünen auch Schuld am Wetter und den Ergebnissen der Fußball Bundesliga. Was Sie hier schreiben, ist in vielen Punkten arg daneben. Wie viele Beteiligte und Zwischenhändler vom Rohölmarkt bis zur Lieferung in Ihren Heizöltank beteiligt sind, ist rein eine Sache der Wirtschaft, nicht der Politik.

      Der Strompreis ist nicht von den Grünen manipuliert, sondern von einem seltsamen Marktpreismodell namens Merit-Order. Es waren nicht die Grünen, sondern CDU und FDP, die ein funktionierendes Ökostrompreissystem mit moderaten Preisen an die Strombörse und damit in dieses Modell trieben und damit das aktuelle Preisdesaster erst einläuteten.

      Man kann sicherlich den ganzen Berg an Abgaben und Steuern beim Strompreis kritisch betrachten, aber auch der ist keine Erfindung der Grünen. Steuerbefreiungen sind nicht ohne weiteres durchzusetzen, da sie die Europäische Kommission als staatliche Beihilfen wertet, was letztendlich gegen EU-Recht verstößt.
      Steuersenkungen bis zum rechtlich Möglichen könnte man zumindest vorübergehend in Erwägung ziehen, so der Finanzminister keine Einwände hat.
      Allerdings wird das Geschrei dann wieder groß und laut sein, weil die Reichen wie immer überproportional profitieren und die Energiekonzerne die Steuersenkungen nicht oder nur teilweise weitergeben.

      Bevor Sie so oberflächlich und linientreu weiter verbreiten, dass die Grünen die Gesellschaft spalten, sollten Sie erst einmal in Betracht ziehen, dass es in Wirklichkeit die Kreml-Propaganda in Putins hybrider Kriegsführung ist, die ständig Spaltpilze in die europäischen Gesellschaften treibt. Also der ständige massenhafte und unreflektierte Konsum einschlägiger Seiten und Kanäle, den sich viele auch noch freiwillig und voller Freude täglich antun.

      1. Und welche Propaganda betreiben unsere Medien und auch die Politik ? Sollte ich mir die ständig reinziehen ? Mach ich seit Jahren schon nicht mehr. Aber wer die ständig konsumiert erkennt natürlich die Propaganda nicht. Haben unsere Großeltern in den 30 iger letztes Jahrhundert auch nicht erkannt.
        Man sollte Putin glauben was er sagt. Es nicht zu tun ist die Überheblichkeit des Westens die er anprangert. Aber der Westen und auch dessen Bevölkerung erkennen nicht, daß sie überheblich sind. Ihre Weltsicht ist die richtige das „beweisen“ die „regelbasierten Werte“ , und dann wundert man sich wenn ganz Afrika und Teile Südamerikas, Asiens nichts mehr von uns wissen wollen. Anstatt nach dem „warum“ zu fragen verurteilt man diese Länder noch. Die sind dann auch rechts und alles mögliche. Eben weil wir überheblich sind.

        1. @ottonorma, Sie blenden das Morden der russischen Armee auf fremden Gebiet völlig aus. Wenn Sie in eine Autarkie leben möchten gehen nach Russland wo Milch und Honig fließt. Warum hauen gerade die jungen Menschen ab. Oder sind die Luftaufnahmen der Moldawischen Grenze von Russischen Hubschrauber Propaganda. Wachen sie doch auf, die sind völlig gefangen in Ihrer geistigen Blase, der Westen wäre der Böse und Russland der vernünftige. Wollen sie noch eine Prise China und Coronapolitik dazu ??

    2. Die Strack-Zimmermann ist Lobbyistin für Rheinmetall, also kein Wunder wie sie redet.
      Die Grünen sind Kriegstreiber was die natürlich weeeit von sich weisen. „Man muss Waffen für den Frieden liefern“, für Demokratie und Freiheit !! hat das die Ukraine überhaupt schon mal gehabt ? kennen das die Menschen dort ? denen wäre lieber sie würden mehr verdienen.Denn von der Deemokratie kann man nicht abbeißen. Immerhin, Selenskij hat den Mindestlohn auf 1,23 €/Std. angehoben.
      Demokratie, Freiheit, Menschenrechte, das ist die Monstranz die der Westen, vor allem USA, vor sich herträgt um die Welt zu beherrschen. Unipolar soll sie sein. USA an der Spitze. Europa wird gerade zusammengestutzt.

      Recht haben Sie mit dem Öl, obwohl man jetzt noch 17% Euroabwertung draufrechnen muss, aber das Barrel ist im Rahmen der letzten Jahre in etwa gleich geblieben, aber der Heizölpreis ist doppelt so hoch. Das ist Mißmanagement oder Abzocke der Ölgesellschaften und die Regierung guckt zu.

  5. Pingback: Stock markets in a bear market, but is this just the beginning? (Video) - DigLogs

  6. @md die Umweltsäue die 4000liter Rohöl im Winter zum heizen brauchen sollen 12.000 Euro im Winter bezahlen das wäre fair. Die CDU hat uns 30 Jahre Klimapolitisch gegen die Wand gefahren und die einseitige Ausrichtung an Putins Gas zahlen jetzt das deutsche Volk. Wer die Solarenergie verschlafen hat in den 2000er Jahren zahlt jetzt eben 8.000 Euro für Öl und kann sich eben keine zwei Kreuzfahrten mit der Aida mehr leisten und den Klima hochtreiben. Dirk Müller macht mit seinen steilen Thesen auf YT richtig Geld und seine Anleger gucken in die Röhre. Man will auch nur das glauben was man sich selbst zurecht legt, schöne neue Info- Welt.

    1. was will ich denn mit der Solarenergie zum Heizen anfangen ?? Im Winter wenn es kalt ist scheint wenig Sonne, die Einstrahlung ist gering und Abend, wenn ich die Wärme bräuchte, hört sie dummerweise immer auf

      1. @Ottonorma

        Wenn Sie mit der Materie nicht vertraut sind, sollten Sie besser Informationen einholen oder schweigen.
        Wir haben 15 qm Solarthermie auf dem Dach und einen großzügig dimensionierten Pufferspeicher. Sie müssen das ganze Jahr berücksichtigen, nicht nur die drei Wintermonate, die besonders ungünstig sind. Obwohl es auch da sonnige Tage gibt, die nicht wenig zur Heizung beisteuern.
        Speziell in der Übergangszeit von Mitte Februar bis Mai und von September bis Mitte November liegt ein gewaltiges Potenzial, da die Dachneigung hier optimal zum Sonnenstand platziert ist.
        Es geht nicht nur um Heizen, sondern auch um Brauchwasser. Durch Solarthermie decken wir etwa 60% des jährlichen Gesamtverbrauchs ab. Seit 18 Jahren belaufen sich die Kosten für Heizung und Warmwasser auf etwa 320 EUR p.a.

        Sie können nun antworten, was Sie wollen, das sind nun einmal nachprüfbare Fakten…

  7. In Frankreich ist der Spritpreis durch die Senkung der MwSt.günstiger, die Raffinerien arbeiten auch eher staatlich (Total, Elf Aquitaine) als in Deutschland wo es privatwirtschaftlich organisiert ist. Im Sommer liefen die AKWs nicht gut da das Wetter zu heiss war. Frankreich musste Strom zukaufen in Europa.

  8. Kohlestrom- Saubermann

    @ Olec 17, Und wie wärmen sie ,als NICHT- UMWELTSAU ihren Arsch im Winter ? Vielleicht mit subventionierter Wärmepumpe und importiertem Kohlestrom aus Polen? Mieter von günstigen Wohnungen haben keinen Einfluss auf Ihre Heizung und sind somit gezwungenermassen alles Umweltsäue..Hingegen könnten wohl einige Gutbetuchte auf die sehr schmutzigen Kreuzfahrten verzichten.

    1. Ich habe eine 95 qm Mietwohnung Genossenschaft in der Stadt, zahle nur 135 Euro Abschlag diesen Winter mit Fernwärme, von mir aus mit Kohle und Müllheizkraftwerk. Mein Strom kostet 25 Cent beim Ökostromanbieter Schönau, seit 17 Jahren, das liegt auch daran das sie langfristig geplant haben und selber Stromerzeugen.Ansonsten fahre ich viel Fahrrad….bei mir sind nur 20C im Winter. Grünen Bashing zu betreiben ist keine Lösung sondern sich selber im Spiegel zu betrachten und selber nach Lösungen zu suchen um Umwelt, Klima und Ökonomie zu fördern.

      1. Vor 17 Jahren war der Strom noch viel günstiger, da lag er bei der Hälfte. Schönau bietet jetzt seinen Strom für einen Arbeitspreis von mind. 90 ct/kwh an. Das ist Wucher. Vattenfall liegt dagegen aktuell bei – auch noch unverschämt hohen – 68 ct.
        „langfristig geplant“ so ein Unsinn, andere planen kurzfristig ?? und deswegen sind sie billiger ? Demnach hätten die Schönauer den Krieg mit eingeplant ???
        Grünen Bashing muss man nicht verstärkt betreiben, die besorgen das für sich schon selbst. Die sind ein Lacher.
        Die Fernwärme Berlin berechnet als Mischpreis für eine kwh 15,7 ct. Bei einem Verbrauch von 20.000 Kwh sind das 3.400 €/Jahr.

        1. @ottonorma Was wollen Sie ? Ich zahle aktuell 25.75 Cent bei Schönau. Die bekloppten die jedes Jahr über ein Portal die billigsten Angebote suchen und falsche Wechselprämien abgreifen, zahlen eben drauf. Gier frist Hirn, ist an der Börse auch so. Der langfristige, beharrliche Investor siegt, der Zauderer verliert. Der Regierung die Schuld wegen der Energiepreise zugeben ist erbärmlich. Die CDU hätte genau das gleiche gemacht, sich von Russland abgewendet und die drei AKWs hätten den Strompreis auch nicht spürbar gesenkt. Spekulanten bleibt Spekulant am Energiemarkt. Wir haben die Versorger inden 90er entstaatlicht. Die Marktkräfte wirken nicht richtig. Aber gehen Sie als Wutbürger Montags auf die Strasse und hängen Ihr demokratiefeindliches Pappschild auf, das ist Ihr gutes Recht.

          1. @Olec17

            Ich bin ebenfalls bei meinem Anbieter geblieben und zahle für die 15% Strom, den ich nicht selbst produziere, bis August 2023 30,18 Cent/kWh. Das ist zwar eine Erhöhung von rund 26%, aber immerhin.
            Lassen Sie sich von diesen Trollen nicht provozieren, die wissen ohnehin ständig alles, aber wirklich alles, besser. Sind ja schließlich Selbstdenker…

  9. olec17,
    vielleicht habe ich kinder und kann mir das nicht leisten.
    ich verstehe dich richtig, auch das ist dir egal. die ideologie geht vor.

    menschlichkeit mein freund, menschlichkeit.
    aber ihr seit so verbohrt in eurer ideologie das ihr vielleicht nicht mehr wisst was werte sind.

    ihr lebt in eurer welt und meint man muss jeden zwingen genau so zu leben. Fahrrad fahren, im Winter nicht mehr als 20 grad. wenig duschen, 2 Pullover anziehen, das volk transalieren mit eurer schizophrenie.

    wir retten die welt.

    1. @md…..
      nein, wir zwingen niemanden mit dem Fahrrad zu fahren. Sie können auch die Bude auf 24 Grad heizen und im T- Shirt vor dem Fernseher sitzen. Das kann jeder machen wie er oder sie will. Von morgens bis abends in der Wanne liegen oder Duschen, bitte sehr !
      Können Sie alles machen, aber es ist halt nicht umsonst.

  10. Armes Umweltschweinchen

    Hat eine riesige Wohnung und ohne eigenes Zutun sehr tiefe Nebenkosten, vielleicht auch noch einen gutbezahlten Staatsjob,noch einen sehr kurzen Arbeitsweg, ja in einer solchen Situation ist es leicht weniger Glückliche als UMWELTSÄUE zu betiteln.Würde gut zu einem Beamten passen,der sich auch noch die saumässige gute Pension von den weniger privilegierten UMWELTSÄUEN bezahlen lässt.
    Hat der Intelligenzbroken auch schon daran gedacht,dass eine grosse Wohnung mit scheinbar sauberer Energie ( Fernwärme ? ? ) nicht ökonomischer ist als eine kleine Wohnung mit Ölheizung?

    1. Moin !
      Ob Fernwärme ökologisch erzeugt wird ist eher Nebensache. Die Wärme fällt sowieso an. Wenn man die nutzen kann, um so besser.
      Ökostrom bei Schönau einzukaufen macht Sinn. Reine Ökoanbieter haben keinen Grund, den Strompreis anzuheben. Hier sind die Kosten ja auch nicht gestiegen.
      95 qm hört sich viel an, aber vielleicht wohnt Olec da ja mit seinen 3 Kindern….das steht hier nicht.
      Wärmepumpen sind subventioniert, damit die sich jeder leisten kann. Elektroautos auch. Muss man wollen und sich durch die Anträge arbeiten. Ist nicht lustig, lohnt sich aber. Das Leben ist nicht einfach, und auch hier wird der fleiß mit Förderung belohnt.
      Atomstrom ist übrigens ebenfalls sehr hoch subventioniert, weshalb der auch so populär ist.

      @md…..schön, das Du Kinder hast. Kinder sind unsere Zukunft !
      Die Koalition hat bereits viel für Familien mit Kindern getan. Mehr als es CDU / CSU oder die FDP jemals getan hat. Man muss auch mal seriöse Publikationen lesen, auch wenn da wenig Bilder zur allgemeinen Erheiterung sind.

      Wenn wir für die Zukunft unserer Kinder etwas tun wollen, müssen wir mit unliebsamen Einschränkungen leben. Das ist nicht immer schön, sollte uns die Zukunft der Kinder aber Wert sein.

      In diesen Zeiten handeln die schlauen und die Dummen jammern rum.
      Macht euch auf den Weg und werdet auch schlau. Kann jeder.

      Grüße

    2. @ umweltschwein….
      was fabulieren Sie denn da für wildes Zeug ?!
      Olec hat tiefe Nebenkosten, weil er vor vielen Jahren schon auf Ökostrom gesetzt hat und sich einer Genossenschaft angeschlossen hat. Hätte jeder auch machen können.
      Alles Andere von Ihnen verbreitete ist reine Spekulation. Staatsjob, Pension….was soll der Scheiss ?
      Wir wissen es nicht. Sie bedienen hier unseriös ein Weltbild, welches aufgrund der vorliegenden Informationen nicht haltbar ist.
      Vielleicht geht es ja über Ihr Verständnis hinaus, das auch Menschen mit wenig Geld ökologisch handeln und das verfügbare Geld entsprechend einteilen.
      Einigen Menschen ist eine PV-Anlage mehr Wert als ein Urlaub.
      Auch bin ich mir nicht sicher über Ihrer Aussage zu Ökonomie und Ökologie von großen und kleinen Wohnungen. Mir scheint, da ist Ihnen einiges durcheinander geraten.

  11. Fazit: Strom aus Kehrichtverwertung kann verschwendet werden und ist kein Problem, dass der übermässig produzierte Kehricht für sich schon sehr ungrün ist ist auch kein Problem. Das ist die NEUE GRÜNE WEISHEIT. Alles was billig ist ist gut, auch wenn andere dafür bezahlen.

    1. Vielleicht sollten Sie erst einmal lesen, bevor Sie Aussagen verdrehen und beißenden Sarkasmus verbreiten.

      Es geht um Wärme, nicht um Strom.
      Diese Abwärme ist ein Nebenprodukt aus Müllverbrennung, der Zement- oder Stahlindustrie. Die kann man entweder sinnvoll nutzen oder über die Schlote rauspusten.
      Nur weil sie günstig verkauft wird, heißt das nicht, dass Olec die verschwendet. Er schreibt doch extra, dass er trotzdem nur auf 20° heizt.
      Andere bezahlen dafür keinen Cent.
      Gerade weil Kehricht sehr ungrün ist, sollte man darauf achten, die gesamte Kette möglichst effizient zu nutzen.

      Fazit: Der einzig ungrüne Müll ist das, was Sie hier verbreiten!

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage