Folgen Sie uns

Finanznews

Aktienmärkte: Seltsamste Rally der Geschichte! Videoausblick

Das war gestern für die Aktienmärkte die wahrscheinlich seltsamste Rally der Geschichte!

Markus Fugmann

Veröffentlicht

am

Das war gestern für die Aktienmärkte die wahrscheinlich seltsamste Rally der Geschichte! Obwohl der Leitindex S&P 500 mehr als zwei Prozent im Plus war, sind mehr Aktien gefallen als gestiegen. Vor allem Finanz-Werte schwach, weil die die Renditen für Staatsanleihen geradezu kollabierten, nachdem sich die Erwartungen auf einen vollumfänglichen Sieg der US-Demokraten zerschlagen hatten. Klar scheint, dass das nächste Stimulus-Paket weniger groß sein dürfte als erhofft – eigentlich keine gute Nachricht für die Märkte. Aber die Tech-Aktien schossen nach oben und zigen damit einmal mehr den Gesamtmarkt nach oben. Heute fällt wohl die Entscheidung, wer US-Präsident wird – die Chancen von Biden werden immer besser..

Werbung: Traden Sie smart mit Capital.com: https://bit.ly/316AkWq

Hier klicken, um den Inhalt von YouTube anzuzeigen

15 Kommentare

15 Comments

  1. Avatar

    Torsten

    5. November 2020 09:23 at 09:23

    Seltsame Dinge sind passiert?

    Die Vermutung liegt nahe das mal wieder Softbank am großen Rad gedreht hat und die Highflyer Aktien massiv gepusht hat.

    Softbank entwickelt sich zum Hedgefond oder ist es schon.

  2. Avatar

    PK

    5. November 2020 10:14 at 10:14

    hab immer ein Deja Vu bei den ganzen Rallys die niemand begreift.
    Das geht doch schon seit 3 Jahren so. Wir haben einfach einen liquiditätsgetriebenen und Zins getriebenen unglaublichen Aufwärtsdruck der sich immer wieder Ventile sucht.

  3. Avatar

    Marcus

    5. November 2020 10:58 at 10:58

    Was ist eigentlich aus dem Horror der angefochtenen Wahl geworden?

    Dazu die Headline von Reuters:
    Stocks Rally as Wallstreet cheers potential Gridlock.

    Jetzt ist Stillstand bullisch weil es keinen Stimulus gibt und die FED einspringt.

  4. Avatar

    Roland

    5. November 2020 11:16 at 11:16

    Herrlich, wie die Liquidität alle veralteten Börsengesetze außer Kraft setzt. Man sollte doch endlich kapieren, dass keinen mehr fundamentales orakeln interessiert. Gibt es mehr Geld von der FED und Fiskalseite, wenn ja wieviel? Das ist entscheidend. Eine fehlende Andeutung dazu, dann ist vielleicht mal eine kurze Korrektur und Nachkaufgelegenheit für die letzten Schnarchnasen drin. Ich kenne Leute, die beschäftigen sich noch mit KGV, KUV und was weiß ich noch für einen Nonsens. Dann muss ich immer mitleidig den Kopf schütteln

    • Avatar

      Torsten

      5. November 2020 18:34 at 18:34

      Dann macht es auch keinen Sinn sich FMW oder Markus Koch Wallstreet anzusehen. Liquidität ist King, jeden Rücksetzer kaufen, eigentlich egal was.

      Es ist schwer sein Gehirn abzuschalten, aber wenn man gewinnen will muss es so sein. 😁

  5. Avatar

    Columbo

    5. November 2020 11:32 at 11:32

    Warum sollte der Techsektor nicht weiter steigen? Die Coronazahlen explodieren, immer mehr Lockdowns kommen, die Leute müssen zuhause bleiben. Schwache Aussichten auf einen Impfstoff. Bullisch für Tech.

  6. Avatar

    franco33

    5. November 2020 13:27 at 13:27

    Kann die Amerikaner aufrichtig bemitleiden.Das Wahlvolk hat die Option zwischen zwei alten Herren (Marionetten des amerikanischen Finanzsystems)
    Leider ist es bei uns auch nicht besser,da hier unsere Re“Gier“ung sich nur mit Notstandsgesetzen
    über Wasser hält.
    Mit Demokratie hat beides nichts zu tun !

    • Avatar

      Torsten

      6. November 2020 04:28 at 04:28

      Was für Notstandsgesetze? Bitte um Erläuterung!!

  7. Avatar

    Lausi

    5. November 2020 19:20 at 19:20

    Man stelle sich vor, dass Trumpi-Boy jetzt doch plötzlich gewinnen sollte (ausgeschlossen ist das ja noch nicht) – kommt dann der Crash des Jahrhunderts? Im Moment scheint ja eine Biden-Hausse zu laufen.

  8. Avatar

    Ranzentier

    5. November 2020 19:54 at 19:54

    Ich finde es schon merkwürdig das die amis durch google, Facebook, Twitter und NSA alles über jeden Menschen auf der Welt wissen, aber das stimmen auszählen bei einer Wahl dauert ewigkeiten. Es ist schon suspekt das ganze und manchmal glaube ich es ist alles eine große Show auf die wir schauen und irgendwo im off passiert das eigentlich entscheidende..

    • Avatar

      Torsten

      6. November 2020 04:32 at 04:32

      es wird doch wieder so laufen dass das Ergebnis Freitag nach Börsenschluss, also nach 22 Uhr MEZ verkündet wird.
      Damit die Heute Show nicht darauf reagieren kann. 😜😂

  9. Avatar

    Prognosti

    6. November 2020 09:35 at 09:35

    @Ranzentier, die Regeln sind klar, es zählt der Poststempel und in gewissen Teilstaaten der Eingang der Briefpost bis einige Tage später. Das Merkwürdige an der Show ist nur ,dass sich der Präsident des Schwellenlandes nicht an die Regeln halten will und dies auch schon länger erklärt hat.Donald sollte sich langsam um ein Exil kümmern, ich sagte schon mehrmals dass er im Kittchen landen wird.
    Er könnte mit Eion Musk auf den Mars flüchten. Als grosser Impfstoffexperte sollte seine Zukunft gesichert sein

    • Avatar

      Ranzentier

      6. November 2020 12:32 at 12:32

      Ich bin auch kein Trump Fan, aber grds. sind die Regeln schon komisch für Außenstehende und das das Ganze dann 3-4 Tage dauern soll???? Das glaubt doch kein Mensch…da werden einfach 100 Leute mehr rangesetzt und dann ist das in wenigen Stunden ausgezählt…ich vermute hier soll gewartet werden bis es Wochenende ist und dann können sich die Märkte auf das Ergebnis dann gut einpendeln und am Wochenende gibt es für den normalen Trader keine Möglichkeit Anpassungen vorzunehmen…in den USA hat zur Zeit alles ein gewisses Geschmäckle wie ich finde…

    • Avatar

      leftutti

      6. November 2020 16:37 at 16:37

      @Prognosti, Ihr Kommentar gefällt mir, sehr sogar!

      Am Ende wird es die erwartete krachende Niederlage für den Präsidenten der Bananenrepublik:
      303 : 2016 Wahlmänner für Biden.

      Nun wird er erst einmal wie ein Wahnsinniger wegen nichts klagen vor Gericht und noch mehr wehklagen im Twitterzimmer des Weißen Hauses, das er bald verlassen muss. Mal sehen, welches Shithole Country ihm Asyl gewährt. Vielleicht sein Freund und Geistesverwandter in Brasilien, vielleicht haben auch Xi Jinping, Putin oder Erdo Mitleid und gewähren ihm sein Gnadenbrot.

      Wenn nicht, sehe ich den Irren auch schon in den Knast wandern. Traurig stimmt mich das alles nicht…

  10. Avatar

    leftutti

    6. November 2020 16:39 at 16:39

    306 : 216 Wahlmänner natürlich…

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Finanznews

Aktienmärkte: Profi-Investoren machen Kasse! Videoausblick

Der Montag beginnt ungewöhnlich für die Aktienmärkte: die US-Futures sind im Minus. Profi-Investoren müssen ihren Aktien-Anteil reduzieren!

Markus Fugmann

Veröffentlicht

am

Der heutige Montag beginnt ungewöhnlich für die Aktienmärkte: die US-Futures sind im Minus, heute also bisher kein Imfpstoff-Optimismus. Was ist da los? Der November brachte für die Aktienmärkte neue Rekorde, aber nun stehen vor allem Profi-Investoren vor einem Problem: sie sind in Aktien übergewichtet und in Anleihen untergewichtet. Also müssen sie absehbar die Gewichtung bei Aktien senken, ergo verkaufen. Dadurch dürften nach Einschätzungen von US-Banken bis Jahresende Aktien im Volumen von mehr als 300 Milliarden Dollar verkauft werden müssen – und das wird nach dem Rekord-November mit extrem hoher Investitions-Quote und Stimmungs-Euphorie (Impfstoff) nun ein sehr ernst zu nehmender Gegenwind. Ist der heutige Montag bereits der Auftakt dafür?

Werbung: Traden Sie smart mit Capital.com: https://bit.ly/316AkWq

Hier klicken, um den Inhalt von YouTube anzuzeigen

weiterlesen

Bitcoin

Goldpreis: Gestern Bitcoin-Absturz, heute Gold! Marktgeflüster (Video)

Gestern stürzte Bitcoin ab, heute fällt der Goldpreis mit einer schnellen Bewegung unter die Unterstützung bei 1800 Dollar. Was ist da los?

Markus Fugmann

Veröffentlicht

am

Gestern stürzte Bitcoin ab, heute fällt der Goldpreis mit einer schnellen Bewegung unter die Unterstützung bei 1800 Dollar (und das im buchstäblich selben Moment, als auch der VIX deutlich fiel). Was ist da los? Wiederholt sich das Geschehen aus dem März, als ein heftiger Abverkauf von Bitcoin das Vorspiel für den Absturz der Aktienmärkte im März-Crash war? Auffallend ist die Schwäche im Goldpreis und gestern die Schwäche bei Bitcoin) vor allem deshalb, weil der Dollar alles andere als Stärke zeigt – normalerweise unterstützt ein schwacher Dollar das gelbe Edelmetall. Die heute in den USA verkürzt handelnden US-Aktienmärkte nun immer mehr im „Gier-Modus“ – wie lange geht das noch?

Werbung: Traden Sie smart mit Capital.com: https://bit.ly/316AkWq

Hier klicken, um den Inhalt von YouTube anzuzeigen

weiterlesen

Finanznews

Aktienmärkte: Der Chart, der die Welt erklärt! Videoausblick

Markus Fugmann

Veröffentlicht

am

Die Aktienmärkte gestern am US-Feiertag erwartungsgemäß uninspiriert – auch heute ist durch den verkürzten Handel in den USA am Black Friday nicht viel zu erwarten. Aber übergeordnet gilt: es gibt einen Chart, der die ganze (Wirtschafts-)Welt erklärt: dieser Chart zeigt, dass seit den 1980er-Jahren die Schulden schneller wachsen als die Wirtschaft! Und dieser Trend explodiert seit der Finanzkrise geradezu, die Coronakrise wiederum bringt dann die nächste Eskalationsstufe in Sachen Schulden und Geld drucken. Die Notenbanken versuchen mit ihrem Liquiditäts-Exzess diese Verschuldungs-Spirale und damit die Wohlstandsillusion am laufen zu halten – die Aktienmärkte und die Anleihemärkte spiegeln diesen Exzess geradezu beispielhaft wider!

Werbung: Traden Sie smart mit Capital.com: https://bit.ly/316AkWq

Hier klicken, um den Inhalt von YouTube anzuzeigen

weiterlesen

Anmeldestatus

Meist gelesen 7 Tage