Folgen Sie uns

Indizes

DAX daily: Der Dax und die Märkte feiern bereits den Biden-Sieg

Stefan Jäger

Veröffentlicht

am

Der gestrige Handelstag war bereits der dritte Tag in Folge, an dem der Dax ein kräftiges Plus verzeichnen konnte. Entsprechend ging es für den deutschen Leitindex um 235 Punkte (+1,95%) aufwärts, den Handelstag beendete er schließlich bei 12.324. Die Anfangsverluste hat er schnell wettgemacht und folglich nur 5 Punkte unter seinem Tageshoch geschlossen, das Tagestief lag zuvor bei 11.848. Das Hickhack im Kopf-an-Kopf-Rennen bei der US-Wahl hat den Dax gestern nicht belastet. Ganz im Gegenteil, die Anleger feiern eine Kurs-Party, dabei erinnert das Verhalten schon wieder an FOMO, also an die Angst eine Rally zu verpassen. Seit nun drei Tagen greifen die Anleger kräftig bei Aktien zu, weshalb der Dax wieder deutlich über der 12.000er Marke notiert. Aus charttechnischer Sicht hellt sich das große Bild weiter auf, fundamental bestehen jedoch große Risiken.

Ein weiterer Grund für den rasanten Anstieg ist sicherlich die Glattstellung von Put-Optionen. In der vergangenen Woche haben sowohl institutionelle als auch Privatanleger im großen Stil Puts in ihre Depots gelegt, diese wurden in den letzten Tagen wieder aufgelöst. Erfahrungsgemäß folgt auf einen Short-Squeeze eine Gewinnmitnahme. Nachdem der Dax nun drei Tage ausgiebig gefeiert hat, dürfte sich bald zumindest ein kleiner Hangover einstellen. Bei dem ganzen Rummel um die US-Wahl vergessen die Anleger schnell mal die aktuellen Risiken. Nicht nur die Angst vor einem unklaren Wahlausgang, sondern auch die Folgen der europaweiten Lockdowns aufgrund der Corona-Pandemie sind zunächst in den Hintergrund geraten. Das RKI meldet gerade einen neuen Rekordwert an Neuinfektionen, die Corona-Fälle in Deutschland liegen bei 19.990 binnen 24 Stunden.

News und fundamentale Daten

Zwar sind noch nicht alle Stimmen ausgezählt, aber es deutet sich bereits an, dass Joe Biden das Präsidentenamt von Donald Trump ab Januar übernimmt. Zuletzt kam noch ein Biden-Sieg in dem Bundesstaat Arizona dazu, damit fehlt ihm nur noch ein weiterer Staat, um die Anzahl von 270 Wahlleuten zu erreichen. Er benötigt nur noch einen Sieg in den Staaten Nevada, Georgia oder Pennsylvania. Aktueller Stand – Biden 264, Trump 214.

Heute liegt das Hauptaugenmerk auf der Sitzung der US-Notenbank Fed. Am Abend um 20:00 Uhr wird das FOMC-Statement veröffentlicht sowie die Zinsentscheidung bekannt gegeben. Danach folgt um 20:30 Uhr die Pressekonferenz der Fed, von der man sich wieder unterstützende Worte erhofft. Zuvor erscheinen noch weitere Konjunkturdaten. Vor wenigen Minuten wurden bereits die deutschen Auftragseingänge in der Industrie veröffentlicht. Diese sind mit 0,5 % deutlich schwächer als erwartet ausgefallen (2,0 %, vorher 4,5 %). Um 11:00 Uhr folgen dann die Einzelhandelsumsätze der Eurozone. Anschließend erscheinen um 14:30 Uhr die wöchentlichen US-Arbeitsmarktdaten. Insbesondere die Fed-Pressekonferenz, aber auch die zahlreichen Wirtschaftsdaten könnten heute den Dax und die Märkte beeinflussen.

Außerdem stehen erneut interessante Quartalsberichte auf dem Programm. Aus deutscher Sicht lohnt sich dabei der Blick auf die Zahlen von Lufthansa, Linde, Munich Re, Commerzbank und HeidelbergCement. Zuvor wurde bereits der Bericht von dem chinesischen IT- und Shopping-Riesen Alibaba veröffentlicht. Zudem sehen wir noch die Quartalszahlen von Barrick Gold, Dialog Semiconductor, Electronic Arts, General Motors, Take Two und viele mehr.

Die wichtigen Marken für den Handelstag im Dax

Der Dax feiert derzeit eine große Party, die ihn zunächst vom Tief bei 11.328 bis zum heutigen Nachthoch bei 12.398 geführt hat. Eine Dreiviertelstunde vor Börseneröffnung notiert der Index bereits wieder im Plus. Die Meldung über einen neuen US-Präsidenten könnte dem Dax einen weiteren Schub verleihen oder ganz nach dem Motto „sell on good news“ eine Konsolidierung einleiten.

Sollte es für den Index weiter aufwärts gehen, dann muss er die Hürde bei 12.398 nehmen, um zum nächstgrößeren Widerstand bei 12.500 zu gelangen. Dort angelangt besteht eine erhöhte Wahrscheinlichkeit auf eine Konsolidierung. Geht es dennoch höher für den Dax, dann befindet sich die nächste Widerstandszone zwischen 12.600 und 12.630. Darüber liegt bei 12.693 das 61,8 % Retracement der Abwärtsbewegung von 13.460 zu 11.450.

Kommt zur Eröffnung Verkaufsdruck in den Dax, dann könnte er das Gap bei 12.324 schließen und in Richtung der Unterstützung bei 12.250 laufen. An dieser Stelle könnte es wieder drehen. Ansonsten geht es bis zur 12.178 weiter runter. Beschleunigt sich die Konsolidierung, dann kommen weitere Ziele bei 12.094 und der runden 12.000er Marke in Betracht. Darunter befindet sich bei 11.942 noch das 38,2 % Retracement der Aufwärtsbewegung von 11.328 bis 12.324.

DAX daily: Tagesausblick 05.11. - H1-Chart - Der Dax feiert den Biden-Sieg

Heutige Pivot Punkte (PP):

12.721 – Pivot Punkt R2

12.497 – Pivot Punkt R1

12.140 – Pivot Punkt

11.917 – Pivot Punk.t S1

11.560 – Pivot Punkt S2

Dax Unterstützungen (US):

12.250 – mehrfache US/WS

12.178 – 200 % Extension (11.328)

12.094 – 23,6 % Retracement

12.000 – psychologische Marke

11.942 – 38,2 % Retracement

11.848 – Tagestief 04.11.

Dax Widerstände (WS):

12.359 – 261,8 % Extension (11.328)

12.398 – Nachthoch

12.455 – 50 % Retracement (13.460 – 11.450)

12.500 – mehrfacher WS + US (Tageschart)

12.600 – Tief vom 15.10.

12.693 – 61,8 % Retracement (13.460 – 11.450)

 Disclaimer

Die hier angewandte technische Analyse stellt keine Anlageberatung dar. Es handelt sich auch nicht um Kauf- oder Verkaufsempfehlungen von Wertpapieren und sonstige Finanzinstrumenten. Die Wertentwicklung der Vergangenheit bietet keine Gewähr für künftige Ergebnisse. Die bereitgestellten Analysen sind ausschließlich zur Information bestimmt und können eine individuelle Anlageberatung nicht ersetzen. Eine Haftung für mittelbare und unmittelbare Folgen aus diesen Vorschlägen ist somit ausgeschlossen.

Hier klicken und kommentieren

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Finanznews

Aktienmärkte: Ganz normale Exzesse! Marktgeflüster (Video)

Derzeit herrscht das Gefühl vor, dass die Aktienmärkte nur steigen können. auffallend sind derzeit besonders die Exzesse im Options-Bereich!

Markus Fugmann

Veröffentlicht

am

Die Aktienmärkte laufen heute weitgehend seitwärts – aber auffallend sind derzeit besonders die Exzesse vor allem im Optionsbereich, wo die Volumina an Calls (Wetten auf steigende Indizes oder Aktien) ein neues Allzeithoch erreichen. Derzeit herrscht das Gefühl vor, dass die Aktienmärkte nur steigen können. Und historisch geshen waren es solche Gefühlslagen, die besoonders gefährlich waren: wenn alle investiert sind, braucht es nur ein unvorhergesehens Ereignis, das dann zu einer heftigen Korrektur führt. Nach wie vor fehlt dafür ein „Trigger“, aber unverhofft kommt oft. Unterdesesen ist der Euro zwischenzeitlich über die Marke von 1,21 gestiegen – und die EZB dämpft die hohen Erwartungen. Das Risiko auf einen harten Brexit steigt – ist das schon eingepreist?

Werbung: Traden Sie smart mit Capital.com: https://bit.ly/316AkWq

Hier klicken, um den Inhalt von YouTube anzuzeigen

weiterlesen

Indizes

Rüdiger Born: Dynamik im Nasdaq – was tun?

Rüdiger Born

Veröffentlicht

am

Im Nasdaq ist derzeit Dynamik vorhanden. Im folgenden Video bespreche ich ausschließlich die aktuelle charttechnische Lage im Technologieindex, und was für Trader machbar ist.

Wollen Sie meine täglichen Analysen im „Trade des Tages“ erhalten? Dieses Angebot ist für Sie völlig kostenfrei! Melden Sie sich dafür einfach hier an.

BORN-4-Trading – Trading-Ideen kostenfrei aufs Smartphone! Aktuelle Trading-News, Handelsideen und Trader-Know-how, Rüdiger Born sendet seine Einschätzungen direkt auf Dein Smartphone, entweder als Video- oder Voice-Nachricht oder einfach als schneller Text mit Bild. Welche Märkte kann man handeln, wo gibt es interessante aktuelle Trading-Setups, wo wären Einstiege möglich oder aber Stopps sinnvoll? Brandaktuell, überall und in gewohnt professioneller und spritziger Art. Klicke dazu einfach an dieser Stelle.

Hier klicken, um den Inhalt von YouTube anzuzeigen

weiterlesen

Aktien

Markus Koch LIVE vor dem Handelsstart in New York – Riskante Euphorie

Redaktion

Veröffentlicht

am

Von

Markus Koch meldet sich im folgenden Video LIVE vor dem Handelsstart in New York. Besprochen wird die derzeit riskante Euphorie an der Wall Street.

Hier klicken, um den Inhalt von YouTube anzuzeigen

weiterlesen

Anmeldestatus

Meist gelesen 7 Tage