Folgen Sie uns

Die Krypto-Chance

Aktuell: US-BIP „nur“ +4,1%, Preise ziehen stark an!

Markus Fugmann

Veröffentlicht

am

Das US-BIP (2.Quartal, 1.Veröffentlichung) ist mit +4,1% ausgefallen wie erwartet (Prognose war +4,1%, die „Flüsterschätzungen“ aber lagen deutlich höher bei +4,8%; Vorquartal war +2,0%). Nach dem Hype um die BIP-Zahlen im Vorfeld, als sogar immer wieder eine Zahl von über +5% lanciert wurde, ist das eher eine Enttäuschung. Etwa 2,5% der 4,1% sind Vorzieheffekte wegen des Handelskriegs, das sollte man nicht vergessen (US-Firmen bestellen massenhaft in China, bevor die Zölle in Kraft treten)..

Der Preisindex des BIP (BIP-Deflator) liegt bei +3,2% (Prognose war +2,3%; Vorquartal war +2,2%).

Die realen Konsumausgaben (2.Quartal) liegen bei +4,0% (Vorquartal war +0,9%, nun auf +0,5% nach unten revidiert)

Donald Trump hatte gestern auf einer Wahlkampfveranstaltung in einem US-Stahlwerk (sic!) die Tradition gebrochen und als amtierender US-Präsident über das BIP spekuliert:

“Somebody actually predicted today 5.3. I don’t think that’s going to happen. If it has a 4 in front of it, we’re happy. If it has like a 3, but it’s a 3.8, 3.9, 3.7, we’re OK“.
Und dann sein Verweis auf die „Fake News“: “These are unthinkable numbers. If I would have used these numbers during the campaign, the fake news back there would’ve said he’s exaggerating.”

Zu Bedenken ist weiterhin;

2 Kommentare

2 Comments

  1. Avatar

    tm

    27. Juli 2018 14:45 at 14:45

    Interesant sind aber auch die Revisionen der Vorjahre. Die Wachstumsraten unter Obama waren höher als bislang berichtet.

  2. Avatar

    Zimmermann

    27. Juli 2018 18:03 at 18:03

    Das holt doch wirklich keinen mehr vor dem Ofen hervor, gegen welchen Traditionen der aktuelle US-Präsident so verstösst. Was bedeutet das jetzt?

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Die Krypto-Chance

Bitcoin: Es geht doch weiter nach unten

Bitcoin hat es in der vergangenen Woche nicht geschafft in seiner Range zwischen 3540 Dollar und 4070 Dollar zu bleiben. Somit hat er die Seitwärtsbewegung nach unten verlassen und wieder den Weg nach unten eingeschlagen. Doch auch wenn sich nun viele Kritiker freuen. Todgesagte leben länger. Zwar ist der Boden noch nicht erreicht, aber die Zeit von Bitcoin wird noch kommen. Gerade in Zeiten einer weltweit abkühlenden Konjunktur könnte auch bald die Nachfrage nach Kryptowährungen wie Bitcoin wieder steigen – schon alleine als Funktion zur Wertaufbewahrung. Zudem dürfte wohl der US-Dollar als Fluchtwährung seinen Reiz verlieren. Das ist zwar noch Zukunftsmusik, aber nicht unrealistisch. Doch kommen wir erstmal zur kommenden Woche.

Avatar

Veröffentlicht

am

Sie müssen eingeloggt sein, um diesen Inhalt sehen zu können.

.

weiterlesen

Die Krypto-Chance

Bitcoin droht wieder Absturz

Leider ist die Nummer Eins aller Kyptowährungen Bitcoin aus seiner Seitwärtsbewegung wieder nach unten ausgebrochen. Damit hat sich das Bild wieder deutlich eingetrübt. Anfang letzter Woche sah es noch so aus, als ob er es schaffen könnte sogar über die Marke von 4070 Dollar zu springen. Doch daraus wurde nichts. Hauptgründe dürfte wieder einmal das Zerplatzen einer Bitcoin ETF-Traumes gewesen sein. Zudem scheinen sich auch immer mehr langfristige Anleger, die schon früh in Kryptowährungen investiert waren, von ihren Anlagen zu lösen. Doch wie geht es nun weiter? Sollte es zum Beispiel zu einer weltweiten Abschwächung der Konjunktur kommen, könnte gerade Bitcoin davon profitieren. Aber kommen wir erstmal zur aktuellen Woche.

Avatar

Veröffentlicht

am

Sie müssen eingeloggt sein, um diesen Inhalt sehen zu können.

.

weiterlesen

Die Krypto-Chance

Schafft Bitcoin jetzt den Ausbruch nach oben?

Nachdem Bitcoin sich zwischen den Feiertagen eher seitwärts bewegte, kam es gestern zu einem rasanten Anstieg. Damit konnte er sich von seinem unteren Level lösen und versucht nun einen Angriff um über die Marke von 4040 Dollar zu steigen. Seit die Marke von 3500 Dollar gehalten hat, scheinen sich wieder mehr Käufer für Bitcoin zu interessieren und versuchen hier ein Schnäppchen zu ergattern. Im Gegensatz zu Ende 2017 scheint der derzeitige Kurs auch recht günstig. Hoffen wir mal, dass es jetzt zu einem gesunden Wachstum kommt und nicht wieder die Spekulanten zu Übertreibungen am Markt neigen. Denn grundsätzlich halten wir Kryptowährungen wie den Bitcoin für eine sinnvolle Alternative zu herkömmlichen Bezahlsystemen.

Avatar

Veröffentlicht

am

Sie müssen eingeloggt sein, um diesen Inhalt sehen zu können.

.

weiterlesen

Anmeldestatus

Meist gelesen 7 Tage

Wenn Sie diese Webseite weiter verwenden, stimmen Sie automatisch der Verwendung von Cookies zu. Zur Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um Ihnen das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen