Konjunkturdaten

Aktuell: US-Verkäufe bestehender Häuser etwas besser als erwartet, Preise auf Rekordhoch

FMW-Redaktion

Die US-Verkäufe bestehender Häuser (Mai) sind mit +1,1% etwas besser ausgefallen als erwartet (Prognose war -0,5%; Vormonat war -2,3%) auf eine Jahresrate von 5,62 Millionen (Prognose war eine Jahresrate von 5,55 Millionen, Vormonat war 5,57 Millionen).

Dabei stiegen die Verkäufe in drei der vier Großregionen, nur nicht im Mittleren Westen, also in Trump-Land. Gleichzeitig erreichten die Preise neue Hochs, während die Dauer, die ein zu verkaufendes Haus am Markt angeboten wird, so kurz war wie noch nie.

Der Durchschnittpreis für den Verkauf einer bestehenden Immobilie stieg auf $252,800 und überholte damit den bisherigen Bestwert, der im Vorjahr (247.000 Dollar im Juni 2016) erreicht worden war. Zum Vorjahresmonat stiegen die Preise um 5,8%.



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage