Folgen Sie uns

Indizes

A beautiful mind

Markus Fugmann

Veröffentlicht

am

Von Kilian Kimmel

Nachfolgende Grafik zeigt das Zusammenspiel kreditfinanzierter Aktiendepots mit der Entwicklung des amerikanischen Leitindex S+P500 in den letzten 20 Jahren, Stand März 2014.

Billige Kredite haben den S+P 500 in den letzten Monaten zu Höchstständen katapultiert.  Nun gut, das ist jetzt keine überraschende Neuigkeit und eher eine logische Konsequenz, wenn weltweit Zentralbanken die Märkte mit Liquidität überschwemmen.

Die Frage ist, ab welchem Punkt baut sich diese negative Kreditbilanz ab, wann kommt der Margin Call ? Bankberater, Analysten und Leute, die davon was verstehen wollen, sind sich sicher, das bei einem Dax-Stand von ca. 8900 Punkten die Telefonleitungen auf Standby geschaltet sind. Ein Indiz dafür ist, dass in den letzten Monaten der Dax um diese Marke immer wieder kräftig hochgekauft wurde, um schlaflose Nächte zu vermeiden.

Wie auch immer, ein bewährter Wegweiser in Zeiten des Zweifels ist, dass Märkte immer wieder in ihr Gleichgewicht streben. Der optimale Zustand, weil es hier weder Gewinner noch Verlierer gibt, eine Situation, wo ich meine Strategie nicht ändern muss, wenn auch die anderen ihre Strategie beibehalten.

Für diese Erkenntnis hat der Mathematiker John Nash im Jahre 1994 den Nobelpreis für Wirtschaftswissenschaften erhalten.

MarginDebt

Ein Kommentar

Ein Kommentar

  1. Avatar

    Daniel Berg

    28. April 2014 16:45 at 16:45

    Morgen muessten die Maerz-Zahlen (margin debt) kommen. Link siehe unten. Bin gespannt.

    http://www.nyxdata.com/nysedata/asp/factbook/viewer_edition.asp?mode=table&key=3153&category=8

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Finanznews

Aktienmärkte: Warum fallen sie denn? Marktgeflüster (Video)

Markus Fugmann

Veröffentlicht

am

Ja warum fallen sie denn, die Aktienmärkte? Dass die so verwöhnte Wall Street (und auch der Dax) heute unter Druck kommt, hat mehrere Gründe: erstens Zweifel, ob Biden wirklich sein Stimulus-Programm verwirklichen kann. Dann, zweitens, wieder schwache US-Einzelhandelsumsätze – und schließlich die Nachricht, dass Pfizer deutlich weniger Impfstoff in den nächsten Wochen für die EU liefern wird. Im Grunde sind angesichts der absehbaren Verschärfungen der Lockdowns in Europa die Prognosen für ein starkes wirtschaftliches Jahr 2021 schon jetzt obsolet. Aber ein Rücksetzer der Aktienmärkte war ohnehin überfällig, zuletzt fehlte es deutlich an Dynamik auf der Oberseite. Vielleicht spielt auch die Unruhe vor der Amtsübernahme von Biden schon eine Rolle, man fürchtet erneute Ausschreitungen..

Werbung: Traden Sie smart mit Capital.com: https://bit.ly/316AkWq

Hier klicken, um den Inhalt von YouTube anzuzeigen

weiterlesen

Gold/Silber

Rüdiger Born: Charttechnik bei Dow, Nasdaq und Silber

Redaktion

Veröffentlicht

am

Von

Ganz so einfach ist die Lage bei Dow Jones, Nasdaq und Silber derzeit nicht. Schauen wir genauer auf die Charts im folgenden Video.

Wollen Sie meine täglichen Analysen im „Trade des Tages“ erhalten? Dieses Angebot ist für Sie völlig kostenfrei! Melden Sie sich dafür einfach hier an.

BORN-4-Trading – Trading-Ideen kostenfrei aufs Smartphone! Aktuelle Trading-News, Handelsideen und Trader-Know-how, Rüdiger Born sendet seine Einschätzungen direkt auf Dein Smartphone, entweder als Video- oder Voice-Nachricht oder einfach als schneller Text mit Bild. Welche Märkte kann man handeln, wo gibt es interessante aktuelle Trading-Setups, wo wären Einstiege möglich oder aber Stopps sinnvoll? Brandaktuell, überall und in gewohnt professioneller und spritziger Art. Klicke dazu einfach an dieser Stelle.

Hier klicken, um den Inhalt von YouTube anzuzeigen

weiterlesen

Finanznews

Aktienmärkte: Buy the rumor, sell the fact? Videoausblick

Die Aktienmärkte heute morgen leicht schwächer, nachdem Biden seinen Stimulus-Plan vorgstellt hat. Buy the rumor, sell the fact?

Markus Fugmann

Veröffentlicht

am

Die Aktienmärkte heute morgen leicht schwächer, nachdem der neue US-Präsident Biden seinen Stimulus-Plan vorgestellt hat. Ist die Reaktion auf Bidens Plan das klassische „buy the rumor, sell the fact“-Schema? Man kauft also die Hoffnung, und verkauft dann, wenn die Hoffnung eintritt? Heute dürfte für die Aktienmärkte auch der kleine Verfall eine Rolle spielen, denn der Bestand an Call-Optionen ist gigantisch. Die Fed hat in Gestalt von Jerome Powell klar gestellt, dass die Zinsen nur dann angehoben würden, wenn die Inflation deutlich über 2% schießen würde. Und in Deutschland drohen Verschärfungen des Lockdowns, was den Dax aber bisher nicht wirklich interessiert – obwohl damit die optimistischen Wirtschafts-Prognosen obsolet wären..

Werbung: Traden Sie smart mit Capital.com: https://bit.ly/316AkWq

Hier klicken, um den Inhalt von YouTube anzuzeigen

weiterlesen

Anmeldestatus

Meist gelesen 7 Tage