Indizes

Chartanalyse Dax und Co rutschen ab – wie tief geht es noch?

Dax, Dow und Co sind im Abwärtsmodus. Der Dow fällt unter 30.000 Punkte. Wie tief geht es noch? Die Charts analysiere ich genauer im Video.

Wollen Sie meine Analysen im „Trade des Tages“ erhalten? Dieses Angebot ist für Sie völlig kostenfrei! Melden Sie sich dafür einfach hier an.

BORN-4-Trading – Trading-Ideen kostenfrei aufs Smartphone! Aktuelle Trading-News, Handelsideen und Trader-Know-how, Rüdiger Born sendet seine Einschätzungen direkt auf Dein Smartphone, entweder als Video- oder Voice-Nachricht oder einfach als schneller Text mit Bild. Welche Märkte kann man handeln, wo gibt es interessante aktuelle Trading-Setups, wo wären Einstiege möglich oder aber Stopps sinnvoll? Brandaktuell, überall und in gewohnt professioneller und spritziger Art. Klicke dazu einfach an dieser Stelle.

 



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

1 Kommentar

  1. Dr. Sebastian Schaarschmidt

    Die Indizes können sich theoretisch vierteln, die Überbewertung wäre vorhanden. Von März 09 bis Anfang Januar diesen Jahres ging’s, mit Unterbrechungen, faktisch nur bergauf.

    Hinter uns liegt ein fast 13 jähriger Aufwärtstrend der die Börsen auf immer neue Höhen hiefte. Wenn’s schlecht läuft, können sich die Indizes wieder vierteln, so wie im frühen Jahrtausend,DAX von 8136 auf 2166,Nasdaq 100 von 4815 auf 885,Nemax 50 von 9876 auf 775,Dow von 11775 auf 6577,Nikkei 225 von 22576 auf 11073 usw…
    Also im Schnitt geviertelt.
    Damals im Jahre 00 lag ebenfalls ein fast 13 jähriger Aufwärtstrend hinter uns, vom 87er Crash bis zum Höhepunkt der Dotcom Blase.
    Allegorien zu heute sind unverkennbar.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage