Europa

Angst vor Rezession? Bruttoinlandsprodukt im 2. Quartal exakt auf der Null-Linie

Das deutsche Bruttoinlandsprodukt (BIP) für das zweite Quartal wurde soeben vom Statistischen Bundesamt veröffentlicht. Hier die Details.

Deutschland-Flagge

Das deutsche Bruttoinlandsprodukt (BIP) für das zweite Quartal wurde soeben vom Statistischen Bundesamt veröffentlicht. Im Vergleich zum Vorquartal ist es exakt eine Veränderung von +-0. Im Vergleich vom 4. Quartal 2021 auf das 1. Quartal 2022 war es ein Mini-Wachstum von revidiert 0,8 Prozent (vorher 0,2 Prozent). Die Entwicklung der deutschen Wirtschaftsleistung schrammt nun also direkt an der Null-Linie. Im Vorjahresvergleich war das Bruttoinlandsprodukt im 2. Quartal 2022 preisbereinigt 1,5 Prozent höher. Die Statistiker erwähnen: „Aufgrund der anhaltenden Corona-Krise und des Kriegs in der Ukraine sind diese Ergebnisse mit größeren Unsicherheiten als sonst üblich behaftet.“

Gestützt wurde die Wirtschaft laut Aussage der Statistiker vor allem von den privaten und staatlichen Konsumausgaben, während der Außenbeitrag das Wirtschaftswachstum dämpfte. Die schwierigen weltwirtschaftlichen Rahmenbedingungen mit anhaltender Corona-Pandemie, gestörten Lieferketten, steigenden Preisen und dem Krieg in der Ukraine würden sich deutlich in der konjunkturellen Entwicklung niederschlagen.


source: tradingeconomics.com

Bruttoinlandsprodukt-Entwicklung seit dem Jahr 2006



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

3 Kommentare

  1. „…..Die Statistiker erwähnen: „Aufgrund der anhaltenden Corona-Krise und des Kriegs in der Ukraine sind diese Ergebnisse mit größeren Unsicherheiten als sonst üblich behaftet.“

    Na immerhin wurden die Ergebnisse nicht wie in China von einer sozialistischen Planungsbehörde vorgegeben ;-)

    Wobei so langsam bin ich mir da auch nicht mehr so sicher, ob die Zahlen der Realität entsprechen ;-)

  2. Ist das Inflationsbereinigt?

  3. Fazit:
    Die Wirtschaft in Deutschland stagniert und die Inflation in der Wahrnehmung der EZB um und bei 2 Prozent (7,5 Prozent Inflation muss man halt einfach als bei 2 Prozent definieren, um diese nur halbherzig bekämpfen zu müssen).

    Willkommen liebe Mitbürger in der Stagflation!!!

    Oder ist der Willkommensgruß noch zu früh?

    Aber macht euch keine Sorgen, die EZB steht Gewehr bei Fuß um uns da raus zu hauen ;-)

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage