Allgemein

Offiziellen Statistiken zeigen anderes Bild China überholt Deutschland bei Auto-Exporten – stimmt das?

Im Oktober 2022 titelten die Medien, dass China Deutschland bei den Auto-Exporten überholt habe

Auto China Exporte

Im Oktober 2022 titelten die Medien, dass China Deutschland bei den Auto-Exporten überholt habe. Doch die offiziellen Statistiken zeigen ein anderes Bild: China exportierte im Gesamtjahr 2022 mit 2,53 Millionen PKWs leicht weniger als Deutschland, das 2,65 Millionen ins Ausland verschiffte.  Trotzdem haben die chinesischen Autoexporte in den letzten Jahren stark zugenommen.

China und seine Autohersteller erobern russischen Markt

Ein Grund für den Anstieg der chinesischen Autoexporte ist der Rückzug westlicher Hersteller aus dem russischen Markt. Hier haben chinesische Marken mittlerweile einen Marktanteil von knapp 38% erreicht.  Mit steigendem Erfolg in Russland wird sich auch der Anteil der Exporte nach Europa erhöhen. Im Jahr 2021 erreichten bereits 24% der chinesischen Autoexporte den europäischen Markt.

Nur wenige chinesische Autos auf Europas Straßen

Allerdings sind die wenigsten Autos aus China auf Europas Straßen von chinesischen Marken. Rund 50% der PKWs aus chinesischer Produktion sind Tesla. Dazu kommen noch Dacia und BMW, die den Großteil der Autoexporte ausmachen. Der Anteil rein chinesischer Marken wie MG/Roewe und Lynck&Co am europäischen Markt beträgt nur 4%. Laut Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) waren in Deutschland im Jahr 2022 nur 1,56% der neuzugelassenen Autos chinesische Marken.

Autos aus China: Gutes Preis-Leistungs-Verhältnis, aber Serviceprobleme

Die Qualität der chinesischen Autos entspricht durchaus einem hohen Standard und bietet dabei ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis. Allerdings haben chinesische Marken Probleme im Service und After-Sales-Bereich. Nio hat erhebliche Schwierigkeiten, neuen Kunden rechtzeitig das bestellte Auto in der gewünschten Konfiguration zu liefern. Bei MG/Roewe lagen im letzten Quartal des letzten Jahres viele Kundenfahrzeuge still, da der Überlaufbehälter für das Hydraulik-Öl zu klein konzipiert war und das Öl auslief. Roewe konnte monatelang keine Abhilfe schaffen. In China selbst zeigen jüngste Daten starke Rückgänge bei den Auto-Verkäufen.

Auch etablierte Marken kämpfen mit Problemen

Allerdings haben auch etablierte Marken wie VW und Skoda Probleme bei der Einführung neuer Modelle. Bei der Einführung des ID3 hatte VW erhebliche Probleme mit der Software. Fertig produzierte Autos mussten zwischenzeitlich geparkt werden, bis eine neue Version der Software aufgespielt werden konnte. Aktuell kämpft die Skoda-Konzernschwester mit dem „Lenkrad-Gate“: Eine Fehlkonstruktion des Lenkrads für den Skoda Enviaq sorgt dafür, dass die Assistenzsysteme nicht richtig oder gar nicht arbeiten. Auch Skoda konnte diesen Fehler bisher nicht beheben.



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

1 Kommentar

  1. Ich bin mit meiner Frau den MG4 Probe gefahren.

    Ein wirklich gut gemachtes chinesisches Elektroauto zu einem sehr attraktiven Preis ab ca. 28.500€. Letztlich wurde es bei uns doch ein Tesla Model 3 aufgrund der massiven Preissenkungen. Ohne diese hätten wir aber klar den MG4 genommen da er mir Abstand das beste Preis/Leistungsverhältnis hatte. Die Qualität war insgesamt inkl. SW überzeugend.

    Es erinnert alles stark an den Siegeszug der koreanischen Hersteller die anfangs auch belächelt wurden dann aber schnell dazu gelernt haben.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage

Exit mobile version
Capital.com CFD Handels App
Kostenfrei
Jetzt handeln Jetzt handeln

75,0% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld.