Indizes

Dax: Jetzt geht es um die runde Marke von 14.000 Punkten

Dax: Jetzt geht es um die runde Marke von 14.000 Punkten

Ungeachtet aller konjunkturellen Unsicherheiten hat der Dax am Dienstag seinen Anstieg fortgesetzt und dabei die runde 14.000er Marke ins Visier genommen. Es fehlten nur knapp 50 Punkte, um das nächste große Rally-Ziel zu erreichen. Am Tageshoch bei 13.947 Punkten setzten jedoch Gewinnmitnahmen ein. Am Ende des Handelstages stand schließlich ein Plus von 93 Punkten (0,68%) bei 13.910 Zählern zu Buche. Damit erreichte der Deutsche Aktienindex den höchsten Stand seit zwei Monaten.

Es ist weiterhin der Höhenflug an der Wall Street, der dem Dax Auftrieb verleiht. Die US-Indizes setzten allesamt ihren Aufwärtstrend fort, stehen aber nun an markanten Widerständen. Die kommenden Handelstage werden zeigen, ob die Rally an dieser Stelle eine Pause einlegt. Wichtige Konjunkturdaten sowie die Veröffentlichung des Sitzungsprotokolls der Fed am Abend, könnten für Bewegung an den Aktienmärkten sorgen. Der kleine Verfall am Freitag dürfte ebenfalls eine entscheidende Rolle für die kurzfristige Richtungsentscheidung spielen.

Schwache Konjunktursignale werden angesichts der enormen Kauflaune ignoriert. Während der ZEW-Index hierzulande auf den tiefsten Stand seit 2008 eingebrochen ist, verzeichnete der New York Empire State Index (August) den zweitgrößten jemals verzeichneten Monatsrückgang in der Geschichte. Dies sind weitere Indizien für die nahende Rezession. Die Erholungsrally an den US-Börsen und dem Dax ist indessen genährt durch die Hoffnung, dass die US-Notenbank Fed aufgrund des jüngsten Rückgangs der Inflation mehr Zurückhaltung walten lassen könnte.

News und Konjunkturdaten

Heute stehen vor allem wichtige Konjunkturdaten in den USA auf der Agenda. Zuvor richtet sich das Augenmerk aber noch auf die vorläufigen Daten des Bruttoinlandsprodukts der Eurozone (11:00 Uhr). Am Nachmittag erscheine dann die US-Einzelhandelsumsätze für den Juli (14:30 Uhr). Da der private Konsum als wichtigste Stütze der US-Wirtschaft gilt, schauen Marktteilnehmer ganz genau auf die Daten. Analysten erwarten hier einen minimalen Anstieg von 0,1% zum Vormonat (vorher 1,0%). Um 16:30 Uhr folgen noch die US-Rohöllagerbestände, bevor um 20:00 Uhr das Protokoll der jüngsten Fed-Sitzung veröffentlicht wird. In Anbetracht der großen Hoffnung auf eine weniger falkenhafte Fed, könnten die konkreten Hinweise auf künftige geldpolitische Entscheidungen einen Einfluss auf Kurse in den US-Indizes und Dax haben.

Dax: Wo heute die wichtigen Marken für den Handelstag liegen

Der Dax notiert vorbörslich etwas höher und nimmt dabei Kurs auf die runde 14.000er Marke. Überwindet er das nachbörsliche Hoch bei 13.973, dann ist der Weg über 14.000 frei. Hier warten allerdings einige technische Hürden auf den Leitindex. Eine erste mögliche Hürde könnte der Pivot R1 bei 14.006 darstellen. Darüber befindet sich der nächste Widerstand im Bereich von 14.040/52. Bei 14.085 liegt zudem die 161,8% Extension aus der Bodenbildung Anfang Juli. Spätestens an der horizontalen Barriere bei 14.112 dürfte es schließlich zu einer Gegenbewegung kommen.

Bevor der Dax die 14.000 anpeilt, könnte es zunächst zu einem Rücklauf bis zum Pivot/SK bei 13.910 kommen. Fällt er darunter, dann rücken die Marken bei 13.866, 13.848 und das gestrige TT bei 13.825 ins Visier. Unterhalb von 13.825 trübt sich die Lage etwas ein, die nächsten Ziele liegen dann bei 13.793, 13.753 (Pivot S2) und 13.736.

Dax Ausblick: 14.000 Punkte-Marke im Visier

Dax Unterstützungen (US)

13.910 -Schlusskurs 16.08. / Pivot Punkt

13.848 – Pivot S1

13.825 – Tagestief 16.08.

13.736 – Tagestief 15.08.

13.705 – Tagestief 12.08.

13.665 – mehrfache US

13.631 – Zwischentief

13.570 – horizontale US

13.453 – Tief 10.08.

13.360 – Ausbruchsniveau

Dax Widerstände (WS):

13.947 – Tageshoch 16.08.

13.973 – nachbörsliches Hoch

14.000 – psychologische Marke

14.044 – Zwischenhoch 10.06.

14.085 – 161,8% Ext. Boden (12.386)

14.112 – horitzontaler WS

14.220 – Horizontale (D1)

14.313 – mehrfacher WS/US (D1)

Die hier angewandte fundamentale und technische Analyse stellt keine Anlageberatung dar. Es handelt sich auch nicht um Kauf- oder Verkaufsempfehlungen von Wertpapieren und sonstige Finanzinstrumenten. Die Wertentwicklung der Vergangenheit bietet keine Gewähr für künftige Ergebnisse. Die bereitgestellten Analysen sind ausschließlich zur Information bestimmt und können eine individuelle Anlageberatung nicht ersetzen. Eine Haftung für mittelbare und unmittelbare Folgen aus diesen Vorschlägen ist somit ausgeschlossen.



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage