Indizes

EZB-Hoffnung sorgt für Auftrieb Dax weiter im Höhenflug – Diese Zone ist jetzt wichtig

Dax weiter im Höhenflug - Diese Zone ist jetzt wichtig

Der Dax hat am Dienstag erneut ein höheres Hoch bei 15.269 Punkten markiert und damit seine Wahnsinns-Rally weiter ausgebaut. Von seinen Höchstständen fiel er jedoch etwas zurück und beendete den Handelstag mit einem Plus von 53 Punkten (0,35%) bei 15.187 Zählern. Unterstützung erhielt der deutsche Leitindex von starken Konjunkturdaten. Wie das Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) am Dienstag mitteilte, haben sich die Konjunkturerwartungen deutlicher aufgehellt als erwartet. Der ZEW-Index notiert das erste Mal seit März 2022 mit 16.9 Punkten wieder im positiven Bereich (Prognose -15,0).

Am Nachmittag ließ dann ein Bericht von Bloomberg, wonach die EZB nach einer weiteren Zinsschritt im Februar von 0,5% kleinere Anhebungen vornehmen könnte, den Dax über die 15.200er Marke springen. Der anstehende kleine Verfallstag am Freitag dürfte sein Übriges tun, um die Kurse zu beeinflussen. Ein idealer Abrechnungskurs läge nach aktuellem Stand bei circa 15.000 Punkten.

Technisches Bild

Der Dax hat einen Keil ausgebildet und zeigt erste Ermüdungserscheinungen in den Indikatoren. Der RSI weist bärische Divergenzen im Tageschart aus und befindet sich zudem im überkauften Bereich. Es hängt jetzt viel davon ab, ob die US-Indizes die massiven Widerstände durchbrechen, an denen sie angekommen sind oder erneut daran scheitern. Sollte sich die Rally an der Wall Street fortsetzen, so dürfte auch das deutsche Börsenbarometer mitziehen. Sowohl der Dax als auch die US-Indizes stehen am Scheideweg.

Auf kurze Sicht spielt der charttechnische Bereich zwischen 15.250 und 15.320 Punkten eine entscheidende Rolle. Hier könnte der Rally die Puste ausgehen. Sollte der Dax jedoch wider Erwarten darüber ansteigen, ergeben sich weitere Zielmarken bei 15.455 und 15.665 Punkten. Da die FOMO-Gier immer noch nicht nachgelassen hat, ist dem Leitindex derzeit alles zuzutrauen. Nach dem massiven Anstieg seit Jahresbeginn von 9 % steigt kurzfristig jedoch das Risiko von Gewinnmitnahmen an.

Konjunkturdaten – Berichtssaison

Neben den Inflationsdaten aus der Eurozone und den USA stehen heute ebenfalls die US-Einzelhandelsumsätze im Fokus der Anleger. Zuerst richtet sich der Blick auf die endgültigen Verbraucherpreise für Dezember um 11:00 Uhr. Am Nachmittag folgt um 14:30 Uhr dann die Veröffentlichung der US-Erzeugerpreise. Zeitgleich erscheinen zudem die Daten aus dem US-Einzelhandel, die für Bewegung an den US-Börsen und im Dax sorgen können. Unternehmensseitig bleibt es dagegen zunächst ruhig. Erst am Donnerstag stehen mit den Quartalszahlen von Streaming-Gigant Netflix relevante Daten auf dem Programm.

Tagesausblick: Dax weiterhin im Aufwärtstrend

Der Dax notiert vorbörslich wieder über der 15.200er Marke. Oberhalb des heutigen Pivot Punkts von 15.180 ist mit einem erneuten Anstieg in Richtung des gestrigen TH bei 15.269 zu rechnen. Überwindet der Index die Hürde bei 15.269/276, dann dürfte er das nächste Extensionsziel bei 15.317 anvisieren. Heute gilt es die Zone zwischen 15.250 und 15.320 zu beobachten. Sollten hier auf kleineren Zeiteinheiten Umkehrmuster entstehen, könnte dies der Beginn einer kleinen Korrektur sein. Über 15.320 ergibt sich zusätzliches Aufwärtspotenzial bis 15.366 und 15.445.

Die Bullen brauchen sich derzeit wenig Sorgen zu machen. Erst bei einem Rutsch unter das Doppeltief bei 15.086/84 könnte es zu einer kleinen Konsolidierung bis 14.950/934 oder 14.820 kommen. Ein erstes Signal für einen Rücklauf ergibt sich, wenn der Dax unter den heutigen Pivot bei 15.180 fällt. Bei einem Bruch des Zwischentiefs bei 15.132 könnte schließlich ein Test des Doppeltiefs anstehen.

Dax-Prognose: Aufwärtstrend/Rally intakt - Zone 15.250 - 15.320 Punkten im Fokus

Dax-Chart von TradingView

Dax Unterstützungen (US)

15.187 – Schlusskurs 17.01.

15.180 – Pivot Punkt

15.086/084 – Tagestief 16.01. / 17.01.

15.041 – Tagestief 13.01.

14.934 – Tagestief 12.01.

14.816 – Tief Mai/Oktober 2021

14.795 – Tagestief 11.01.

14.774 – Gap 10.01.

14.692 – Tagestief 10.01.

14.675 – Dezember-Hoch (13.12.)

Dax Widerstände (WS):

15.245 – 76,4 % Retracement (11.862 – 16.290)

15.269/276 – Tageshoch 17.01. / Pivot R1

15.317 – Hoch 18.02.22 / 127,2% Extension

15.366 – Pivot R2

15.455 – 161,8 % Extension (Ziel Welle 3)

15.665 -423,60 % Extension

Die hier angewandte fundamentale und technische Analyse stellt keine Anlageberatung dar. Es handelt sich auch nicht um Kauf- oder Verkaufsempfehlungen von Wertpapieren und sonstige Finanzinstrumenten. Die Wertentwicklung der Vergangenheit bietet keine Gewähr für künftige Ergebnisse. Die bereitgestellten Analysen sind ausschließlich zur Information bestimmt und können eine individuelle Anlageberatung nicht ersetzen. Eine Haftung für mittelbare und unmittelbare Folgen aus diesen Vorschlägen ist somit ausgeschlossen.



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage